Unser Hund beißt Besuch!

  • ANZEIGE

    Guten Abend und danke für die Freischaltung.


    Ich bin hier, weil mein Freund und ich überfordert sind mit unserem Jerry. Jerry ist ein großer Mischling aus Ungarn und ca. 3 Jahre alt. Er kam vor 2 Monaten direkt aus Ungarn zu uns und macht uns seitdem große Probleme.


    An und für sich ist Jerry ein netter Hund. Er ist freundlich zu anderen Hunden und auch zu mir und meinem Freund. Das Problem ist Besuch! Wenn wir Besuch bekommen verwandelt sich Jerry in ein Monster. Er ist völlig unberechenbar. Er läuft zum Besuch hin, wedelt mit dem Schwanz, freut sich total und wenn der Besuch ihn streicheln und begrüßen will beißt er zu! Er macht das aber nicht immer, manchmal lässt er sich ganz normal begrüßen, wedelt freudig und lässt sich streicheln. Aber er hat bereits 4 mal gebissen und das macht uns Sorgen.


    Wie kann es sein, dass ein Hund sich in einer Sekunde total freut und in der nächsten plötzlich beißt?


    Vom Verein wurde Jerry als freundlich, aufgeschlossen, dankbar und kuschelbedürftig beschrieben. Meistens stimmt das auch, aber in den Momenten wo er beißt passt es überhaupt nicht.


    Wie können wir ihm das abgewöhnen? Wir sind sehr soziale Menschen und bekommen sehr viel Besuch und möchten das Jerry aufhört unsere Gäste zu verängstigen.


    Bitte gebt uns Tipps!

  • Deine Geschichte erinnert mich ein wenig an meine. Direktimport der falsch beschrieben wurde und sich als bissig herausstellte.


    Ich habe das Gefühl, dass ihr euren Hund total falsch lest und einschätzt. Nur weil er schwanzwedelnd den Besuch „begrüßt“ heißt das nicht, dass er freundlich ist. Schwanz wedeln bedeutet nur, dass er aufgeregt ist, das kann auch negative Aufregung sein, Stichwort „Fiddeln“, das kann Überforderung sein, dass er nicht weiß was er tun soll. In dem Moment wo ihr zulasst, dass der Besuch ihn streichelt zeigt ihr eurem Hund, dass er sich nicht auf euch verlassen kann, sondern selbst handeln muss um sich diese unerwünschte Geste vom Leib zu halten. So kommt es dann zum Biss, weil das vermutlich eine Strategie ist, die in der Vergangenheit funktioniert hat.


    Außerdem, wie kann es sein, dass euer Hund bereits 4 mal beißen konnte? Bitte sichert ihn vernünftig mit einem Maulkorb wenn ihr Besuch habt oder bringt ihn in einen anderen Raum. Euer Hund möchte ganz klar nicht angefasst werden, bitte respektiert das und sagt euren Gästen, dass sie Jerry weder anfassen, noch ansprechen oder sogar ansehen sollen.


    Das ist erstmal mein Rat und meiner Meinung nach das wichtigste, dass ihr momentan tun könnt. Bitte holt euch einen Trainer, der die Situation vor Ort einschätzt und euch hilft euren Hund besser zu verstehen. Und nochmal: sichert euren Hund und zwingt ihn nicht in Situationen in denen er das Gefühl hat zubeißen zu müssen!

  • Sicher das er sich freut? Wedeln heisst nicht Freude! Und nur weil ein Hund zu einer Person geht, heisst das noch lange nicht, dass der Hund angefassen werden will ;)


    Sucht euch einen guten Trainer, der sich das anschaut und dann mit euch dran arbeitet. Bis dahin schuetzt den Besuch vor Jerry und Jerry vor Besuch.

  • ANZEIGE
  • Als erste Massnahme würde ich Jerry (bevor ihr die Tür für den Besuch öffnet) ab sofort immer anleinen auf seiner Decke/seinem Platz .

    Er soll keinen! Besuch begrüßen sondern dort später auch ohne Leine ruhig bleiben.

