Oscar und der tägliche Wahnsinn

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    meine Frau und Ich sind seit zwei Wochen glückliche Besitzer einer Französischen Bulldogge namens Oscar. Der kleine Rabaucke ist inzwischen 14 Wochen alt und macht eigentlich Recht gut... Eigentlich!


    Oscar ist, besonders am Abend, total aufgedreht und wir wissen nicht wieso.


    Unser Tagesablauf...


    6:45 Uhr - Wecker klingelt und kurzes Lösen ist angesagt (max. 5 Minuten an seinem Lieblingsplatz). Danach wird bissl im Korb gechillt.


    7:30 Uhr - Frühstück und ca. 5-10 Min danach erneutes kurzes Lösen.


    Anschließend schläft er neben mir in seinem Korb und lasst mich arbeiten. Hin und wieder will er zum Einschlafen im Arm gekrault werden und Zack, Augen sind zu.


    In der Zeit bis 13 Uhr kommen immer wieder Schlafphasen mit anschließendem Lösen am Lieblingsplatz.


    13:00 Uhr - Mittagessen und ca. 5-10 Min danach erneutes kurzes Lösen.


    Anschließend wird wieder bis 16 Uhr immer Mal wieder geschlafen und sich draussen gelöst.


    16:00 Uhr - Feierabend - Oscar darf, wenn wir auf der Couch sind, ebenfalls drauf und dreht dann das erste Mal etwas auf. Dann kommt ein kleines Nickerchen.


    17:00 Uhr - Wir gehen in den Park für ca. 15 Minuten. Üben Sitz, Aus (Apportieren mit Futterbeutel). Anschließend geht es rein.


    18:00 Uhr - Meine Frau kommt nach Hause und er dreht am Rad. Erst einmal, trotz dauerhaftem Gähnen, nicht zum Einschlafen zu bekommen.


    18:30 Uhr - Abendessen und wieder kurzes Lösen.


    Ab dem Zeitpunkt ruht er nicht mehr. Er rennt noch nicht einmal wild durch die Wohnung sondern klettert an uns rum, versucht uns zu beissen oder nuckelt und beisst an seiner Decke.


    Wenn er uns beisst, kommt ein Nein, wir stehen auf und beenden das Ganze. Lässt er nicht nach, kommt er auf den Arm, wir setzen uns auf den Stuhl und kraulen ihn. Er jault dann immer mal wieder und kommt langsam, aber nicht immer zur Ruhe. Das kann auch mal ne Stunde dauern.


    Wenn er dann schläft, ist alles gut. Nach dem Erwachen geht es wieder kurz raus zum Lösen und danach gehen die 5 Minuten die dann gerne ne Stunde sind, von vorne los.


    Vor dem Zubettgehen wird sich noch einmal gelöst. Danach geht es ins Bett und er schläft auch.


    Alle 3 Std geht es dann zu lösen raus.


    Er hat nun auch, bis heute, 5 Tage nicht mehr in die Wohnung gemacht und heute das erste Mal wieder sein Körbchen markiert.


    Ansonsten ist, wenn wir draussen sind, alles super. Er geht mit uns spazieren, wir lassen ihn im Park ohne Leine laufen und es besteht auch Kontakt zu Hunden. Er wird draussen immer entspannter und geht auch auf Hunde zu.


    Gestern waren wir das erste Mal in der Welpenschule und da war er ein kompletter Schisser. Spielrunde wurde ignoriert und bei Gassengang gestreikt.. aber das war ja auch Neuland.


    Nun die Frage.. ist das normal, dass der Kleine so lange und dann immer am Abend am Rad dreht? Wir haben es noch mit Intelligenzspielen versucht und vielem mehr. Aber irgendwie treibt uns der Welpenwahnsinn in den Wahnsinn.


    Bin auf euer Feedback gespannt. Achja.. Box sind wir keine Freunde von. Er geht zwar rein, spielt da auch, aber sobald sie zu geht, dreht er durch und das tut mir dann doch etwas leid. Er hat da richtige Panikattacken.


    Danke und LG

    Patrick weary-dog-face

  • Wann und wo in diesem Tagesablauf kann der Welpe frei laufen und Energie raus lassen?

