Hunde koten ins Haus!

Es gibt 63 Antworten in diesem Thema, welches 9.179 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Gast100163.

  • ANZEIGE

    Hallo,

    Ich benötige wirklich Hilfe. Raus geht es um 6 Uhr (über die Straße auf dem Deich), nach dem fressen um 8 - 9 Uhr. Terrassentür am Tag geöffnet. So um 16 Uhr rum gehen wir zur großen Runde. Dann gibt es eine kleine Mahlzeit ( nicht viel). Um 24 Uhr geht es noch mal auf den Deich. Das zur Info.


    Meine beiden kleinen Hunde haben immer in meinem Arbeitszimmer geschlafen. Es ist so zu sagen ihr Zimmer. Es kam Mal vor (nachts), dass ein größeres Geschäft im Zimmer gemacht wurde. Ok, kann ja mal passieren.

    Nun ist es in der letzten Zeit ein Dauerzustand geworden. Jeden Morgen ist das Zimmer vollgekotet.

    1. Lösungsversuch. In den Heizungskeller. Dort haben wir einen abgetretenen Bereich mit Hütte und Kissen, Decken. Auf der freien Fläche Zeitungspapier ausgelegt. Genau so, alles vollgekotet.

    Um rauszufinden, wer ein Problem hat. Im Keller eine zweite Hütte aufgebaut und schön mit Decken ausgelegt. Bei dieser die Klappe offen gelassen, damit der Hund raus kann.

    Die kleine Mahlzeit schon um 15 Uhr gegeben.

    Alles wieder voll gekotet. Wir sind nun wirklich am Ende.

  • Ohne irgendwas über deine Hunde zu wissen wäre jetzt mein erster Gedanke das der / die halt nachts nochmal raus müssen und es keiner von euch mitbekommt weil sie in einem gesonderten Raum sind.


    Können die nicht mal bei euch pennen das ihr mitbekommt wenn einer oder beide mal müssen. Oder ihr stellt mal ne Kamera auf und schaut am nächsten Tag wer da so dringend nochmal muss

  • ANZEIGE
  • Zweimal am Tag mit den Hunden rausgehen ist wohl anscheinend zu wenig. Manche Hunde verunreinigen nicht gerne ihren Garten und machen dort einfach nicht.

    Also geht einfach öfter mal mit ihnen Gassi.


    Ansonsten beim Tierarzt abklären, ob Gesundheitlich alles in Ordnung ist.


    Was nicht hilfreich ist, Hunde, die eh schon ein Problem haben zusätzlich unter Druck zu setzen in dem ihr sie in den Keller sperrt. Geht überhaupt nicht.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Finde es allerdings seltsam, dass sie zwischen 24 und 6 Uhr nicht einhalten können.

    Ist ja keine lange Zeitspanne.

    Meine ist manchmal das letzte Mal um 19 Uhr draußen und die muss ich morgens aus dem Bett schmeißen. Die würde theoretisch auch bis Mittags aushalten.

    Finde die Idee gut, sie mit ins Schlafzimmer zu nehmen, damit du merkst, wenn sie rausmüssen.

  • Am reinen Zeitintervall dürfte das nicht liegen. Allerdings ist die Schlafsituation nicht toll und falls nicht ein gesundheitliches Problem vorliegt, können sich die Hunde das angewöhnt haben.

  • ich zähle 4mal... morgens um 6, dann nach dem Frühstück 8-9.00 Uhr, 16.00 Uhr und 24.00 Uhr.

  • zum Tierarzt gehen wäre meine erste Maßnahme. Wenn du sagst "alles vollgekotet", dann klingt das nach viel. Wie ist denn der Kot? Machen sie auch draußen oder nur drinnen? Es ist ungewöhnlich, das sie rein machen, die wenigsten Hunde verschmutzen freiwillig ihr Zuhause. Es könnte auch sein, das sie Angst haben vor etwas. Ist irgendwas gewesen?


    Also, zuallererst zum Tierarzt gehen, wenn das noch nicht passiert ist.


    Btw, ich kann verstehen, das diese Situation belastet.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!