ANZEIGE
Avatar

Lohnt sich Krankenversicherung?

  • ANZEIGE

    Im Schnitt lohnt sich eine Keankenversicherung immer für das Versicherungsunternehmen... Sonst wäre es schnell pleite...

  • ANZEIGE
  • wo wohnst du denn?

    In NRW. Auch hier gibt es immer mal Tornados, wie in ganz D.


    War hier bei uns lokal sehr begrenzt. 200m breit und 5km lang war die Schneise. Die Bäume im angrenzenden Wald waren wie Streichhölzer umgeknickt. Kurz vor dem Tornado waren wir genau dort noch spazieren. Schutzengel und so....

  • ANZEIGE
  • Hallo Igjzi,


    ich persönlich finde "EDIT by Mod: Werbung nicht erwünscht" sehr sinnvoll. Es muss ja nicht immer ein Krankheitsfall sein, sondern ein Unfall .

    Es gibt auch Versicherungspakete. Die bieten immer gute Angebote an. Ich würde an deiner Stelle mal im Ratgeber darüber nachlesen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Nochmal natürlich lege ich was beiseite und falls es der letzte hier noch nicht verstanden hat..... Ich rede von Größenordnungen wie 3000€ und mehr!!? Und wenn du mir jetzt erzählen willst, dass jeder egoistisch ist, der nicht mal eben so viel zahlen kann, dann sag das mal bitte den tausenden von Hundebesitzern da draußen. Da gibt es nämlich genug, die auch schon kleine Rechnungen nicht zahlen können.


    Is ja nun nicht vorbildlich, wenn man sich Tiere anschafft und die Kosten im Fall einer Erkrankung nicht tragen kann.

    Ja, das ist egoistisch. Was sonst?

    Es ist ja auch wurscht, wie man das stemmt.

    Man kann auch einen Kredit im Falle, des Falles in Anspruch nehmen. Wenn man immer Kreditwürdig ist, rechnet sich das vielleicht besser.

    Nur mit einer Versicherung hat man das alles eben von der Backe. Ich habe bei 4 Hunden 2 versichert. Zwei hab ich alleine gestemmt und die davor hier lebenden Einzelhunde gingen auch.

    Muss halt jeder sebst wissen, was für die jeweilige Situation am besten ist.




    wo wohnst du denn?

    In NRW. Auch hier gibt es immer mal Tornados, wie in ganz D.


    War hier bei uns lokal sehr begrenzt. 200m breit und 5km lang war die Schneise. Die Bäume im angrenzenden Wald waren wie Streichhölzer umgeknickt. Kurz vor dem Tornado waren wir genau dort noch spazieren. Schutzengel und so....

    Gab doch schon reichlich Tornados in Deutschland.

    Bei uns hat einer entlang der Bundesstrasse jeden 3. Alleebaum einfach abgeknickt wie Streichhölzer.


    Bei dem hier (da hiess es noch "schwerer gewittersturm"), war ich 50 m hinter einem riesigen Baum, als der umkippte. Ich sah den Himmel an und wusste: weg hier! Ganz schnell. Der Himmel war ungewöhnlich und eine Front gelber Suppe kam in Affenzahn ran. Ich war in Berlin Zehlendorf. GASSI....weil, Gewitter is ja nich so schlimm,.....

    Ich habe Angst gehabt, dass mir mein Hund (13 kg) weggeweht wird.

    https://www.spiegel.de/panoram…erzeltlager-a-204695.html

    Aruna meine Morgenröte, mein Stern

    23.02.2005 bis 25.12.2019 meine Begleiterin durch dick und dünn. Danke

  • Ich habe zwei. Einen mischling und einen Jacky.. meine Jacky Hündin hat mich schon Tausende gekostet. Ich habe bei der Agila das große Paket und Zoey hat’s in einem Jahr aufgebraucht und meine Kosten beliefen sich noch auf mehr als das doppelte. Ich würde in Panik verfallen wenn ich nicht wüsste, dass ich TA Kosten nicht tragen kann. Ich bin nicht reich. Aber wenn es darum geht meine Hündin über Nacht auf der intensiv zu lassen, zur reinen Vorsicht, auch wenn es nicht sein müsste, plündere ich lieber meine Kreditkarte und lasse sie da (in meinem Fall nach dringender Kortisongabe, welches aber auf den vorbelasteten Pankreas schlagen könnte und deswegen eine intensivbetreuung) das waren 600 Euro, mal eben so, zur reinen Vorsicht. Ich bin froh wenn die Versicherung im September auf 0 gestellt wird und ich sie wieder nutzen kann, bin froh dass ich sie hab und sie ist es mir wert.


    Mittlerweile denke ich, nach unzähligen Jahren Hunde, die NIE was hatten, bis meine Zoey ins Haus kam, dass man immer damit rechnen muss viel Geld für die Gesundheit des Tieres ausgeben zu müssen und sich das vor der Anschaffung eines Hundes dick hinter die Ohren schreiben muss.

    Man muss nicht unbedingt 3000 Euro oder mehr gespart haben. Man muss nur wissen dass man im Notfall irgendwie an Geld kommt um die Kosten zu tragen und darf nicht überlegen ob es unbedingt notwendig sei, da man sonst Schulden macht. Wenn es um die Gesundheit des Tieres geht, gibt es kein abwägen. Wenn man sich dessen bewusst ist und sicher ist dass man irgendwie Geld besorgen kann im Notfall, dann ist es nicht verantwortungslos. So sehe ich das.

    Eine Versicherung finde ich aber gut, sofern man weiß dass man einen Hund hat der wohl öfter mal einen TA braucht.

    Mayas Versicherung läuft 5 Jahre. Nicht einmal musste ich sie nutzen. Ich werde sie kündigen und die 50 Euro zur Seite legen. Bei Zoey Suche ich gerade nach einer Versicherung die mehr als 1200 Tierarztkoszen (OP ist frei) im Jahr übernimmt. Ist schwer, da die Agila in meinen Augen super ist.

  • Wir haben eine reine OP- Versicherung bei der Agila, die wir bis jetzt auch schon einmal (Milchzahnentfernung) in Anspruch nehmen mussten. Die Vollversicherung hätte mich gereizt aber hätte monatlich so viel gekostet, und ist dann nur auf 1.000€ oder so limitiert, dass es fast ein Nullsummenspiel gewesen wäre.

    Zusätzlich zahle ich monatlich 50€ auf ein Sparbuch, was extra für den Hund eingerichtet wurde. So unkomplizierte Tierarztsachen wie Ohrenentzündung, Blasenentzündung haben wir nebenbei bezahlt. Sparbuch ist für Gröberes ohne Op....

    LG Astrid mit

    Alana - Altdeutscher Mops (Instant Noodles vom Traumzauberwald, geb. am 30.10.2019)


    Für immer im Herzen:

    Kira & Vicky - Bauernhof-Samtpfoten (2001 - 2017/2019)

    Thoraldby Tallann - Border Terrier (1992 - 1999)

    Und alle anderen Weggefährten

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE