ANZEIGE
Avatar

Hilfe beim Aufbau einiger "Tricks" gesucht

  • ANZEIGE

    Ne mit der Schnute kann der Mali das - nur der Labrador nicht XD

    Da war ich einfach vor x Jahren noch viel zu blöd für - aber man lernt ja aus seinen Fehlern ^^

    Der Labbi wirft mir seinen Dummy jetzt halt zu - und wenn jemand fragt - das soll so :-P


    So kann er das - auch mit kleineren Gegenständen, und das halt mit zwei Pfötchen

  • ANZEIGE
  • Ich war mir bisher immer noch nicht sooo sicher gewesen, was genau Du am Ende haben wolltest :ka:

    Vorderpfoten, oder doch lieber das Mäulchen? :lol:




    Okay,

    ich würde mal ganz klein anfangen, und zwar erst einmal mit einer Art "Testphase" starten wollen.

    Dazu eignet sich ein Handtuch ganz gut. Ist sehr leicht, läßt sich prima zusammenknuddeln, und hat gerade dadurch eine gewisse Substanz.


    Ich könnte mir vorstellen, daß es den Hunden leichter fallen würde, wenn sie dabei zunächst seitlich liegen.

    Handtuch also zwischen den Vorderpfoten bringen und ganz leicht daran ziehen.

    Könnte sein, daß die Hunde dann aus einem Reflex heraus, die Pfoten zu sich heran ziehen, oder gar zusammenziehen.

    DAS würde ich erst einmal bestätigen wollen.

    Später darauf konzentrieren, daß das Zusammenziehen der Pfoten, damit man erst überhaupt ein Gegenstand darin festhalten kann, immer mehr zu bestätigen.

    Wenn das verstanden wurde, könnte ich mir vorstellen, daß mit der Zeit auf den leichten, vom Mensch produzierten Zug ein Gegenzug kommen könnte. Das natürlich dann richtig toll bestätigen.


    Dann könnte man versuchen, dies auf den sitzenden Hund zu übertragen.

    Sollte es nicht ganz hinhauen, würde ich das, was vorher so einigermaßen geklappt hatte, noch etliche Male wiederholen, bis der Hund wirklich verstanden hat, daß er seine Pfoten "zusammenklemmen" sollte.


    Dann dies vorsichtig wieder in der sitzenden Position vom Hund probieren.

    Auch erst einmal mit Handtuch, und leichtes Ziehen daran.


    Wurde DAS dann verstanden, könnte man versuchen, dies auch auf andere Gegenstände zu übertragen.

  • ANZEIGE
  • Wir haben heute wieder ein wenig probiert:



    Ich hoffe du kannst es sehen :-)

    Es funktioniert glaube ich :-D


    Ich freu mich gerade mega - Hund ne vernünftige Verlorenensuche beibringen - kein Thema, aber an so Spielereien bin ich immer verzweifelt tears-of-joy-dog-face

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich muss noch einmal nachhaken 😅

    Er läuft jetzt sehr schön nach links und rechts Seitwärts, jetzt würde ich gerne das Target abbauen. Ich kann ja die Hand aber nicht kurz wegziehen. Weil der Hund ja an der Hand festklebt 🤔

    Hat da noch irgendwer eine Lösung für?

  • Hast Du mit dem "Klebetarget" gearbeitet?


    Probier mal, die Hand zwar da zu lassen, aber nicht mehr das Andocken daran zu bestätigen.


    So sollte es mit immer mehr Distanz und anschließendem Weglassen der Hand funktionieren.





    Bzw lenke das Auge des Hundes an Deinem Bauch / Beine - das wäre dann bei dem Trick eh eine Art Target, auf jeden Fall eine Orientierungshilfe ;)

  • Also er klebt eigentlich immer an seinen Targets, da ich die anderen drei die er hat auch nicht als Hilfe für eine weitere Übung sondern als "Endziel" aufgebaut habe.

    Zitat

    Probier mal, die Hand zwar da zu lassen, aber nicht mehr das Andocken daran zu bestätigen.

    Das werde ich Mal versuchen - ich bin gespannt - Vielen Dank

  • Also er klebt eigentlich immer an seinen Targets, da ich die anderen drei die er hat auch nicht als Hilfe für eine weitere Übung sondern als "Endziel" aufgebaut habe.

    Ich hab da mal gelernt, dass man da den Click oder je nachdem wie man bestätigt, das ein wenig nach vorn zieht.

    Also Hund läuft aufs Target zu, kurz vorm ankommen klicken/bestätigen, damit er merkt, dass es eher um die Richtung geht und weniger um das Ding selbst.

    Außerdem wird das Objekt selbst etwas aus dem Fokus gerückt, wenn man verschiedene Modelle verwendet und diese abwechselt. Hier gibt's verschiedene Bodentargets und mir ist in der Regel immer nur die Richtung wichtig.

    Wen ich mal tatsächliches Andocken brauche, muss ich das immer erst mal wieder kurz auffrischen. Ist mir aber lieber so herum.


    Viel Spaß weiterhin.

    Es grüßen Schneewittchen und die beiden Zwerge
    Silver, die stets gut gelaunte wilde Aussi-Hilde
    Pumuckl & Amun, das quirlige Schopfi-Power-Duo

  • Also er steht ja vor mir, dockt an (vorwärts Bewegung) und dann geh ich mit angedocktem Hund Seitwärts. Wenn ich dann vor dem Andocken bestätige, belohne ich ja aber die vorwärts Bewegung,....

    Ich dachte jetzt, dass ich ihn vor mir hinstelle, ihm. Die Hand zwar zeige, aber kein Target Kommando gebe und dann Seitwärts gehe 🤔

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE