Wann morgens mit Welpen raus?

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    ich habe eine 5 Monate alte Chi Hündin. Wir gehen morgens direkt nach dem aufstehen raus (kurz zum lösen). Was für mich manchmal echt eine Qual war, aber ich muss sagen man gewöhnt sich an alles. Hätte nie gedacht das ich es schaffe morgens und das ohne Kaffee :D


    Ich habe noch eine Tochter die in den Kindergarten geht. Das kann morgens schon mal was dauern bis sie gewaschen und angezogen ist, sie trödelt morgens gern vor sich hin.


    Hab gelesen das die Blase eines Hundes erst mit so 8 Monaten ausgewachsen ist.


    Im mom gehen wir tagsüber alle 3 Stunden raus. Weiss nicht ob das im Schnitt liegt.


    Nun zu meiner Frage, wie lange wird das noch so sein, das ich mit der kleinen direkt nach dem aufstehen raus muss. Ich weiss das viele morgens sich erstmal fertig machen und dann mit dem Hund raus gehen. Das ist mit 5 Monaten noch zu früh das weiss ich aber ich wüsste gern was ihr ihr für Erfahrungen habt!?

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Ich habe meine Hunde immer (!) nach dem Aufstehen gleich raus gelassen. Ich habe allerdings auch ein Grundstück, wo das geht. Auch wenn wir mit Hund im Urlaub waren, bin ich immer - vor dem Frühstück, gleich nach dem Aufwachen, mit dem Hund raus.

    Ich kann auch nicht morgens, mit voller Blase, erstmal 2 Stunden lang rumdödeln, bis ich endlich auf's Klo darf. Was ist denn DEIN erster Gang morgens?

  • Mein Hund ist jetzt 1,5 Jahre und ich gehe immer noch gleich nach dem Aufstehen mit ihm zum Lösen raus bzw. lasse ich ihn in den Garten. Er muss da zwar nicht mega dringend, aber ich möchte ihn nicht warten lassen, bis ich mich fertig gemacht und vielleicht noch gefrühstückt habe, das würde mich auch irgendwie stressen. So weiß ich, der Hund hat seine Geschäfte erledigt und ich kann mich in Ruhe fertigmachen. Die eigentliche Hunderunde kommt dann später irgendwann mal.

  • ANZEIGE
  • Das hängt auch mit davon ab, wann ihr abends das letzte Mal draußen wart.

    Je später ihr abends geht, desto länger wird der Hund es auch am Morgen aushalten.

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    She was not looking for a knight, she was looking for a sword. - atticus

  • Also unser Hund schläft immer noch weiter, bis ich sie zum Gassigehen rufe :lol:
    Unter der Woche gehen wir dann, wenn wir fertig sind und zur Arbeit/Schule/Kindergarten aufbrechen mit ihr. Das ist in der Regel gegen 7 Uhr.
    Am Wochenende wird´s auch mal später, da gehen wir aber die letzte Abendrunde oft auch erst später. Meist gehen wir dann nach dem Frühstück raus - oft zwischen 9 und 10 Uhr. Wenn sie vorher muss, zeigt sie das an und darf dann vorher schon mal in den Garten.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Unsere Hündin (jetzt 1 Jahr alt) kann ihre Blase seit sie ca. 6/7 Monate war, gut kontrollieren. Heißt, gerade Sonntags können wir auch mal länger im Bett liegen. Trotzdem ist der erste Gang morgens raus mit dem Hund und das werden wir auch nicht ändern. Da würde ich mich meinen Vorrednern anschließen, es wäre einfach unfair dem Hund gegenüber, ihn ewig warten zu lassen, bis er endlich sein dringendes Geschäft erledigen darf. Und es ist für die Zweibeiner bei der Morgenroutine deutlich entspannter, wenn der Hund entspannt ist. So kannst du nach der Pipirunde deine Dinge erledigen.


    Ich denke das ist eine Gewöhnungssache und das wird sich auch bei euch einspielen. Aber als Hundehalter hat man die Verantwortung, den Bedürfnissen seines Vierbeiners nachzukommen, da steht der Zweibeiner hinten an (meiner Meinung nach).


    Ich würde auch tagsüber nicht nach einem bestimmten Schnitt gehen, sondern auf die individuellen Bedürfnisse des Hundes achten, gerade wenn er noch so jung ist. Wenn du mit den 3 Stunden gute Erfolge hast behalte das bei und steigere die Zeit langsam.


    Wünsche dir weiter viel Freude mit deiner Maus :winken:

  • Ich habe 2 Hunde, 12 und 2 Jahre alt. Um halb sieben stehen wir für gewöhnlich auf, wenn einer anzeigt, daß er raus möchte ( stehen dann vor der Tür ), können sie in den Garten. Das passiert eher selten, beide dösen weiter, bis ich sage, es geht jetzt los ( gegen 8 Uhr ). Ich kann aber nicht genau sagen, bis zu welchem Alter ich sofort nach dem Aufstehen raus bin.

  • Entweder ziehe ich mich direkt an und gehe los (20 Minuten vergehen da, in der Zeit pennt mein Hund eh weiter) oder ich lasse sie in den Garten zum lösen, wenn ich am Wochenende oder in den Ferien etwas länger brauche. Die Hunde zeigen es ja auch an, wenn sie müssen. Denn so wie meine Hündin weiterpennt, muss die morgens gar nuicht. Sie darf aber auch abends vor dem schlafen auch immer nochmal in den Garten machen. Wir haben keinen großen Garten, von daher wird der Kot einfach eingesammelt direkt. Dann geht das.

  • Also ich muss noch ergänzen das wir keinen Garten haben und es ist nicht die Rede davon morgens zu warten bis es dem Hund aus den Ohren kommt. Also bitte nicht falsch verstehen.


    Ich rede davon das man sich in Ruhe was anziehen kann und mal kämen, Zähneputzen und dann ERST raus....


    Ich lese oft das erwachsene Hunde 12 Stunden aushalten.... Es interessiert mich einfach. Wir finden da schon mit der Zeit unseren eigenen Weg :-)

  • Wie gesagt bei mir sind die 20 Minuten vollkommen okay für meinen Hund.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!