  • Guten Abend,

    ihr bietet ihm eher zuviel. tagsüber ok regelmäßig zum lösen raus aber Erziehungsspielchen jetzt schon ist doch zu früh lass ihn erst mal ankommen und wirklich nur immer zum lösen raus, allenfalls sich mal mit dem Hund auf eine stille Wiese setzen und ihn schnüffeln lassen. das dürfte reichen.

    Und zum begrüßen ihn erst mal nicht beachten und wenn er sich beruhigt hat kurz streicheln ;-) wäre meine Meinung

    unvergessen:
    Collie-Schäfer Mix: Senta 1976 - 1988
    Dobermann: Arko 1990 - 2001
    Shih-Tzu Hündin: Charisma 2001 - 2016 Regenbogenwiese
    Shih - Tzu Rüde: Billy 2004 - 2018 Regenbogenwiese

  • ANZEIGE
  • Nochn Nachtrag, weil das auffällt: Es ist sehr viel von Schlaf die Rede, ja, junge Hunde brauchen auch ne größere Portion Schlaf, aber doch nicht nur. Also zumindest liest es sich für mich so, als wär 22 Stunden am Tag schlafen die Erwartung.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wann und wo in diesem Tagesablauf kann der Welpe frei laufen und Energie raus lassen?

    Das passiert ja um 17 Uhr im Park. Da geht die Leine ab und er darf laufen wie er mag. Ich werfe dann immer nur sein Futterbeutel und er bringt ihn mir zurück. Das wird belohnt.

    Da muss er was tun.....wann darf er einfach nur die Welt erkunden?

  • Nochn Nachtrag, weil das auffällt: Es ist sehr viel von Schlaf die Rede, ja, junge Hunde brauchen auch ne größere Portion Schlaf, aber doch nicht nur. Also zumindest liest es sich für mich so, als wär 22 Stunden am Tag schlafen die Erwartung.

    Nein nein.. keine Sorge. Tagsüber, in seinem Wachphasen wird geschmust, und er kann er im Arbeitszimmer sich frei bewegen.


    Ich glaub, wenn es hochkommt, schläft er am Tag so 18 Std.


    Die andere Zeit nuckelt es an seiner Decke und kämpft gegen Müdigkeit, ist zum Lösen draußen

  • Das passiert ja um 17 Uhr im Park. Da geht die Leine ab und er darf laufen wie er mag. Ich werfe dann immer nur sein Futterbeutel und er bringt ihn mir zurück. Das wird belohnt.

    Da muss er was tun.....wann darf er einfach nur die Welt erkunden?

    Diese Spielphase im Park dauert max. 2 Minuten. Die restliche Zeit und die Zeit beim kurzen Lösen auf seinem Lieblingsplatz (eine Wiese) kann er schnüffeln, Blätter jagen und vieles mehr.

  • Ich finds a bisserl wenig, um ehrlich zu sein. Dieses Futterbeutel apportieren müsste jetzt nicht sein und Intelligenzspielzeuge auch nicht.


    Ich würde schon zwei mal am Tag etwas länger gehen und auch an verschieden Orte. Also einmal auf die Wiese von mir aus und ihn da machen lassen, wie er möchte, in seinem Tempo usw. Aber auch mal woanders hin, damit er seine Umgebung kennen lernt und sich mit verschiedenen Dingen/Gerüchen/Geräuschen auseinander setzen kann. Also mal in den Wald oder ein Stückchen durch den Ort usw. Einfach bisschen Abwechslung bieten 2-3 mal die Woche.


    Er ist ja nun nicht mehr ganz klein, so ein bisschen Welt entdecken sollte schon drin sein. :smile:

  • Also eure Empfehlung..


    Tagsüber kurzes Lösen auf der Wiese mit Schnüffel und die Umgebung analysieren.

    Die Runde im Park wie gehabt, nur ohne Spielchen, sprich frei laufen lassen und alles erkunden.


    Kommandos wie Nein oder Aus dürfen aber dennoch kommen? Er soll ja schließlich nicht alles in den Mund nehmen und wenn, dann es auch entsprechend hergeben.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!