Unsere Junghunde... der alltägliche Wahnsinn Teil 11

  • ANZEIGE

    Es klappt erstaunlich gut er ist schon viel ruhiger wir waren um 12 und jetzt um 17:00 draussen, er hat den ganzen Tag geschlafen😂🤷🏼‍♀️

    Manche vertragen mehr, manche weniger...und weniger ist gerade bei (jungen) Hunden oft mehr.


    Mach das ruhig mal ne Woche so weiter und zieh dann Zwischenbilanz.

  • Halloooo, ich bin mal kurz wieder da... ich hab mich ehrlich gesagt bei Jino "damals" garnicht so damit befasst, deshalb muss ich mal kurz nachfragen :ops:

    Gibt es bei einem ca 20 Wochen alten, etwas größer werdenden Hund (Schäferhund), einen groben Anhaltspunkt, wie lang ich mit dem maximal laufen sollte oder ist das in dem Alter schon egal?

  • Halloooo, ich bin mal kurz wieder da... ich hab mich ehrlich gesagt bei Jino "damals" garnicht so damit befasst, deshalb muss ich mal kurz nachfragen :ops:

    Gibt es bei einem ca 20 Wochen alten, etwas größer werdenden Hund (Schäferhund), einen groben Anhaltspunkt, wie lang ich mit dem maximal laufen sollte oder ist das in dem Alter schon egal?

    Kommt auch ein wenig drauf an, ob er frei sein Tempo laufen kann oder an der (kurzen? ) Leine laufen muss, für mich auch immer, ob er viele Eindrücke verarbeiten muss, dann wird es bei uns eher nur kurz - ich mag keine überdrehten Hunde.

    Und grade bei grossen Hunden achte ich drauf, dass der im Wachstum befindliche Hund eher weniger als mehr Belastung am Stück bekommt ( ich ziehe gerade DSH Nr. 5 + 6 auf)

  • ANZEIGE
  • QueenyQ

    Danke!


    Ich merke, ich habe meine Frage etwas uneindeutig formuliert. Ich meinte das nicht allgemein, sondern auf einen konkreten Spaziergang bezogen. Aber dennoch hat mir Deine Antwort total weitergeholfen, ich hatte sowieso vor Pausen mit Rumsitzen und Glotzen zu machen, da werd ich lieber ein paar Pausen mehr einstreuen, vor allem wenn er viel getobt haben sollte. =)

  • Es klappt erstaunlich gut er ist schon viel ruhiger wir waren um 12 und jetzt um 17:00 draussen, er hat den ganzen Tag geschlafen😂🤷🏼‍♀️

    Ich würde mal behaupten dass der Großteil der Welpen/Junghunde eher überfordert ist als unterfordert.

    Die sind ja komplett neu auf der Welt und da ist ALLES spannend und aufregend. Auch Sachen, die wir als Mensch gar nicht mehr wahrnehmen. Das muss alle verarbeitet werden... wenn dann noch ständig zu aufregende und zu lange Spaziergänge, zu gut gemeintes Training usw dazu kommen + zu wenig Ruhe, dann ist es kein Wunder, wenn es die Sicherungen im Hundehirn durchaus

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallöchen,


    Das Ergebnis ist da- es war nichts bösartiges. Fehl angelegte Haarfolikel, die keinen Ausgang gefunden haben und sich darum verkapselt haben. Dadurch, dass der TA das entfernt hat, besteht die Hoffnung, dass es nicht nochmal passiert...

    Danke für eure gedrückten Daumen und allen ein schönes Wochenende.

  • Ich habe mal eine Schwarmwissenfrage.

    Figo liegt häufig so komisch abgeknickt mit der Hüfte, wenn er richtig entspannt ist.

    Ich finde es sieht eher ungesund und nicht normal aus. Sollte ich hiermit mal los?

    Der Hund läuft sonst rund und hat keine Schmerzen.

    20220507_132816z9jhr.jpg

  • Haben meine Hunde als Welpen/Junghunde alle gemacht und machen es heute noch teilweise (Pan, Itsy und die 2 Kleinen). Sowas ist fuer mich persoenlich kein Grund zum TA zu gehen..

  • So zu liegen hat mein erster Hund ( Pudel ) bis ins hohe Alter auch gemacht. Der hatte definitiv keinen Hüftschaden. Mein neuer Welpe macht es sich im Moment auch ab und an so bequem.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!