Richback, Tschiuaua und Co - Part IV

  • ANZEIGE

    Das sind doch teilweise nur hohle Phrasen.

    Es wäre glaubwürdiger, wenn nicht schon so viele Rassen im Kern kaputt wären, so dass man viel Glück braucht, ein rundum gesundes, wesensfestes Exemplar zu kriegen.

    Da kann man bein Ups- Welpen genauso Glück oder Pech haben.

    Nur meine Meinung.

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • @Traventure Dogo:


    Um ehrlich zu sein, ärgere ich mich mehr über unsere Dummheit und Naivität. Der Verkäufer war am Telefon als auch im persönlichen Gespräch wirklich freundlich und hatte uns gegenüber über seine jahrelange Zuchterfahrung gesprochen. Beispielsweise hatte er ca. 20 Jahre lang zuerst Bulldogen gezüchtet gehabt, ist dann aber vor ca. 15 Jahren auf Labradore umgestiegen. Zudem hatten wir ja vor Ort gesehen, dass er dabei war, für die Hunde ein neues Zuhause zu bauen, welches wirklich gut aussah. Die Ahnentafel bekamen wir 1 Woche später per Post zugeschickt. Wir dachten, wenn das ein erfahrener Züchter ist, der zudem im Verein züchtet, machen wir alles richtig mit dem Welpenkauf. So kann man sich halt täuschen. Zuerst hatten wir auch überlegt gehabt, den kranken Weloen dem ERV zu melden. Aber zum einen wurde mir hier im Forum geschrieben, dass es nicht untypisch sei, wenn ein Welpe zu Beginn Giardien habe und man nicht bei jedem Welpen gleich einen Kryptorchismus erkennen könne. Das das eben keine Indizien für einen schlechten Züchtet sei, sondern schlichtweg einfach Pech. Zum anderen fand ich auch nicht heraus, wo man sich beim ERV hätte beschweren können. Da wir dann genug andere Sachen um die Ohren hatten, haben wir das als Lehrgeld verbucht. Das aber mehrere Käufer unzufrieden sind, erfahren wir erst jetzt nach und nach. Mein Mann hat z. B. eine Halterin vorkurzem im Hundesportverein kennengelernt, die auch vom Kauf von Welpen von dort abrät. Nur doof, wenn man das alles erst im Nachhinein erfährt. Ich für meinen Teil mache es daher dieser Halterin nun gleich und rate auch Interessenten von einem Welpenkauf bei diesem „Züchter“ ab.

  • Ich weiß ja das es hier um die Beschreibungen geht, aber... Ne, das muss ich hier posten!

    Beschreibungen sind völlig egal weil es mir hier echt nur um die Bilder der Hunde geht.


    Oh mein Gott....

    Mehr kann ich zu dem allerersten Foto garnicht sagen.

    Die Beschreibung ist nichtssagend, das Foto ist es was mich einfach total erschreckt.

    https://www.deine-tierwelt.de/…mbaum-weibchen-a84991606/


    Nicht ganz so schlimm, aber dennoch, die merle OEB.

    Und obwohl ich normalerweise Welpen immer entzückend finde, diesen finde ich gruselig. Nicht so schlimm wie die vom Link oben, aber trotzdem.

    Mit 2100 Euro ein Schnäppchen! Oder so.... Auch hier, die Beschreibung ist nichtssagend, mir gehts um das Foto.

    https://www.deine-tierwelt.de/…-bulldog-welpe-a85132953/

  • Wollte gerade sagen, das zweite Foto vom zweiten Link... das sieht doch ein wenig aus wie beim Swimmer Syndrom? Nennt man das so? Vielleicht liege ich auch komplett falsch, dann Asche auf mein Haupt...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!