Welpe wohnt (noch) nebenan. Wie mache ich ihr die Umstellung leichter?

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 801 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von HaukiiBaukii.

  • ANZEIGE

    Hallo!


    Ich bekomme am Dienstag meine Ronja.

    So weit so gut aber ich habe das "Problem", dass die kleine im gleichen Haus wohnt. Die Eingänge sind beide zur Auffahrt hin und nur etwa 15 Meter weit auseinander.

    Dadurch kann ich leider keinen klaren Cut machen indem ich zum Beispiel mit dem Auto nach Hause fahre und dort ist für sie dann alles fremd.

    Für gewöhnlich sind die Welpen den ganzen Tag über im Garten und da stellt sich mir die Frage wann ich sie am besten entführen sollte.

    Morgens bevor sie in den Garten gehen? Einfach zwischendurch? Abends?


    Ich hoffe, dass sie schnell merkt, dass das hier jetzt ihr neues Zuhause ist. Die Tatsache, dass wir zum Lösen immer an ihrem alten Zuhause vorbei gehen macht es wohl nicht einfacher...


    Mein Plan wäre aktuell sie morgens zu nehmen und dann mindestens 3-4 Tage nicht mit den anderen in Kontakt kommen zu lassen. Also weder eventuell noch anwesende Geschwister noch die Mutter.

    Und dann den Tag über in der Wohnung und nach den ersten 2 Tagen auch mal ein paar Meter weiter auf eine Wiese zum erkunden.


    Hat zufällig jemand ein ähnliches Szenario durch und kann mir da Tipps geben?

    Vermutlich mache ich mir da auch zu viele Gedanken, wenn sie hier Futter etc. bekommt geht das am Ende bestimmt schneller als ich mir jetzt vorstellen könnte.


    Viele Grüße

    Hauke

  • Ich hab so ein Szenario nicht durch. Aber ganz grundsätzlich: Je entspannter und selbstverständlicher man agiert, desto schneller überzeugt man den Hund.


    Von daher würde ich es so handhaben, als käme sie von ganz woanders und so, wie Ihr es in Zukunft auch halten möchtet.


    Eure Bindung wird daraus entstehen, dass Ihr Eure Zeit miteinander verbringt, Dinge miteinander tut, lernt, miteinander zu kommunizieren und einander zu verstehen. Im Laufe der Zeit. Da macht es mMn keinen Unterschied, ob die Hundemutter nun 20 Meter oder 200 Kilometer entfernt ist. Und dass die Kleine erstmal jammern wird, wenn es von den Geschwistern weggeht: Das tut sie ja auch bei einem klaren Cut.

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!