    Wenn er sich dort ruhig verhält, loben und Leckerchen geben.


    Als Nächstes würde ich euch zum Maulkorbtraining raten und vor allen Dingen zur Trainersuche.

    Es sollte sich ein guter Trainer das Ganze vor Ort ansehen und Tipps geben.

  • Habt ihr für Jerry einen Rückzugsort, an dem er ungestört ist? In einem Nebenraum ? Eine Box oder ähnliches?


    Wenn ihr viel Besuch habt, kann es sein, das Jerry davon völlig überfordert ist. Das muss furchtbar für ihn sein: vor 2 Monaten noch aus einem Shelter in Rumänien heraus gerissen und jetzt in einem Haushalt, in dem ständig für ihn völlig unberechenbar fremde Menschen sich die Türklinke in die Hand geben...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Nur weil der Hund wedelt, bedeutet es nicht, dass er sich freut.

    Lasst den Hund keinen Kontakt mehr zu Besuch aufnehmen, sichert ihn mit einer Hausleine o.ä. bis ihr einen Trainer gefunden habt, der zu euch nach Hause kommt und sich das vor Ort ansieht.


  • Ich würde euch auch zu einem Trainer raten, der sich ansieht, wie ihr mit Jerry zuhause (und draußen) umgeht.

    Jerry scheint irgendwie darin bestärkt zu werden, dass er entscheidet, ob und wie Besuch bei euch gestattet ist. Wenn's gut läuft, findet ihr eine/n Trainer/in, der oder die ein unbestechliches Auge dafür hat, ob bei euch klare Hausregeln gelten, für deren Durchsetzung ihr auch sorgt.

    Ich drück' die Daumen.


    Grüße

    LPaxx

  • Die Antwort auf deine Frage ist recht einfach: Es ist keine Freude. Es ist ein riesen Konflikt eures Hundes. Dem geht es nicht gut. Und einen Konflikt kann ein Hund mit Fight - Flight - Freeze - oder Fiddle about lösen.


    "Lustig tun" ist eine Ersatzhandlung mit der der Hund glaubt, den Konflikt zu seinen Gunsten lösen zu können. Fight ist ebenso eine Konfliktlösungsstrategie. Da das Fiddlen ihm nicht hilft- sondern er im Gegenteil dann auch noch angefasst wird, bleibt ihm nichts anderes als zubeißen. Er will keinen Kontakt. Entweder sind ihm Menschen ungeheuer oder es ist sein Hobby, dass kein Fremder reinkommen darf.


    Da hilft euch ein guter Trainer, der euch auch mal hilft, den Hund zu lesen und zu verstehen.


    Ich verstehe tatsächlich nicht, wieso immer noch die Leute sich Hunde aus dem Fotoalbum zu sich holen.. . statt vernünftig zu sein und zumindest in einem deutschen Tierheim oder in Deutschland auf einer Pflegestelle sich die Hunde mal live anschauen. Leider gibts dann oft so ein böses Erwachen, dass Hunde tatsächlich Beutegreifer sind, wehrhaft sind -- aber das heißt nicht, dass sie unsozial sind oder böse. Ist nur nicht jeder ein Spiel-Schaf.

  • Würde mich, bei der Verhaltensbeschreibung, auch nicht wundern, wenn es sich bei dem Hund um einen der Herdschützern handelt.


    Was für ein Mix soll er denn sein? Würdest du uns auch ein Bild zeigen (wenn ja, bitte einen externen Anbieter zum hochladen nutzen)?

  • Meine Hündin springt im Büro Mitarbeiter "freudig" an und wedelt mit dem Schwanz, sobald sie in der Nähe ihres Hundebetts kommen (wenn man das zulässt). Sie sagt damit nicht "Hey, hallo, toll dass du da bist, ich mag dich". Genau das Gegenteil ist der Fall. Sie sagt "Verpiss dich, das gehört zu mir und ist mein Raum." Sie versucht zu blockieren und Abstand reinzubringen. Ich denke, ihr versteht euren Hund in dem Moment komplett falsch.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!