ANZEIGE
Avatar

Trainingspartner gesucht. Groß-Umstadt (Dieburger Raum)

  • ANZEIGE

    Hallo Leute,


    Ich komme aus einem Ortsteil von Groß-Umstadt, und suche einen Trainingspartner zum üben. Meine Schäferhündin wurde jetzt über 5 mal von freilaufenden Hunden gebissen und hat dadurch eine leinen Aggression entwickelt, ich versuche es schon einige Zeit das in griff zu bekommen aber ich habe einfach keinen der mit mir üben möchte die meisten hier haben kleine Hunde und angst vor großen oder einfach keine Lust ich weis es nicht aber ohne andere Hunde mit denen ich üben kann wird das nie was werden. Kommt hier vielleicht jemand aus der Nähe, der Freiwillig mit mir ein paar mal die Woche üben würde ? Natürlich ist der Hund Gut gesichert über Geschirr und Halsband ich kaufe auch gerne noch einen Maulkorb wenn gewünscht. Ich möchte nur gerne mit ihr üben damit ich wieder ruhig mit ihr an andere Hunde vorbei laufen kann.


    Ganz liebe grüße

    Meli

  • ANZEIGE
  • Ich würde Dir empfehlen Dich an einen kompetenten Trainer zu wenden. Die bieten oft social walks an oder haben selbst souveräne Hunde mit denen diese Begegnungstrainings durchgeführt werden.

    Dann hast Du noch zusätzlich einen Trainer an der Hand, der Dir hilft Deine Hündin zu lesen, zu unterstützen und zu führen.


    Nur als nett gemeinter Tipp, da Du ja nicht so recht weiterzukommen scheinst. :smile:

  • Hey,


    ja ich weis das das nett gemeint ist, und ich hatte und habe wieder auch wieder einen Trainer. der 1 Trainer hats schlimmer gemacht und meine jetztige ist seit 3 Wochen im Krankenhaus das Problem sind ja die direckten begegnungen ihre Hunde intressieren meinen Hund nicht mehr deswegen suche ich ja Trainingspatner.

  • ANZEIGE
  • Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster aber ich glaube nicht, dass jemand hier seinen Hund zur Verfügung stellt damit ein "wildfremder" Mensch mit seinem Hund mit Aggressionspotential an ihm üben kann :verzweifelt:


    Also ich glaube die meisten HH hier im Forum meiden solche Situationen wie der Teufel das Weihwasser und deshalb finde ich den Vorschlag von Oleniv sehr gut, dass man sich eben an einen Trainer oder auch an den örtlichen Hundesportverein wendet.


    Alles Gute für euch!

  • Man kann halt schon einiges falsch machen, deshalb der Rat mit dem Trainer. Ein social walk wäre auch eine Möglichkeit, da hat man nicht immer die gleichen Hunde und kann realistischer üben.


    Kennst Du das Buch "Leinenrambo"? Vielleicht hilft Dir das schon etwas um ein paar Grundlagen zu legen. Falls es mit dem Trainer nicht so schnell klappt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich empfehle auch einen Trainer. Das Center von Perdita Lübbe ist in Griesheim und damit nicht so weit weg von Dieburg.

    "Soweit die Annalen der Menschheit reichen, ist der Hund an unserer Seite wie jetzt. Wir brauchen weder sein Vertrauen noch seine Freundschaft zu erwerben. Er wird als unser Freund geboren und glaubt schon an uns, wenn seine Augen noch geschlossen sind."


    Maurice Maeterlinck

  • Hey Leute,

    wie bereits oben geschrieben ich hatte schon 2 Trainer und den dritten Grade an der Hand im verein waren wir auch schon allerdings hat das nicht geholfen.

  • Verein würde ich nicht gehen, es sollte ein Trainer sein der vor Ort auf den Hund schaut.


    Ansonsten, kannst du dir auch das Hundezentrum in Aschaffenburg einmal ansehen.


    Dort kann man vor Ort arbeiten aber es kommt auch mal jemand zu dir Heim.


    Wichtig ist, dass das Training nicht zu oft gewechselt wird. Es dauert einfach bis sich etwas eingefahrenes ändert und man selbst sich auch angepasst hat.


    Hast du bei dem jetzigen Trainer ein gutes Gefühl?

    Wie will er/sie vorgehen?

    "Soweit die Annalen der Menschheit reichen, ist der Hund an unserer Seite wie jetzt. Wir brauchen weder sein Vertrauen noch seine Freundschaft zu erwerben. Er wird als unser Freund geboren und glaubt schon an uns, wenn seine Augen noch geschlossen sind."


    Maurice Maeterlinck

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE