Frage an Leute mit Hund in Wohnanlage

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 831 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Cindychill.

  • ANZEIGE

    Hallo,

    mir ist es heute in den gut 8 Jahren mit Sheela in unserer Anlage mit drei großen Häusern das 2. Mal passiert, dass ich sehr blöd angemacht wurde, ja, eigentlich total unverschämt, weil ich mit dem Hund normal durchging zu unserem Haus-Eingang, von wegen, ich würde hier nicht wohnen blabla.

    Ist das auch schon einmal jemandem hier passiert? Ich hab mich so geärgert und tue es leider noch immer. Man weiß gar nicht wie man reagieren soll. Habe natürlich schon geschimpft. Würde mich nur interessieren, ob es ähnliche Erfahrungen gibt.

    Viele Grüße von Susanne & Sheela

  • Huhu,


    in meinem Viertel ist die Trotteldichte so hoch, dass ich mich über sowas garnicht aufregen würde. :ugly:

    Du musst doch niemandem Rechenschaft ablegen.


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Hier ist es vorgekommen, dass ich auf der Wiese vorm Haus mit Hund einfach nur stand und vom Haus gegenüber angebrüllt wurde „wohnen sie hier...., das melden wir ihrer Hausverwaltung“ (und noch nettere Sachen). War erst sehr geschockt, bis ich merkte, warte ich wohne hier und die nicht. Habe trotzdem immer Gänsehaut wenn ich die Leute sehe...

    Die haben allerdings auch schon 10jährige angeschrien und dazu gebracht sich nicht mehr in den eigenen Garten zu trauen.


    Also, bei vielen Menschen im Block, gibt es halt einige Idioten. Die eigenen Rechte zu kennen hilft.

  • ANZEIGE
  • Hier werden auch öfters Leute angeschrien, ich zum Glück noch nicht. Manche schreien zurück, andere ignorieren es einfach.

  • Hallo,

    mir ist es heute in den gut 8 Jahren mit Sheela in unserer Anlage mit drei großen Häusern das 2. Mal passiert, dass ich sehr blöd angemacht wurde, ja, eigentlich total unverschämt, weil ich mit dem Hund normal durchging zu unserem Haus-Eingang, von wegen, ich würde hier nicht wohnen blabla.

    Ist das auch schon einmal jemandem hier passiert? Ich hab mich so geärgert und tue es leider noch immer. Man weiß gar nicht wie man reagieren soll. Habe natürlich schon geschimpft. Würde mich nur interessieren, ob es ähnliche Erfahrungen gibt.

    Viele Grüße von Susanne & Sheela

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ja est gibt wohl überall solche Leute. Bin da leider ein ziemliches Sensibelchen und reg mich lang auf. Wenn ich die nochmal sehe werd ich versuchen sie zu ignorieren und gar nicht mehr zu antworten. Aber so aggro wie die war trau ich der sogar zu, dass sie versuchen würde mich festzuhalten. Rat ich ihr jetzt mal nicht ?

    Ist mir wie gesagt sehr ähnlich mit einer anderen Urschel aus demselben Haus vor einigen Jahren schon mal passiert. Mit den Bewohnern aus meinem und dem anderen Haus zum Glück keine Probleme, die meisten sind auch nett.

    Viele Grüße von Susanne & Sheela

  • also wenn man in 8 Jahren 2x blöd angemacht wird, dann hat man halt 2x einen seltsamen Menschen getroffen, der grad Frust hatte, allgemein blöd drauf war oder was auch immer. Ignorieren und weitergehen, gibt halt solche Leute

    Kleine Lady blonder Prinz


    "Der Hundezucht wohnt ein immerwährender Widerspruch inne: Während die Tierheime mit Hunden überfüllt sind, wird immer weiter produziert, eine Produktion auf Überschuß" (Reportage: Modehunde)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!