ANZEIGE
Avatar

Aufgedrehtes verhalten

  • ANZEIGE

    d51fe0ce01aab3985.jpgUnser Junghund Mäx(11 Monate) wird seit ca. 4 Wochen gebarft. Er verträgt es von seinem Kotabsatz richtig gut und frisst es auch gern.... Im Gegensatz zu Büchse oder Trockenfutter., da war er total mäklig.

    Seit einer Woche leckt und beisst er sich ständig beim Liegen in seine Pfoten und wird vm Wesen her immer unruhiger und aufgedreht er.

    Ich füttere hauptsächlich 80%Rind, bissl Ziege und Huhn. 20 %Gemüse und Obst Anteil.

    Kann es sein das er auch Kohlenhydrate braucht.... Oder tippt ihr eher auf eine Unverträglichkeit... Dagegen spricht doch aber sein normaler Kot????

    Er ist ein Border Collie Mix und ich versuche ihm von klein auf mit Schlafpausen tagsüber zu erziehen. Ihm fällt das schon immer schwer, springt immer auf, will immer hinterher.... Daher wundert es mich das er momentan ausser Rand und Band ist....

    LG Sybille

  • ANZEIGE
  • Das ihm Kohlehydrate fehlen und der Proteingehalt zu hoch ist sehr gut möglich. Ich würde das Fleisch reduzieren und Fleisch, Kohlehydrate und Gemüse/Obst geben. Probier mal z. B. 60 % Fleisch, 30 % Kohlenhydrate und 10 % Gemüse/Obst.

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE