ANZEIGE
Avatar

Mein Hund hat einen anderen Hund getötet

  • ANZEIGE

    Joa..man muss halt schauen, was einem wichtiger ist. Mir ist - bei einem der ernsthaft und gezielt zupackt - die Sicherung wichtiger, als die Tatsache das da evtl. auch mal Druck auf den Hals kommen koennte, wenn dieses-jenes passiert..

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • ANZEIGE
  • Ich hab das ne zeitlang bei der Leine auf meinem Foto so gemacht dass ich dort, wo der normale Karabiner saß, noch zwei ineinanderhängende Feuerwehrkarabiner eingeklinkt habe. Das andere Ende dieser Karabiner hab ich dann an einem anderen Geschirr-Ring befestigt als da wo der Hauptkarabiner saß. Es war bei Zug keinerlei Belastung darauf weil die zwei Feuerwehrkarabiner auch länger sind als der Hauptkarabiner, aber im Falle eines Kaputtgehens des Hauptkarabiners hätte ich zumindest noch was in petto.


    Hauptkarabiner: Silber
    Feuerwehrkarabiner: Schwarz


    Gibt diese Feuerwehrkarabiner auch in supermassiv, auch im Bergsteigerbedarf usw.


    Bei der von mir hier gezeigten Variante ist kein Halsband involviert. Man kann das ganze natürlich aber auch etwas anders basteln, sodass ein Stück Leine mit Karabiner immer auch am Halsband hängt. Da hab ich irgendwo auch ein Foto von, wie ich das mit einem Koppelstück gemacht habe. Ich suche das Bild mal.


    39130745di.jpg

    Liebe Grüße,
    Tanja mit den Galgoletten und der kleinen Rumänin

  • Wenn ich effizient sichern will, egal ob nun aggressiver Hund oder Angszhund, fänd ich es suboptimal, da eine dritte Leine dran zu basteln, welche die zwei Leinen (Hauptleine und Sicherungsleine) verbindet. Reisst die dritte Leine, rennt der Hund frei und dann war es das.


    Diese Leinenkonstruktionen sind mir ein wenig zu viel.

  • ANZEIGE
  • So, wie ich das erste Teil - und ich nehme an, das war gemeint, also das Lederstück mit den zwei Karabinern? - verstanden habe, kommt da ein Karabiner in den Ring vom Geschirr und einer in den Ring vom Halsband. Dazu muss das Teil natürlich lang genug sein, damit es einfach nur lose dabei ist. Sollte dann aber das Geschirr, auf dem bis dahin die gesamte Belastung liegt, irgendwie nachgeben, hängt die Leine durch das Zwischenstück ja immer noch am Halsband. :denker:


    Würde natürlich nur dann was bringen, wenn es nicht die Leine ist die kaputt geht. Oder der Ring am Geschirr. Also ganz ehrlich, auch wenn eine Sicherung mit zwei Leinen in der Handhabung sicher etwas anstrengender ist würde ich sie dennoch bevorzugen. Und so ist auch das "doppelt Ausbremsen" bzw. Umlenken mit mehr Gefühl machbar. (Und ich verstehe eh nicht, weshalb so viele Leute dabei den Hund immer erst ins Halsband rennen lassen um dann am Geschirr nachzusichern. Wenn ich einen Hund mal an zwei Leinen hatte dann immer so, dass ich zuerst am Geschirr den Schwung rausgenommen habe und dann mit dem Halsband die Richtung gelenkt. Niemals umgekehrt!)

    "Wenn du es eilig hast - mach einen Umweg!"


    Neues von Sandor Terrorkrümel: Krümeliges

  • Noch eine Art von "Doppelsicherung an einer Leine", diesmal mit Backup-Karabiner am Halsband. Das ist wirklich nur für den worst case, sprich der Hauptkarabiner reißt oder der Ring vom Geschirr reißt oder bricht. Dann wär zumindest noch ein Stückchen Leine am Halsband am Hund.


    Hoffe man erkennt alles so. Das Teil ist ein Koppelstück was ich zweckentfremdet habe.


    39132571js.jpg


    Praktisch bei dieser Variante ist auch: Man kann in das am Halsband befestigte Stück Gurt auch mal beherzt reingreifen wenn man den Hund spontan eng bei sich führen muss - und das ist nunmal immer noch am besten via Halsband möglich.

    Liebe Grüße,
    Tanja mit den Galgoletten und der kleinen Rumänin

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • So, wie ich das erste Teil - und ich nehme an, das war gemeint, also das Lederstück mit den zwei Karabinern? - verstanden habe, kommt da ein Karabiner in den Ring vom Geschirr und einer in den Ring vom Halsband.

    Genau eine solche Leine - als Spezialanfertigung aus einem Stück geflochtenem Fettleder- nebst Shoplink habe ich bereits vor einigen Seiten empfohlen. Ich habe eine solche Y- Leine bereits seit einigen Jahren für meinen Hund.

  • Das hier ist meine Leine:

    Edelstahlkarabiner mit Fettleder. Beides mit Blick auf die Sicherheit bewusst für einen deutlich größeren Hund ausgelegt, als dranhängt. Ein Karabiner für das Halsband, einer für das Geschirr.

    Dazu ein ausbruchsicheres Geschirr + Zugstopp Halsband und die Möglichkeit, den Hund noch mit einer weiteren Leine zu sichern, weil man auf diesem Weg noch eine freie Hand hat für eine zweite Leine hat.


    wohs59hg.jpg

  • Frage dazu: Wenn man dafür einfach eine Koppelleine nimmt - ist dann nicht die Wahrscheinlichkeit groß, dass der erste Zug immer aufs Halsband geht? :???:

    Meinst Du meine Leine?

    Die Länge der Leinenteile ist so ausgemessen, dass der Zug erst auf das Geschirr geht und die Leine zum Halsband keinen Zug ausübt. Genau deshalb habe ich sie anfertigen lassen und keine Koppelleine gekauft.


    Edit: eine Leine ist länger. Blöd, dass man das auf dem Bild nicht sieht, weil sie von der anderen verdeckt ist. Habe ich bei der Aufnahme nicht drauf geachtet.

  • Das hier ist meine Leine:

    Edelstahlkarabiner mit Fettleder. Beides mit Blick auf die Sicherheit bewusst für einen deutlich größeren Hund ausgelegt, als dranhängt. Ein Karabiner für das Halsband, einer für das Geschirr.

    Dazu ein ausbruchsicheres Geschirr + Zugstopp Halsband und die Möglichkeit, den Hund noch mit einer weiteren Leine zu sichern, weil man auf diesem Weg noch eine freie Hand hat für eine zweite Leine hat.


    wohs59hg.jpg

    Die Leine sieht toll aus!


    Darf ich fragen, ob die Leine für Deinen PRT ist?

    Kann der solche Kräfte entwickeln? :shocked:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE