Die DF-Bücherchallenge 2021

  • :laola:40068606gm.png :laola:



    Herzlich Willkommen! Tritt ein, tritt ein, es geht gleich los! Ich habe Dir den besten Platz reserviert. =) Mach’s Dir bequem und erfreue Dich am neuen Bücherspektakel. Im besten Falle warst Du schon fleißig dabei und kennst Dich hier aus, ansonsten keine Sorge, auch Neulinge sind herzlichst eingeladen, bei der wohl größten und vielfältigsten Lesechallenge mitzumachen, die ein Hundeforum nur haben kann (höhöhö…)! Viele Gedanken habe ich mir im Laufe des Jahres gemacht; ich wurde inspiriert, ich habe mich selbst inspiriert (juchhu!) und ich giere darauf, Dir Kategorien zu präsentieren, die Dich herausfordern, die Dich über deinen Tellerrand blicken, Dich etwas Neues ausprobieren lassen UND auch welche, die Dir helfen, deinen bisherigen SuB (= Stapel ungelesener Bücher, wahlweise auch RuB – Regal … –) zu verkleinern. Ich habe einige weitgefasste Themen, einige Spezifischere. Hoffentlich für alle Vorlieben genug dabei!



    Das Meiste bleibt beim Alten, doch besonders für die „Wenigleser“ wird es 2021 eine komplette Umstrukturierung geben – Ich freu mich! Hier erst einmal die altbekannten Regeln, hoffentlich kurz zusammengefasst, ich versuch’s in Stichpunkten:


    40068666bx.png


    » Die Challenge beginnt dieses Mal bereits am 31.12.2020 um 22:00 Uhr und endet am 31.12.2021 um 23:59 Uhr

    »» Allerdings sollen mindestens 70% des Buches im Jahr 2021 gelesen werden


    » Ein Einstieg ist jederzeit möglich! Die bereits gelesenen Bücher des Jahres können einfach nachgetragen werden


    » Es zählen alle Bücher – egal, ob Belletristik, Sachbuch oder Hörbuch (außer anders gekennzeichnet); allerdings zählen abgebrochene Bücher nicht


    » Die Challenge ist allein eine Challenge gegen sich selbst, nicht gegen die anderen – Es gibt wieder mal überhaupt nichts zu gewinnen, es gibt keine Punkte und es macht absolut nichts, wenn andere schon 10 Bücher gelesen haben, du aber „erst“ 3! :nicken: Und wenn es gegen Ende auch eng wird und du die Challenge gar nicht „schaffst“: Auch das ist okay!


    » Austausch ist sehr begrüßt und erwünscht, davon lebt das wundervolle Ding hier, Büchertipps zu Kategorien sind auch gerne gesehen, die aber bitte im Spoiler verpacken =)


    » Es gibt 35 Kategorien in der „Normalleser“-Challenge und nochmal zusätzliche 12 Kategorien für die „Vielleser“ ­– insgesamt also 47 Kategorien


    » Erneut gibt es Joker, die Verteilung sieht folgendermaßen aus:


    Wenigleser

    Normalleser

    Vielleser

    1x bereits vergangenes Monatsmotto doppelt belegen

    2x Kategorie doppelt belegen

    3x Kategorie doppelt belegen

    1x Kategorie mit einer aus der Normalleser-Challenge ersetzen

    2x Kategorie mit einer aus der Vielleser-Challenge oder mit dem aktuellen Monatsmotto tauschen

    2x Kategorie mit aktuellem Monatsmotto tauschen

    1x ein Buch belegt zwei Kategorien

    4x ein Buch belegt zwei Kategorien

    4x ein Buch belegt zwei Kategorien

    2x komplett aussetzen

    5x Kategorie komplett streichen

    4x Kategorie komplett streichen

    (können beliebig kombiniert werden; insgesamt max.3 Joker!)

    (können beliebig kombiniert werden; insgesamt max.7 Joker!)

