ANZEIGE
Avatar

Unentschlossen, welche Rasse... Please Help!

  • ANZEIGE

    Ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber Anfangs hast du ja geschrieben, dass du relativ aktiv bist. Es ist mir ein Rätsel, warum dann ein GR oder Labrador empfohlen wird. Vielleicht kenne ich auch die falschen, aber wirklich alle Rassevertreter, die ich kenne, sind eher Dekohunde. Die sind ab 20 Grad froh, wenn sie zu Hause auf dem Sofa liegen können. Auch wenn es weniger Warm ist, sind die nur glücklich, wenn sie irgendwo rumplanschen können. An längerer flotter Bewegung sind sie nur semi-interessiert. Ich bin überhaupt nicht sportlich, gehe nur gerne ausgiebig in mittlerem Tempo spazieren und so ein Hund wäre mir zu lahm. Daher bitte unbedingt die Rassen live erleben und bitte auch ein Exemplar, das mindestes 4 oder 5 ist.


    Wenn du einen Husky in Betracht gezogen hast, wie wäre es mit einem Jagdhund aus dem Tierschutz? Die sind meist sehr verträglich, entspannt zu Hause, gerne aktiv bis ins hohe Alter. Bei Krambambuli kannst du mal reinschauen. Jagdtrieb dürfte dir ja nichts ausmachen, wenn ein Husky in Frage gekommen ist xD

  • ANZEIGE
  • GR sind sowie Labis eigentlich für fast alles zu haben. Ich hatte früher selber einen GR und habe mit dem auch im Sommer Canicross sowie Agility gemacht. Im Grunde kam mir der nicht viiiel inaktiver als mein Aussie vorblushing-dog-faceNur ist der um einiges relaxder, was der Umgang mit ihm angeht. Retriever sind für mich absolute allrounder. Sie kommen gerne auf lange Spaziergänge, geben sich aber auch mit einer kurzen Pinkeltour oder einme Gartenbesuch zufrieden, wenn man gerade keine Zeit hat. Also wirklich ideale Hunde!heart-eyes-dog-face

  • ANZEIGE
  • wenn du bereits einen dsh hattest, überleg doch mal, was du an dem.mochtest und was nicht. Was ist dir wichtig am wesen? Womit kannst du leben, womit eher nicht?

    Was lieben können und brauchen die rasswn, die du in der Auswahl hast?

    Ich zb liebe huskies . Die echten, nicht due vdh plüschis. Aber sie sind züchterisch schon recht eindimensional an ihren Verwendungszweck angepasst. Dahervwird hier keiner mehr einziehen. Weil ich nicht mehr schlitten/ roller fahre. Weder wett kampf noch so. Weil es keinen hoch und sicher eingezäunten auslauf mehr in der gegend gibt. Und weil ich inzwischen in der stadt lebe. Das geht schon, aber es verlangt viel Einschränkungen. Und zwar nicht zr von mir. Sondern dem.hund.

    Also wähle ich einen typ, der das kann und mag, was ich biete. Und der in den fahrradkorb passt. Und trotzdem hat was ich mag und kann. Witz, energie, selbstbewusst sein, mut, mitarbeit mit eigenen Ideen etc.

    So als Beispiel für ei. Auswahlverfahren.

  • Goberian??

    Vor 12 Jahren durfte ich so einen Mischling in Caras Welpen- und Junghundegruppe kennenlernen. Damals hieß das aber noch Ups-Wurf. Oder auch "Gartenunfall". :D

    Diese Hündin kam sehr nach dem Husky-Vater, im Äußeren wie auch im Wesen. War aber ein netter, aktiver, lebensfroher Hund und alles andere als eine wesensmäßige Vollkatastrophe.


    Warum tut man das? Ich empfinde das als Qualzucht. Weil da Hunde rauskommen, die das gesamte Leben in einem Gefühlschaos leben.

    Hast du schon mal einen solchen Mischling kennengelernt? - Qualzucht ist definitiv was anderes.


    Dagmar & Cara

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hast du schon mal einen solchen Mischling kennengelernt?

    Da kann ich den Greyhound-DSH-Mischling ins Rennen werfen, den ich in einem Hundeverein kennen gelernt habe. Dieser Hund war bildschön, aber ich hätte ihn nicht geschenkt haben wollen. Man hat ihm extrem angemerkt, wie er immer wieder hin und her gerissen war. Am schwierigsten war das in Bezug auf fremde Menschen. Zuerst war er freundlich zurückhaltend, um dann, durch was auch immer getriggert, kompromisslos nach vorne zu gehen. Und danach völlig fertig mit sich und der Welt zu sein. Mir hat dieser Hund immer nur furchtbar leid getan.

    "Wenn du es eilig hast - mach einen Umweg!"


    Neues von Sandor Terrorkrümel: Krümeliges

  • Vor 12 Jahren durfte ich so einen Mischling in Caras Welpen- und Junghundegruppe kennenlernen. Damals hieß das aber noch Ups-Wurf. Oder auch "Gartenunfall". :D

    Diese Hündin kam sehr nach dem Husky-Vater, im Äußeren wie auch im Wesen. War aber ein netter, aktiver, lebensfroher Hund und alles andere als eine wesensmäßige Vollkatastrophe.



    Dagmar & Cara

    War ja auch noch nicht ausgewachsen.

    Don't dead open inside

  • Wieso tendiert ihr so auf Mischungen? Sie sagte doch, dass für sie ein Goldie i.o. sei...Ich finde so extra Mischungen nur bedingt ok. Mischt man einen Goldie und Labi find ich dies ok, sind ja schliesslich vom selben Tip und auch dieselbe Leidenschaft. Aber Schlittenhund mit Retriever zu verpaaren, ist einfach nur der grösste Modetrend und quatsch! Diese 2Rassen sind so komplett verschieden und hatten so verschiedene Aufgaben....W0rd ich wirklich nieeee kaufen!

  • Es ist mir ein Rätsel, warum dann ein GR oder Labrador empfohlen wird. Vielleicht kenne ich auch die falschen, aber wirklich alle Rassevertreter, die ich kenne, sind eher Dekohunde.

    Oh ja, da kennst du definitiv die falschen! Ich kenne fast nur arbeitsfreudige Golden, die entweder Dummyarbeit oder Rettungshundearbeit machen und die sind aus keiner AL, sondern SL. Da muss man halt schauen, worauf der Züchter Wert legt. Unser Golden ist aus einer arbeitsfreudigen SL, er ist klein, schlank, golden, hat Pfeffer im Arsch, Biss und ist für alles Mögliche zu begeistern. Natürlich kann man so eine SL nicht mit den großen, weißen Showgolden vergleichen - da muss man halt schauen :smile:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE