ANZEIGE
Avatar

Neue Formel - Hundehalter in Menschenalter

  • ANZEIGE

    Dementsprechend ist Baxter 53 Jahre alt...


    Ihr müsst etwas weiter runter dort steht die Formel erklärt. Euer Rechner muss die Logarithmusfunktion habe.


    https://mobil.ksta.de/ratgeber…cebook.com/&dmcid=sm_fb_p

  • ANZEIGE
  • Ich hab nun nicht das Alter meiner Hunde ausgerechnet, denn meiner Meinung nach stimmt die Formel nicht:


    "Ist ein Hund fünf Jahre alt, entspricht das dem menschlichen Alter von 57 Jahren"


    Mit 57 Jahren hat ein Mensch schon deutlich über die Hälfte seiner erwarteten Lebenszeit um. Ein Hund mit 5 Jahren eher ein Drittel (je nach Rasse). Flip wird im April 5. Wenn ich seine geistige und körperliche Entwicklung anschaue, würde ich ihn auf Anfang 30 schätzen.


    Belle mit ihren 8 und Puck mit seinen knapp 9 Jahren sind da eher in den 50igern. Thorin ist jetzt 15 Monate und ein typischer Jugendlicher auf dem Weg zum jungen Erwachsenen...


    LG Anna

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt.
    Arthur Schopenhauer

    Chaos WG

    Puck (*2011), Belle (*2012), Flip (*2016), Chinese Crested Dog; Thorin (*2019), Quotenchihuhuamix
    Barni (*2009), Samy (*2014), Tigerle (2014-2018 - für immer im Herzen), Hauskatzen

  • Die Formel geht davon aus, dass Hunde erstmal schnell älter/erwachsen werden und mit den Jahren langsamer altern.

    Ein zwölfjähriger Hund wäre damit etwa 70Jahre alt, das kommt wiederum hin.



    In den ersten Jahren finde ich die Steigerung auch krass. Mein 2,5jähriger Hund soll in Menschenjahren 45 sein. Geistig ist er auf jeden Fall jünger und körperlich würde ich auch sagen, dass er deutlich we iger verschlissens ist als ein Mensch mit 45 Jahren.




    Grundsätzlich finde ich diese Unrechnerei, egal mit welcher Formel, unsinnig. Ein Hund ist ein Hund und kein Mensch

  • ANZEIGE
  • In der Formel geht es nicht um das alter des Hundes, sondern um das Zellalter(!) und da altern Hunde wohl deutlich schneller als Menschen.

    Die Studie dazu war mal hier irgendwo verlinkt, da kann man das nachlesen.

    Multikulti in der CH

    ------

    Alma, Herder-Breton-Senfhund-Mix seit 06.2017

    Milly, Schäferhund-BC-Sennenhund-Mix seit 06.2019


    Melia, Senfhund-Mix, Mitbewohner seit 01.2020

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE