Hund hat Magenprobleme

  • ANZEIGE

    Guten Tag,

    Vielleicht könnt ihr mir ja eure Meinung sagen oder einen Tipp geben.

    Also mein 8jähriger Spitz Minimischling war am Samstag das 1.Mal im urlaub.

    Leider war es so, dass es probleme gab und dem Hund am Samstag vormittag ein Einlauf gemacht wurde.

    Am Nachmittag gings los... Nach 10 km begann er zu hecheln, das 1. Mal Auto gefahren ist er mit 7 Jahren, deshalb ist er es such nicht richtig gewohnt.

    Nach ca 2 Stunden Auto fahrt hat er das 1.Mal gebrochen. Wir hatten noch 1 Stunde Autofahrt vor uns, später hat er wieder gebrochen. Von da an fast stündlich, nach einem Tag sind wieder nach hause. Wir sind jetzt seit gestern Mittag zu hause, er bricht immer noch aber nicht mehr alle Stunden. Jetzt meine Frage, kann das die Anstrengung sein? Er hat hunger, wir geben gekochtes Hühnchen, im bleib leider nichts.

    Ich tippe auf Magenschleimhautentzündung.

    Gibt es Hausmittel oder könnt ihr mir helfen?


    Danke

    Lg Sabine

  • ANZEIGE
  • Bei so massivem Erbrechen, das über jetzt den 3. Tag anhält, sollte der Hund dem TA vorgestellt werden. Der TA kann dem Kerle etwas gegen Bauchweh und Erbrechen geben - Hausmittelchen sind da m. M. n. grad nicht mehr angezeigt.

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Momentan erbricht Sie nur wenn sie etwas frisst. Immerhin hat Sie noch Appetit

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Könnte auch ein Darmverschluss sein. Das ist dann ein akuter Notfall. Mit jeder Stunde schwindet die Überlebenschance.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!