    (können beliebig kombiniert werden; insgesamt max.8 Joker!)



    40068664bs.png


    » Wichtige Änderung bei den „Autoren entdecken“-Kategorien: Damit es auch wirklich ein Autoren entdecken wird, ist es dieses Jahr nicht mehr erlaubt, sich einen Autoren rauszupicken, den man bereits kennt. Es muss einer genommen werden, von dem man noch nichts gelesen hat. Jede/r Autor*in verfügt über eine recht große Bibliografie, sodass genug Auswahl besteht. Bei großer Not gibt’s ja die Joker.

    Ausnahme: Es wurde tatsächlich von jedem verfügbaren Autor bereits etwas gelesen. Dann greift die alte Regelung, dass ein Buch gelesen werden soll, das man noch nicht von dem/der Autor*in kennt.


    » Durch die Umgestaltung der Wenigleser ist die Einsortierung eines Buches in zwei Kategorien dieses Jahr außerhalb der Joker nicht mehr gestattet! Dafür gibt es nun eben diese, die angepasst wurden und ausreichen sollten und die Wenigleser bekommen ja nun was ganz Neues =)


    » Apropos, ihr seid bestimmt neugierig: Die neue Wenigleser-Challenge!

    Es wird Monatsmottos geben. Ca. 7 Tage (+-2, denk ich mal) vor dem Beginn des neuen Monats gebe ich das Motto des Folgemonats bekannt. Vorsicht, wird eventuell wieder kurz kompliziert, daher Stichpunkte :ugly: :

                   »» Mindestens 75% des Buches müssen in dem Monat gelesen werden

    »»» Andere 25% können nach Bekanntgabe des Mottos im Vormonat oder in der ersten Woche im Folgemonat gelesen werden


    » Kategorien, die über einen Joker „ausgewählt“ werden, sind wie bei den anderen Teilnehmern komplett frei verfügbar


    » Monatsmottos alle sehr offen – Können aber sehr ähnlich zu Kategorien der Normal-/Vielleser sein oder sich sogar gegenseitig ausschließen


    » Normal- und Vielleser dürfen natürlich auch bei den Monatsmottos mitmachen!

    »» Kategorien sind hier wieder miteinander kombinierbar - z.B. Buch wird im Februar gelesen & passt sowohl zu Kategorie X als auch zum aktuellen Monatsmotto: Monatsmotto erfüllt + Kategorie X belegt! Muss aber nicht, können auch separat gelesen werden

    »»» Aber auch für euch gilt: Monatsmottos müssen auch im aktuellen Monat erfüllt werden




    40068662op.png




    40068665kz.png

    1. Lies ein Buch, das mit deinem Nickname zu tun hat1
    2. Lies einen Bestseller von 2020
    3. Lies ein Buch, das mindestens ein offenes Auge auf dem Cover hat
    4. Lies ein Buch, das ein englisches Wort im sonst deutschen Titel hat
    5. Lies ein Buch eines Selfpublishers, den du noch nicht kennst
    6. Autoren entdecken I: Eine Reise in die Vergangenheit - Bernard Cornwell, Iny Lorentz, Rebecca Gablé, Christian Jacq, Sabine Ebert, Oliver Pötzsch, Gisbert Haefs
    7. Lies ein Buch mit deiner Lieblingsfarbe auf dem Cover (muss nicht vorherrschend sein)
    8. Lies ein Buch, das du schon lange im Auge hast, an das du dich aber bisher noch nicht rangetraut hast2
    9. Lass dein Tier aussuchen! Lege drei bis vier Bücher deiner Wahl vor dein Tier und lies das, wofür er oder sie sich entscheidet!
    10. Lies ein Buch, in dessen Titel ein Substantiv im Plural steht
    11. Lies ein Buch eines Autors, dessen Vorname mit demselben Buchstaben beginnt wie dein eigener
    12. Lies ein Buch, in dem eine Zeitreise oder das Prinzip "Und täglich grüßt das Murmeltier" stattfindet
    13. Lies ein Buch, in dem der/die Protagonist*in kein Mensch ist3
    14. Lies ein Buch, das mit einer Landkarte oder einem Glossar ausgestattet ist
    15. Lies ein Buch, das mindestens einen Preis erhalten hat
    16. Autoren entdecken II: Zukunftsvisionen - Robert Silverberg, Andreas Brandhorst, H.G. Wells, Karl Olsberg, Andreas Eschbach, Isaac Asimov, Arthur Clarke
    17. Lies ein Buch, das vorranging in einem Schloss, einer Burg, einem alten Herrenhaus oder einem lang verlassenen Gebäude spielt
    18. Lies ein Buch, in dessen Titel ein Tier vorkommt
    19. Lies ein Buch, das du erst 2021 ergattert hast (geschenkt bekommen, gekauft, geliehen, Bücherschrank, egal!)
    20. Lies ein Buch, das entweder allein mit dem Titel oder mit Titel + Autor genau 21 Buchstaben hat
    21. Lies ein Buch, das Homophobie/Rassismus/Sexismus/Mobbing thematisiert
    22. Lies ein Buch, das einen typisch deutschen Buchstaben im Titel hat: ä, ö oder ü
    23. Autoren entdecken III: Bitte lächeln! - David Safier, Christopher Moore, Sophie Kinsella, Terry Pratchett, Tommy Jaud, Ellen Berg, Hans Rath, Renate Bergmann4
    24. Lies ein Buch eines Autors, der bisher maximal zwei Bücher veröffentlicht hat
    25. Lies ein Buch, bei dem der Vorname des Autors länger ist als der Nachname
    26. Lies ein Buch, in dessen Welt du gerne einen Tag verbringen oder in dem du gerne mit einer Person tauschen würdest
    27. Lies ein Buch, das einmal in einer Leserunde zur Auswahl gestellt, aber nicht ausgewählt worden ist (Hier die aktuellste Liste)
    28. Lies ein Buch, das einen Namen im Titel trägt (auch Orte, auch fiktiv)
    29. Lies ein Buch, in dem sich der Protagonist (zumindest zeitweise) in irgendeiner Form von Ausbildung befindet (Schule, Studium, Lehre, Führerschein, …)
    30. Lies ein Buch, dessen Protagonist*in mit demselben Buchstaben anfängt wie eins deiner Tiere
    31. Lies zwei Bücher, die sich vom Titel her ähneln5
    32. Lies ein Buch, das verfilmt worden ist (auch Serien)
    33. Ersetze diese Kategorie durch eine aus den vergangenen Bücherchallenges, die es dieses Jahr nicht geschafft hat, die dir aber gut gefiel!
    34. Lies ein Buch, das dir ein anderer DF-User empfohlen hat
    35. Autoren entdecken IV: Von Usern, die auszogen, das Fürchten zu lernen – Dean Koontz, Stephen King, Richard Laymon, H.P. Lovecraft, Jack Ketchum, Clive Barker
    36. Lies ein Buch, in dem dir eine fremde Kultur nähergebracht wird


    40068667ef.png


    37. Lies das Debüt eines Autors, der inzwischen bereits mehr als acht Bücher veröffentlicht hat

    38. Lies ein Buch, dessen Kapitelüberschriften nicht (nur) aus Zahlen bestehen

    39. Lies ein Buch mit einer lokalen Präposition im Titel 6

    40. Lies ein Buch, dessen Autor/en ein Pseudonym verwendet/verwenden

    41. Lies ein Buch in Originalsprache

    42. Lies ein Buch, in dem der Protagonist freiwillig eine Reise, einen Urlaub oder einen Roadtrip macht

    43. Lies ein Buch mit einem skurrilen oder außergewöhnlichen Titel (das liegt in deinem Ermessen)

    44. Lies ein Buch, dessen Titel aus vier Wörtern besteht

    45. Lies einen Roman, in dem ein Hobby oder ein Interesse von dir eine Rolle spielt (Thema allgemein, oder eine Figur – muss nicht Protagonist sein – übt es aus, …) (Kein Sachbuch)

    46. Autoren entdecken V: Frauenpower! – Jane Austen, Juli Zeh, Mary Higgins Clark, Virginia Woolf, Katherine Webb, Karin Slaughter, Isabel Allende, Enid Blyton

    47. Lies ein Buch, dessen Titel auf dem Buchrücken nicht wie üblich waagrecht von Buchunterseite zur Buchoberseite geschrieben ist7





  • 40068668md.png


    Ich hoffe, dass mir die liebe Helfstyna hierbei helfen wird, die jeweils aktuellen Mottos dann nachzutragen, sodass man die aktuellen und vergangenen Mottos immer auch hier vorne drinstehen hat? :sweet: :sweet: :rollsmile:



    Monats-Mottos:


    Januar

    Neues Jahr, neue Entdeckungen!

    Lies ein Buch eines Autors, von dem du noch nichts gelesen hast


    Februar

    Ganz im Zeichen der Reinigung (lat. februare = reinigen) bereinigen wir den Titel mal aufs Allernötigste

    Lies ein Buch, dessen Titel aus nur einem Wort besteht


    März

    Lies ein Buch einer Reihe


    April

    Lies ein Buch, bei dem der Vorname des Autors kürzer ist als der Nachname


    Mai

    Maia, die römische Göttin des Frühlings und des Wachstums, daher:

    Lies ein Buch, dessen Titel auf dem Buchrücken nur aus Großbuchstaben besteht

    (für eBook-Leser und Hörbuchhörer gilt hier auch das Cover, ist ja eh meistens bei beidem dann so)


    Juni


    Lies ein Buch, das ein Gebäude auf dem Cover hat


    Juli

    Lies ein Buch, das mit Wasser zu tun hat

    (Meer, See, Insel, Strand, Kreuzfahrt, … kann auch nur im Titel oder auf dem Cover vorkommen)


    August

    Lies ein Buch, das eine ungerade Anzahl an Wörtern im Titel hat


    September

    Lies ein Buch, das mit demselben Buchstaben beginnt wie dieser Monat

    (Bestimmte Artikel am Anfang des Titels dürfen dabei ignoriert werden)


    Oktober

    Lies ein düsteres Buch


    November

    Lies ein Buch mit einem Menschen auf dem Cover (Silhouetten gehen auch, aber dass es ein Mensch ist, muss gut erkennbar sein)


    Dezember

    Lies ein Buch, das (vorrangig) im Winter spielt oder dessen Titel „Frost“, „Schnee“ oder „Eis“ beinhaltet





    40068946om.png


    1 Kreativität ist gefragt! :hurra: Vorsicht: Lang. :pfeif:


    Nachdem auch mir nur der Anfangsbuchstabe des Nicknames zu langweilig wurde, habe ich mir etwas anderes überlegt. Diese Kategorie ist nun etwas weiter gefasst und bietet sehr, sehr viel Spielraum für eure Kreativität und „um die Ecke denken“! Das Buch muss mit eurem Nickname zu tun haben. Ob ganz offensichtlich oder ganz versteckt ist hierbei ohne Belang. Es kann mit dem Inhalt zu tun haben, es kann mit dem Autoren zu tun haben, mit dem Cover, dem Titel, der Seitenzahl oder dem Erscheinungsjahr, alles ist möglich! :hurra: Um euch etwas Erleichterung zu verschaffen oder um eure Kreativität erst besonders anzufachen, demonstriere ich mit meinem Nickname, was möglich wäre (bestimmt hab ich aber auch total coole Ideen vergessen) :

