Pferd frisst Salzleckstein

  • ANZEIGE

    Hallo,


    vorab zur Erklärung. Ich habe ein 25 jähriges ehemaliges Galopp-Rennpferd = engl. Vollblut..

    Er ist seit 22 Jahren bei mir.

    Ich bin in keinem Pferdeforum und die Menschen in meiner Umgebung haben alle keine alten Pferde.

    Aber hier gibt es ja viele Pferdeleute.


    Seit knapp einem halben Jahr frißt er seine Salzlecksteine quasi auf.

    Ich kenne es - auch von ihm so, dass die über Wochen halten.

    Aktuell brauche ich 2-3 im Monat.

    Habe es jetzt auch mit einer anderen Sorte probiert - er haut die weg.


    Tierärztlich habe ich im März die letzte Untersuchung gehabt incl. großes Blutbild, da war alles ok.

    Er ist auch sonst fit, frißt, bewegt sich normal.

    Vom Aussehen etwas klapprig, weil Muskelmasse abgebaut, aber altersgerecht und fit.


    Von mir aus soll und kann er. Aber das viele Salz ist ja nicht gesund.

    Nu würde ich aber auch einem 80 jährigen Menschen nicht das Rauchen/ Trinken/ Eisessen verbieten.


    Ich denke, es ist vielleicht auch in Richtung Demenz (Leckspleen) oder/ und nachlassendem/ fehlendem Geschmackssinn.


    Kennt das wer?


    Ich überlege den Stein 2Tage dran zu lassen, dann 2 Tage abbauen...., dann 2Tage dran.

    Oder überhaupt nur kurz zum Müsli mit in den Trog zu legen

    Habe aber noch nichts ausprobiert.


    Also Ideen und Tipps gern!!!


    LG

  • Hallo!


    Wir hatten auch mal so einen Rentner-Fall.

    Der wollte meist seine Ruhe und stand dann viel im OS und nebenbei hat er sich immer mal wieder den Leckstein gegönnt..

    Als wir das bemerkten gab es nur noch jeden zweiten Tag den Leckstein. War hier wenig Aufwand da nur angehangen.


    Wir hatten aber auch mal eine aussortiere Jungstute von der Bahn da, die absolut keinen Stein haben dürfte. Die hat den über Nacht aufgefressen. Bei den normalen Mineralsteinen war es weniger.

  • Was war den bei den Blutuntersuchungen dabei? Auch Stoffwechselerkrankungen wie Cushing?

    Ist auch eine Urinuntersuchung gemacht worden?

    Stellst Du eine erhöhte Wasseraufnahme und -ausscheidung fest?


    In Bezug auf Rinder habe ich mal einen Artikel gelesen, dass eine erhöhte Salzaufnahme auf einen Zinkmangel hinweisen kann - ob das aufs Pferd übertragbar ist, weiss ich nicht. Könnte man aber beim TA erfragen.


    Ich würde den Leckstein nicht mehr uneingeschränkt zur Verfügung stellen.

  • ANZEIGE
  • Ja, das mit dem Begrenzen war eben auch meine einzige Idee.


    Wasseraufnahme und Ausscheidung ehrlich - keine Ahnung.:ka:

    Er steht auf der Koppel und in der Box mit Selbsttränke.

    Ich sehe, dass er trinkt - also rangeht. Ohne Stress - Wahnsinnsdurst.

    Pullern genauso.

    In dem Sinne keine Sorgen, aber die Mengen kann ich nicht beurteilen.


    Ich gucke das Blutbild nochmal an in Bezug auf Zink.

    Das ist aber nicht auf Grund dessen gemacht wurden sondern, weil er im März allgemein schlecht drauf war.

    Viel gelegen hat.

    Da war nix Auffälliges. Haben es dann mit symptomatisch Schmerzmittel und Aufbaumittelchen wieder "geheilt".


    Das mit den Lecksteinen ging eigentlich schon davor los.

  • Mal separieren, Selbsttränke abstellen und Wasser im Bottich anbieten, dass man mal schauen kann, was der Kerle sich so wegzischt - wäre das eine Möglichkeit?


    Extrem erhöhte Salzaufnahme kann auch zu Ataxien und Koordinationsstörungen führen (als Folge eines Hirnödems), paßt das zu den Geschehnissen im März?


    Ich finds extrem auffällig mit dieser übermäßigen Salzaufnahme und würde da die Ursache für rausfinden wollen - hat der TA noch Ideen, was man sicherheitshalber abklären lassen sollte?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • und mit normalen Mineralsteinen?


    Wir hatten das mal mit diesen Leckschalen. Die fanden die Hafis einfach nur lecker und haben sie inberhalb eines Tages weg gehauen

    LG Tamara und die Shelties und Spitze

  • Ja, die ganz normalen Lecksteine, war über ca 20 Jahre auch kein Problem.


    Nee die TÄ, sind in dem Sinne nicht so toll / interessiert.


    Die kennen mich und die Pferde aus meinem Umfeld eben als Sportpferde/ Leistungssportler.

    Früher Galopp inzwischen eben ein - aber schon sehr - Dressur geprägter Freizeitstall.

    Die alten Pferde gehen dann aufs hoffentlich gute Altenteil.


    Die TÄ diskutieren (medizinisch) die letzte Taktunreinheit bis zum Ende aus und kümmern sich wirklich auch gut um meinen.

    Also Untersuchung, Blutbild´....


    Aber letztlich heißt es dann:

    Ist eben ein altes Pferd und er ist doch noch gut beisammen.


    Darum habe ich gezielt nach "Erfahrung mit alten Pferden " gefragt.


    Erstmal herzlichen Dank!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!