Rücken krümmen nach dem koten und gekrümmt hinsetzen

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 803 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Lennox0611.

  • ANZEIGE

    hallo ihr lieben,


    gleich vorweg, wir haben um 17.30 Uhr heute einen Termin beim Tierarzt. Trotzdem wüsste ich gerne, ob das jemand kennt... und zwar folgendes: Samson krümmt manchmal NACH dem koten den unteren Rücken und setzt sich so auch kurz hin. Gekrümmt. Ab und an sieht man auch eine leichte Rutschbewegung und ab und zu geht er dann auch mit der Schnauze an sein Hinterteil, als wenn ihn da was stören würde. Er steht dann wieder auf und läuft ganz normal weiter.


    Sein Kot ist relativ weich derzeit, liegt aber vermutlich an der Mischfütterung. Weich heißt in dem Fall, schon noch gut geformt, aber halt weich... soft irgendwie. Meine persönliche Vermutung geht Richtung Analdrüse (eben wegen dem eher weichen Kot), aber ich bin ja kein Tierarzt. Das Verhalten zeigt er seit etwa 5 Tagen, ich habe zuerst gedacht ich bilde mir das ein, aber vorgestern und gestern hat er es auch gezeigt, als ich mit meiner Tochter gemeinsam gegangen bin und ihr ist es auch aufgefallen.


    Hat jemand ne Idee für mich, was das noch sein könnte? Ansonsten geht es ihm ganz normal gut, er frisst, spielt, spinnt :D usw.

  • Ja, das tönt sehr verdächtig nach verstopften/entzündeten Analdrüsen, sehr oft bei (zu) weichem Kot, weil sie dann nicht genügend selbst entleert werden.

    TA ist bestimmt richtig!


    Ich hoffe, dass sie nicht böse entzündet sind, sondern einfach nur gefüllt und nicht auf natürlichem Weg entleert werden können. Gute Besserung!


    PS. Als Behandlung empfiehlt sich faserstoffreiches Futter oder gleich Pro Fibre oder was Ähnliches, der TA kann Dir da bestimmt was mitgeben.

    Smilla, KH Chihuahua, geb. ca. 2009, seit Weihnachten 2017 bei mir

    Bongo, LH Chihuahua, geb. 18.4.2011, am 12.5.2020 eingezogen


    Und im Herzen... Morelka, KH Chihuahua, geb. ca. 2006, gest. 19.6.2018

    Vicky, "katalanisches Windspiel", geb. ca. 2010, gest. 17.4.2020

  • das hoffe ich auch. Ich werde jetzt auf jeden Fall mal komplett auf Trockenfutter umsteigen. Das Problem habe ich bei Nassfutter immer, das der Kot tendenziell zu weich ist. Fasterstoff = Rohfaser, richtig? Rohasche ist ja was anderes.


    Egal, ich werde berichten.

  • ANZEIGE
  • Fasterstoff = Rohfaser, richtig?

    Genau!

    Wie gesagt, beim Tierarzt habe ich damals Pro Fibre erhalten, welches den Kot voluminöser macht, so dass die Analdrüsen automatisch beim Koten entleert werden (wie es ja von Mutter Natur vorgesehen ist).

    Smilla, KH Chihuahua, geb. ca. 2009, seit Weihnachten 2017 bei mir

    Bongo, LH Chihuahua, geb. 18.4.2011, am 12.5.2020 eingezogen


    Und im Herzen... Morelka, KH Chihuahua, geb. ca. 2006, gest. 19.6.2018

    Vicky, "katalanisches Windspiel", geb. ca. 2010, gest. 17.4.2020

  • Klingt sehr eindeutig nach den Analdrüsen.


    Hatten wir während der Gemischtfütterung und Nass pur auch. Über einen längeren Zeitraum und egal bei welcher Marke.

    Da Zusatzmittelchen oder regelm. Tierarzt keine Option waren, sind wir wieder bei reiner Trockenfütterung angelangt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Mia hat das auch wenn die Analdrüsen Probleme machen.

    Dann muss meist einmal beim Tierarzt geleert werden und auf jeden Fall sollte kontrolliert werden, ob sie entzündet sind.

    Bei ihr reichen für die Optimierung der Kotkonsistenz Olewo Karotten im Futter (sie bekommt allerdings Dose) und sie bekommt 2-3 Hühnerhälse am Tag

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

    lang ersehnter Seelenhund und geliebtes Montagsmodell

  • Bei manchen Hunden liegen die analdrüsen auch manchmal etwas ungünstig, dass auch bei härteren kot nicht komplett entleert wird.


    Wenn es dich nicht ekelt und du dir das zutraust, kannst du deinen ta auch fragen ob er dir mal genau zeigt wie man entleert. Wenn man das dann "regelmäßig" mal macht, oder auch wenn dir auffällt das er öfters mal an de po geht, kannst du da unterstützen

    Yvonne und Lennox (05.11.2017 KH/RH Dackel)

    Seine Scheinheiligkeit bittet zu Hofe
    Und immer ein Teil von meinem Leben

    Ringo III - 1999 bis 2005 (RH Dackel); Ringo II - vor 1987 bis 1998 (RH Dackel); Gismo - 2005 - 2016 (Malteser); und alle Pflegis und Sitterhunde die ich begleiten durfte

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!