    Nesa8486. Das könnte nun recht langweilig einfach ein Buch sein, das X84 oder X86 Seiten hat. Es könnte auch im Jahr XX84 oder XX86 erschienen sein. Es könnte aber auch mit World of Warcraft oder Videospielen allgemein zu tun haben. Wieso? Nesa leitet sich nämlich tatsächlich nicht unbedingt von meinem eigentlichen Vornamen „Vanessa“ ab, sondern von meinem Nickname „Nésàja“, den ich jahrelang bei World of Warcraft trug. Irgendwann wurde ich nur noch Nesa genannt und fand das eigentlich so angenehm und nach einer Zeit bemerkte ich sogar, dass der ja auch irgendwie zu meinem Vornamen passt, sodass er blieb und man mich mittlerweile eigentlich überall nur noch darunter findet. Es könnte dadurch aber auch – um mehrere Ecken gedacht, was ausdrücklich erlaubt ist! – eine Biografie von Scooter sein, wenn es denn eine gäbe (?) (Nessaja und so). :lol:

    Natürlich kann die Ähnlichkeit auch wie in den vergangenen Jahren einfach nur weiterhin darin bestehen, dass das Buch mit demselben Buchstaben beginnt.


    Und solltet ihr euch für eine persönlichere Geschichte entscheiden und es wäre erst einmal nicht offensichtlich, wie Buch und Nickname zusammenpassen, so fände ich es zwar total spannend, die zu erfahren, aber euch steht es natürlich frei, einfach zu sagen: „Nee, sorry, ist mir zu persönlich, ich möchte das nicht erzählen, aber hat schon seinen Sinn.“ Es gibt keine „Beweispflicht“ oder einen Zwang, den Zusammenhang zu erklären, aber ich bin natürlich trotzdem mega gespannt, was ihr euch einfallen lasst und freue mich tatsächlich tierisch auf die ein oder andere tolle Idee!

    Wenn es euch animieren sollte, würde ich auch hierbei gerne eine Art kleine Challenge ins Leben rufen – und diesmal sogar mit einem kleinen Gewinn? |) . Wer die kreativste Idee gefunden hat, darf sich fürs nächste Jahr eine Kategorie wünschen, die unbedingt drin sein muss (kann auch eine ganz neue sein) oder die definitiv entfernt wird. :D (Muss aber nicht zwingend das Buch sein, das ihr dann auch für die Challenge ausgewählt habt. Ich könnte z.B. lieber ein Buch mit X84 Seiten lesen, aber das mit der Scooter-Biografie in die Runde werfen… :ka: ) Wer darauf keine Lust hat, macht halt nicht mit, kein Problem, absolut optional, kein Stress :ka: Vielleicht hat aber der ein oder andere Spaß dabei und Lust drauf =)


    2 Dabei ist es ganz egal, ob das Buch bereits auf deinem SuB liegt, du aber doch immer wieder lieber was anderes genommen hast, oder du so lange dran rumschleichst, es aber noch gar nicht erworben hast.


    3 Es kann auch ein „Halbmensch“ sein. Percy Jackson würde z.B. auch schon gelten, so als Halbgott. Es muss also nicht zwingend ein Tier oder ein Fabelwesen oder so etwas sein. Aber ein wenig „fremdes Blut“ sollte der/die Protagonist/-in schon haben :D Es kann aber natürlich auch ein Tier sein, ein Gestaltwandler, oder oder oder. Zauberer lasse ich allerdings nicht gelten.


    4 Jaja, ich weiß, Renate Bergmann ist eigentlich ein Pseudonym und ganz eigentlich sogar ein Kerl… Aber ich hatte echt Mühe, bekannte Schriftstellerinnen in diesem Bereich zu finden, die mehrere Bücher in dem Genre veröffentlicht haben... :pfeif: :flucht:


    5 Ja, ihr habt richtig gelesen! Absolute Premiere! Für diese Kategorien müssen zwei Bücher gelesen werden. Vorsicht: Auch wieder etwas länger… Die fiel mir Ende November noch ganz von selbst ein (und ja, ich finde sie sooo cool! :hurra: Eine meiner Lieblinge! |) ), als ich zufälligerweise


    (Vorsicht, ab hier kommen aufgrund von Beispielen zur Verdeutlichung gezwungenermaßen bereits „Vorschläge“, schaut aber doch bitte nochmal bei euch selbst nach, ich fand das wirklich total spannend, nach diesem Gesichtspunkt zu suchen! Sowas fällt einem – mir zumindest – ja doch nicht unbedingt sofort auf)

    „Das Mädchen“ von Stephen King und direkt danach „Das Mädchen, das Geschichten fängt“ von Victoria Schwab gelesen habe und mich auch noch darüber amüsiert und gleichzeitig geärgert habe, dass ich „Das Mädchen, das den Mond trank“ von Kelly Barnhill bereits gelesen hatte. :lol: Ich finde die Idee so spannend und genial, dass ich dachte, die muss ich hier noch unbedingt reinquetschen! Und wenn ihr sie alle hasst, mir egal! :D :hurra:

    Es müssen zwei Bücher sein, die sich nur vom Titel her ähneln. Inhaltlich ist es völlig egal, ob sie was gemeinsam haben und sie müssen auch nicht vom selben Autor stammen (können aber beispielsweise bei einer Reihe, wenn sich die Titel zwar unterscheiden, aber weiterhin ähneln; es zählen aber nicht Bücher wie z.B. Die Tribute von Panem. Das ist der Reihenname, die Titel der einzelnen Bände – Tödliche Spiele, Gefährliche Liebe, Flammender Zorn – haben so ziemlich keine Gemeinsamkeit, außer dass sie immer aus zwei Wörtern bestehen, diese Gemeinsamkeit ist aber noch zu belanglos und zählt nicht. Es müssen schon Wörter oder zumindest Wortteile gleich sein.

    Die Bücher bzw. Titel gelten auch, wenn sie vom Aufbau her gleich sind, aber nicht in vielen Worten… Meine Auswahl wird z.B. höchstwahrscheinlich „Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“ und „Der Fall Jane Eyre“ sein. „Der Fall“ steht hier einmal im Akkusativ und einmal im Nominativ, ist aber eigentlich das Gleiche, genau wie „Harry Quebert“ und „Jane Eyre“ zwar nicht im Wortlaut übereinstimmen, beides aber Namen sind. Somit ist der Aufbau „… der Fall + Name“ identisch und sowas ist ähnlich genug. :nicken:


    6 Die Präposition muss im Titel auch wirklich als lokale Präposition verwendet werden (Listen mit Beispielen, für die, die jetzt erstmal Fragezeichen über dem Kopf haben, was so eine lokale Präposition denn sein soll :pfeif: , gibt es nach kurzer Googlesuche, ist eigentlich ganz einfach. =) ). Es gibt ja mehrere Präpositionen, die sowohl lokal als auch temporal oder sonst wie angewendet werden können (an, auf, in z.B.). Es reicht hier nicht, dass nur dieses Wort im Titel vorkommt, auch wenn sie im anderen Zusammenhang steht. „Es geschah im Sommer“ würde z.B. nicht gelten, „Spuren im Schnee“ aber schon.



    7 Keine Ahnung, ob ich die Kategorie verständlich geschrieben habe :ops: Normalerweise ziehen sich die Schriften auf dem Buchrücken ja von links nach rechts, von der Buchunterseite zur Buchoberseite (oder auch mal anders herum), sodass man den Kopf zur Seite neigen muss, um den Titel richtig lesen zu können. Bei dieser Kategorie möchte ich, dass ihr ein Buch lest, dessen Titel man eben bereits schon ganz „normal“ lesen kann, der quasi waagrecht vom Buchende zum Buchanfang steht. Ich stelle gern mal zwei Beispielbilder ein, wenn ich mich immer noch zu kompliziert ausgedrückt habe :ugly:

    Hier ist es natürlich für die Hörbuchhörer und die eBook-Leser ein wenig schwer, ihr habt ja keine Buchrücken… :pfeif: Aber es würde z.B. schon reichen, wenn ihr wisst, dass dieses Buch als Papierbuch eigentlich so wäre. Vielleicht kann man sich hier ja auch wieder unterstützen und gemeinsam was Passendes finden, wenn es da Probleme geben sollte =)




    Die Bücher Tabelle als Hilfestellung für all jene, die eine kleine Anregung brauchen.


    ________________________________________



    So! Das war’s! Nun hoffe ich, ihr findet sie auch dieses Jahr wieder zumindest ähnlich gut wie ich, könnt mit der Challenge 2021 gut leben, werdet wieder ein tolles Lesejahr und viel Spaß haben und ich freue mich, es mit euch gemeinsam zu erleben! :applaus:





    P.S.: Bin irgendwie ein wenig traurig, dass die Schriften trotzdem weißen Hintergrund haben... Hab sie extra als PNG abgespeichert und überall sonst funktioniert's auch :( mennooo. Allgemein wollte die Formatierung nicht überall so wie ich :no:

    ach, übrigens: SheltiePower : dafür war mein Test... Bin gespannt, wer alle erkennt :D |)



  • Und für Kat 35 muss ich natürlich die Ausnahme beanspruchen, das war mir klar, sobald ich die Aufgabe gelesen hab, noch bevor ich zu den Autorennamen kam xD

  • Und für Kat 35 muss ich natürlich die Ausnahme beanspruchen, das war mir klar, sobald ich die Aufgabe gelesen hab, noch bevor ich zu den Autorennamen kam xD

    Ich hoffe doch, es gibt wenigstens ein Buch von einem der Autoren, das du noch nicht gelesen hast :lol:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Und für Kat 35 muss ich natürlich die Ausnahme beanspruchen, das war mir klar, sobald ich die Aufgabe gelesen hab, noch bevor ich zu den Autorennamen kam xD

    Ich hoffe doch, es gibt wenigstens ein Buch von einem der Autoren, das du noch nicht gelesen hast :lol:

    Da bis auf Ketchum alle Vielschreiber sind/waren, gibt's da schon das ein oder andere. Gerade bei Laymon hab ich einige auf Halde stehen, den vertrag ich nämlich nur in sehr kleinen Dosen. :lol:

  • oooh wie toll :mrgreen-dance: Vielen Dank das du dir so viel Mühe gemacht hast. Sehr liebevoll, Du bist halt unser Bücherfee :applaus:


    Da sind wieder einige Herausforderungen dabei, ich schwanke zwischen oh Gott oh Gott und spannend .


    Dieses Jahr habe ich auf Joker verzichtet. Nächstes Jahr möchte ich welche nutzen, einfach weil ich die Idee so gut finde .

  • Ninma Welches sind denn so deine "Oh Gott oh Gott"-Kategorien? :D =)


    Solche muss es aber auch irgendwie geben, glaub ich. Gab ja schon öfter mal den Fall, dass aus so einer Kategorie ein "boah, ohne die hätte ich das Buch nie gelesen und fand es so gut!" wurde. :herzen1:


    Und vermeidbar ist es bei so einer Fülle von verschiedenen Dingen und Usern mit unterschiedlichen Geschmäckern auch einfach nicht. =) Ich wünsche dir, dass aus deinen Oh Gott-Kategorien was Großartiges wird :herzen1:

  • Nesa8486 , als alte Vielleserin möchte ich Dir an dieser Stelle mal wirklich meinen allergrößten :respekt: aussprechen.

    Welche Arbeit, Überlegung und so ausgefeilt und eine echte Challenge!


    Für mich ist das nix, ist auch egal, aber ich finde das eine ganz große Nummer und ich denke, Du bringst ganz viele Leute zum Lesen und Entdecken.

    Darüber bin ich wirklich froh.


    Bravo!:nicken:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!