Kater Billy - Niereninsuffizienz

  • ANZEIGE

    Ich bräuchte mal ein paar Däumchen oder auch Ratschläge oder auch einfach nur Drücker für Familienkater Billy, meine Eltern und mich. :( :

    Der Tierarzt hat wohl schwere Niereninsuffizienz diagnostiziert und zum Einschläfern geraten.


    Das hatte meine Mum noch zusätzlich geschrieben:

    "Laut Tierarzt hat er keine Schmerzen, aber es geht ihm nicht gut. Er riecht faulig aus dem Mund, da einiges entzündet ist, aber eine Op wurde er nicht überleben. Die Niere kann nicht mehr alle Giftstoffe entsorgen, deshalb werden sie auch über die Schleimhäute ausgeschieden. Er hat Untertemperatur und ist trotz vielem Trinken ausgetrocknet. Ich habe ihm nochmals eine Aufbauspritze geben lassen, aber spätestens nächste Woche müssen wir uns entscheiden. Wenn wir nichts machen, wird es immer apathischer, da er von innen vergiftet und das Gehirn nicht mehr ausreichend versorgt wird. Vielleicht wird er irgendwann vor der Wasserschale liegen und nach Luft schnappen bis das Herz es nicht mehr mitmacht."


    "Scheinbar hat ihn die Aufbauspritze wieder etwas aufgeputscht, aber nicht [wie] die im Frühling. Hab ihm Hähnchen mit Reis gekocht, davon hat er etwas gefressen. Eiweiß und Phosphatarm , aber dafür mehr Fett, ist für ihn besser. Mal sehen, die das WE wird."


    Bei Entzündungen kann ich irgendwie nicht glauben, dass er keine Schmerzen haben soll...

    Die Entscheidung liegt natürlich letztendlich bei meinen Eltern. Und für mich liest es sich nicht mehr nach einem "ob", sondern nur noch nach einem "wann".

    Ich hoffe nur auf ein bisschen DF-Schwarmwissen: Vielleicht habt ihr noch irgendwelche Tips, wie ihm seine verbleibende Zeit noch möglichst angenehm gemacht werden kann?


    Danke euch im Voraus!

  • Das tut mir leid, aber ich kann aus Erfahrung sagen das ich nicht mehr lange warten würde. Ich habe es getan, viel probiert und meinen Katzen bestimmt keinen gefallen getan.

    Da es keine Heilung gibt sollte man zum Wohle des Tieres entscheiden, auch wenn es weh tut. Der Tierarzt wird nicht zum einschläfern raten wenn er es nicht für nötig hält. Das Problem ist einfach das gerade Katzen Schmerzen erst zeigen wenn nichts mehr geht. Sie sich aber vielleicht monatelang schlecht fühlen, keinen Appetit haben und dadurch auch keine Lebensqualität.

    Ich wünsche euch viel Kraft bei der Entscheidung.


    LG Terrortöle

  • Das tut mir sehr leid.


    Es liest sich so, als ob alle Behandlungsmöglichkeiten ausgereizt sind. Lasst Billy nicht leiden.

    Dieser Weg ist für die Menschen sehr schwer, für den Kater eine friedliche Erlösung.



    Mein Julibär hatte lange Jahre CNI, später kamen noch andere gravierende Probleme hinzu. Auch ich weiß, dass eine frühere Erlösung für ihn besser gewesen wäre.



    Es tut weh.

  • ANZEIGE
  • Das tut mir sehr leid....bisher habe ich die Erfahrung gemacht, dass Tierärzte eigentlich nicht so schnell zum einschläfern raten. Schwere Niereninsuffizienz....ich würde ihn gehen lassen :streichel:

  • Mein Ali hatte eine CNI mit noch 15 % Nierentätigkeit. Unser fantastischer TA hat uns noch 13 Monate mit ihm geschenkt, aber wir sind teilweise alle 2 Tage dort gewesen zur Behandlung. Das muss man zeitmässig und finanziell

    können. Ich glaube nicht, dass ich das heute, 8 Jahre später, noch mal alles durchmachen wollte. Der faulige Geruch zeigt, dass er sich von innen her vergiftet. Er wird möglicherweise Krampfanfälle bekommen.

    Ich würde es meinem Tier nicht mehr zumuten wollen, tut mir leid.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Mein Mitgefühl. Im Katzenhimmel trifft er u.a. auf Charlie, Tiger, Lucy, Julius, Fumi, Sirius...


    Billy ist nicht allein, sondern spielt und genießt den Katzenhimmel.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!