Starke Leinenagression bei 4jähriger Hündin

  • ANZEIGE

    Hallo Zusammen


    Wir haben vor 3 Monaten eine 4-jährige Hündin aus dem Tierschutz bei uns aufgenommen. Ich hatte im Vorfeld mehrmals telefonischen Kontakt mit der Vermitlerin und dachte wir wüssten ungefähr was auf uns zu kommt. Natürlich haben wir mit Problemen gerechnet und da meine Frau schon viele Hunde hatte dachten wir dass wir das schon hinkriegen.

    Leider hat sich bei Safi schon während den ersten Hundebegegnung ein stark aggressives Verhalten gezeigt. Schon auf hohe Distanz zu anderen Hunden geht sie in eine starr-Position über und lässt sich kaum noch daraus befreien.

    Wir haben seit dem schon etliche Lösungsansätze probiert (Ablenkung, Schönfüttern, Abdrehen, ect.)

    Ich selbst bin mit ihr im Umgang ziemlich verständnissvoll und versuche das Meiste mit positiven Reizen zu lösen. Meine Frau hingegen ist eher streng in schwierigen Momenten und massregelt den Hund schon ziemlich stark wenn es darauf ankommt. Da ich unter der Woche arbeite und meine Frau mit unserer kleinen Tochter zu hause ist, verbringt der Hund die meiste Zeit mit ihr.

    Was zu beobachten ist, ist die Tatsache, dass Safi nach den Wochenenden nachdem sie wieder öfters mit mir spazieren war, wieder stärkere Probleme zeigt.

    Bei meiner Frau sind es in den "besten Momenten" nur winselnde Geräusche in Richtung anderer Hund.

    Mein Dilemma ist, dass ich völlig verwirrt bin, mit welcher Methode ich an das Problem ran soll, da ich von Natur aus eine eher friedliebende Person bin und ich nicht weis ob ich den Hund nur noch mehr verunsichere wenn ich mit Guddis ect. trainiere (obschon es bis jetzt 0 Erfolg hatte) oder es korrekt ist durchzugreifen.


    Wir waren schon bei 2 Privattrainern und auch diese tendieren eher Richtung Führungsstellung festigen.

    Ihre Leinenaggression ist sehr wahrscheinlich auf eine Frustration zurück zu führen, da sie bis jetzt in ihrem Leben immer mit anderen Hunden interagieren konnte wie sie wollte.


    Wenn sie nicht an der Leine ist zeigt sie nur einen starken "Spieltrieb" jedoch keinerlei böswilligen Absichten.

    Bei fremden Menschen versucht sie oft hochzustehen, lässt dann aber ab wenn der Befehl kommt.


    Ich weiss dass sind ein bisschen viele Infos für den Anfang, ich bin aber sehr froh falls sich jemand finden lässt, der das selbe Problem hatte und Tipps abgeben möchte?


    Bleibt noch zu erwähnen, das Safi zu hause nur auf ihrem Platz liegt wenn wir in der Wohnung sind. Wir haben einen grossen Garten, in welchem sie sich frei bewegen kann jedoch eher Aufforderung dazu benötigt. Sie sucht unseren Kontakt sehr. An der Leine läuft sie nicht schlecht für die 2 monatige Übungszeit... bis ein anderer Hund auftaucht. Auch 2 Stunden alleine zu Hause bleiben ist kein Problem.


    Danke schon mal fürs Lesen und ich bin gespannt auf Antworten.


    Lg Dave

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Meine Frau hingegen ist eher streng in schwierigen Momenten und massregelt den Hund schon ziemlich stark wenn es darauf ankommt.

    Wie maßregelt sie denn? Und wie reagiert eure Hündin in dem Moment?

    Wir waren schon bei 2 Privattrainern und auch diese tendieren eher Richtung Führungsstellung festigen.

    Und welche Trainingswege schlagen die beiden vor? Was habt ihr davon schon (wie lange) probiet?

    Balu, Berner Sennen Mix (*2015)

    Reika, Landseer (*2020)

  • Wenn sie nicht an der Leine ist zeigt sie nur einen starken "Spieltrieb" jedoch keinerlei böswilligen Absichten.

    Das ist doch ein wichtiger Aspekt.

    Sie ist frustriert, weil sich nicht zu dem anderen Hund hinkann, darum hängt sie in der Leine und keift. Nun ist es aber nicht immer möglich den Hund überall abzuleinen.


    Vielleicht könntest du versuchen, ihr eine Aufgabe zu geben. Ich habe meinem damaligen Leinenpöbler eine Frisbeescheibe ins Maul gegeben. Wenn er die getragen hat, konnte er an jedem Hund anstandslos vorbeilaufen. Schließlich war er ja beschäftigt. :D

    Ein Futterbeutel eignet sich auch gut dazu. Wenn der Hund artig an anderen Hunden vorbeiläuft, wird er hinterher aus dem Beutel belohnt.

    Man kann sich auch mit anderen HH treffen und mit den angeleinten Hunden zusammen eine Weile laufen. So lernt der Hund, daß nicht alle Hunde Spielkameraden sind, sondern, daß man auch ruhig nebeneinander herlaufen kann.

