Hund im Flugzeug?

  • ANZEIGE

    Hallo,

    ich habe immer gesagt, ich reise nur in Länder, wo ich mit Zug oder Auto hinkomme. Flugzeug kam nie in Betracht.

    Jetzt geht schon die Überlegung los, wo es nächstes Jahr hingehen soll und bei jedem Ziel habe ich das Problem, dass ich nicht zurück komme.

    Deswegen denke ich doch einmal darüber nach, mit Flugzeug zu fliegen. Es käme allerdings nur ein Direktflug wenn überhaupt in Frage.

    Jetzt meine Frage:
    Ist schon jemand mit seinen Hund geflogen?.

    Sannie wiegt 20 Kilo und müsste deswegen in den Frachtraum. Hin käme ich auch mit Zug, nur zurück müsste ich wenn dann fliegen (2,5 Stunden Flugzeit).

    • Neu

    Hallo,


    schau mal hier: Hund im Flugzeug?* . Dort wird jeder fündig!

    • Das ist nur meine persönliche Meinung, aber ich würde einem Hund einen Flug nur zumuten, wenn es sein muss.

      Also zB für dauerhafte Umzüge. Aber nicht für einen Urlaub.

      Grade im Frachtraum stelle ich mir das potentiell immens stressig vor.

    • Ich würde einen Hund auch nicht einfach nur so für Urlaub im Flugzeug mitnehmen, wenn er in den Frachtraum muss.


      Warum glaubst du denn, dass du nicht mit Zug/Bahn/Auto whatever zurückkommen würdest, sondern einen Flug nehmen müsstest?

    • ANZEIGE
    • Never ever würde ich einen Hund diesen Stress aussetzen, wenn es nicht unbedingt (wegen dauerhaften Umzuges z.b.) nötig ist. Dann lieber eine Urlaubbetreuung suchen und ohne Hund in Urlaub fliegen.

    • Ich würde den Hund auch lieber zu Hause betreuen lassen, als ihm für einen schnöden Urlaub einen Flug im Frachtraum zuzumuten.

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



      Anzeige
    • Die TE macht doch Radwanderungen mit ihrer Hündin. Von daher kann es durchaus sein, dass da ne mehrwöchige Tour geplant ist, deren Ausgangspunkt man mit der Bahn erreichen kann, deren Endpunkt aber nicht bahntechnisch angebunden ist.

      Ich schätze sie nicht so ein, dass sie einfach so aus Spaß den Hund ins Flugzeug stecken würde. Das dürfte schon mit einer längeren Tour verbunden sein.

    • Die TE macht doch Radwanderungen mit ihrer Hündin. Von daher kann es durchaus sein, dass da ne mehrwöchige Tour geplant ist, deren Ausgangspunkt man mit der Bahn erreichen kann, deren Endpunkt aber nicht bahntechnisch angebunden ist.

      Ich schätze sie nicht so ein, dass sie einfach so aus Spaß den Hund ins Flugzeug stecken würde. Das dürfte schon mit einer längeren Tour verbunden sein.

      Aber da kann man die Strecke doch so wählen/anpassen dass man auch am Endpunkt Anbindung zu einer Bahn hat, denke ich... oder man macht daraus eine Rundtour.

    • Man muss sich immer bewußt sein, der Hund weiss nicht, dass er im Flugzeug nach hause transportiert wird. Für den ist dies ein mega Stress, der ungewohnte Lärm, die Höhe etc - der wird Todesangst bei solch einem Flug haben.


      Hinzu kommt, dass ich schon oft genug von diversen unvorhergesehenen Sachen gelesen habe, von Hund aus gebüchst, in falschem Flieger gelandet, Box zerbeult nach dem Flug, nee, also für mich wäre dies kein Weg, den ich wählen würde.

    • Es käme allerdings nur ein Direktflug wenn überhaupt in Frage.

      Du weißt, daß ein Direktflug kein NonStop-Flug ist ? Nur ein NonStop-Flug ist grundsätzlich ohne Zwischenstopp. ein Direktflug kann einen Zwischenstopp haben. Nur die Flugnummer bleibt dieselbe.

    • Die TE macht doch Radwanderungen mit ihrer Hündin. Von daher kann es durchaus sein, dass da ne mehrwöchige Tour geplant ist, deren Ausgangspunkt man mit der Bahn erreichen kann, deren Endpunkt aber nicht bahntechnisch angebunden ist.

      Ich schätze sie nicht so ein, dass sie einfach so aus Spaß den Hund ins Flugzeug stecken würde. Das dürfte schon mit einer längeren Tour verbunden sein.

      Hallo,

      genau.

      Start wäre in Litauen, wo ich mit der Fähre hin kommen würde. Rückflug wäre dann halt St. Petersburg in Russland. Gegebenenfals kann ich auch umgekehrt starten, so dass ich hinfliege und zurück mit der Fähre. ich habe schon etwas gegoogelt. Ohne zwischenstop würde KLM von St. Petersburg nach Amsterdam in knapp 2,5 Stunden fliegen. Von Amsterdam würde es dann weiter miz Zug nach Hause gehen.

      Das ist halt erst einmal eine Idee.

      Von St. Petersburg geht einfach kein Zug zurück.

      • Neu

      Hallo,


      schau mal hier: Hund im Flugzeug?* . Dort wird jeder fündig!

      Jetzt mitmachen!

      Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!