  • ANZEIGE
  • Hallo Caissa


    Die Massregelungen gehen von verbalen über kleinere Zwicker mit dem Leinenende bis zu Platzposition "erzwingen".

    Bei ihr hört der Hund nun darauf un befolgt die Befehle je nach Aufregungszustand ( wenn der andere Hund noch in Sichtweite ist wirds schwierig). Meine Frau sagt auch, dass wenn sie alleine mit dem Kinderwagen spaziert, der Hund viel angenehmer auf die Situationen reagiert als wenn ich dabei bin.


    Trainig hat sich primär auf Leinenläufigkeit bezogen. Mit abprupten Richtungswechseln ect. Das funktioniert gut, und sie ist an der 10 Meter Leine auch super rückrufbar. Das Credo war Struktur im Wohnraum einführen und dem Hund nicht zuviel Platz geben was bei unsere kleinen Wohnung sowieso schwierig wäre. Sie entspannt sich auch sehr gut auf Ihrem Platz und wir haben sonst wie gesagt keinerlei Probleme mit ihr.

  • Hallo Dreezer :winken:

    Beim Lesen deiner Antwort fiel mir auf, dass ich nichtmal Hallo gesagt habe. Manchmal vergisst man sowas, wenn man hier häufiger schreibt. Also besser spät als nie :sweet:

    Haben die Trainerinnen was dazu gesagt, wie ihr bei den direkten Begegnungen an der Leine reagieren sollt? Sollt ihr da dann auch mit den Richtungswechseln arbeiten?


    Und, was ich mir nicht verkneifen kann (und ich verstehe, dass für deine Frau die Situationen mit Kind und Hund zusammen anstrengend sind und sie das händeln muss) :

    Platzposition "erzwingen"

    sowas kann zu gesundheitlichen Baustellen führen. Grade, wenn es häufiger gemacht wird.

    Balu, Berner Sennen Mix (*2015)

    Reika, Landseer (*2020)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Danke Lorbas für deine Tipps!


    Das mit der Spielzeugablenkung haben wir noch nicht probiert. Bin äusserst skeptisch dass es funktioniert aber werden es versuchen.

    Ich bin im Moment daran mit der langen Leine zu testen. Ich habe einfach das Gefühl dass sie sich sehr aufpeischt weil sie so straff in der Leine gefangen ist. Nur ist es halt trotzdem schwierig bei manchen Situationen rechtzeitig zu reagieren damit sich niemand entgegenkommendes erschreckt.


    Lg

  • Hey Caissa, kein Problem?


    Nein, der eine Trainer hat empfohlen möglichst keiner unangenehmen Situation aus dem Weg gehen, was ich da mit der Begründung verstehen konnte. Es erweist sich aber in der Praxis für uns als nicht durchführbar. Vor 2 Wochen haben wir uns wieder einmal in die Stadt gewagt und es war der reine Horror! Hunde von allen Seiten und unsre am durchdrehen. Ich bin mitlerweile der Ansicht, dass wir im Moment möglichst wenige und einigermasse handlebare Begegnungen riskieren sollten, da die Situation sonst nie lockerer wird.


    Vom 2. gabs noch keine spezifischen Anweisungen für diese Situation. Wir sollen zuerst die Leinenführigkeit trainieren. Leider sehe ich nicht ganz was sich durch noch exakteres Fuss-laufen ändern soll.



    Lg

  • Vom 2. gabs noch keine spezifischen Anweisungen für diese Situation. Wir sollen zuerst die Leinenführigkeit trainieren. Leider sehe ich nicht ganz was sich durch noch exakteres Fuss-laufen ändern soll.

    Hallo Dreezer :)


    Wir haben im November eine 3-jährige Hündin aus dem Tierschutz adoptiert, die ebenfalls gerne an der Leine pöbelte.

    Wir haben das Problem mit dem konsequenten Training der Leinenführigkeit sehr gut in den Griff bekommen. Daher finde ich den Ansatz von Trainer 2 defintiv besser ;)


    Außerdem hilft ihr sehr gut, wenn man die Sache für sie "in die Hand nimmt". Ich halte sie hinter mir auf der abgewandten Seite zum anderen Hund und schiebe sie ggf. mit meinem Bein auch immer wieder zur Seite, wenn sie vor will.


    Maßregeln führt bei ihr eher zu noch mehr Stress, Leckerlis kommen ganz gut an, wenn es nicht gerade der "Erzfeind" ist :hust:


    Aber wie gesagt - den größten Erfolg brachte uns die konsequente Leinenführigkeit :nicken:

  • Bei Fuß hat nichts mit Leinenführigkeit zu tun.


    Wie oft und wie lange hat sie denn Kontakt zu anderen Hunden?

  • Das mit der Spielzeugablenkung haben wir noch nicht probiert.

    Das soll keine Ablenkung sein, der Hund soll es tragen oder apportieren, mit dem schönen Nebeneffekt, wenn er was in der Goschen hat, hält er dieselbige. xD

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!