Kot erst fest - dann dünn

  • ANZEIGE

    Halli Hallo ihr Lieben,

    Ich hab eine Frage da es mir mittlerweile ein Rätsel ist. Ich habe einen französische Bulldogge-Rüden, der bei den kleinen runden immer ein festes Häufchen macht. Bin ich aber im Wald oder am Feld, also zwischen 1 und 2 Stunden unterwegs, gibt es mehrere „Entleerungen“. Erst fest und normal und dann wird’s immer dünner (manchmal sogar ganz flüssig) - kann bis zu 4 mal bei den großen runden vor kommen. Hab die Tierärztin auch schon drauf angesprochen: ihr Hund zb würde mit Kot markieren. Solange er keine anderen Probleme aufweist solle ich mir keine Gedanken machen. Er ist ansonsten auch total fit.

    Ganz normal find ich das aber nicht, meine Kleine macht ein festes Häufchen und das war’s dann auch. Kennt das jemand? Oder hat eine Idee was das sein könnte? Würde ungerne mit Futter rumexperimentieren weil er relativ empfindlich ist und ich der Meinung bin wenn es sonst fest ist, reagiert er nicht allergisch dadrauf und verträgt es gut.

    Vielen Dank schonmal im Voraus ?

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Könnte auch eine Folge von Aufregung (ist er aufgeregt draußen?) und/oder des Brachycephalen Syndroms sein.


    https://www.tierklinik-egelsba…rachycephales_syndrom.pdf

  • ANZEIGE
  • Hat mein Hund auch.
    Wir waren bei mehreren Tierärzten und gesundheitlich ist alles ok
    Futter haben wir auch oft gewechselt - Katastrophe, weil er zusätzlich einen total empfindlichen Magen hat
    Eine Hundetrainerin meinte dann, dass das ihr Hund auch hat und sie auch einige andere Hunde kennt, die das haben. Liegt ihrer Meinung nach am Stress bzw. der Aufregung bzw. Anstrengung
    Er bekommt jetzt ab und zu Kartoffelpüree oder Reis extra ins Futter rein. Damit ist es nicht mehr ganz so schlimm, wies davor war

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Haben meine 3 Rüden auch alle so gemacht.

    Erst ok, bei längeren Spaziergängen am Ende lehmig gelb/weiß bis flüssig.


    Stress kann ich fast völlig ausschließen, Überanstrengung auch.

    Also ab und an - klar, aber eben nicht bei jedem Spaziergang.


    Ich weiß dann, dass sie leer sind und mach mir keine Sorgen.

    Ich glaube, die entleeren sich dann wirklich vollständig, eben auch noch nicht optimal gefärbtes/ geformtes.


    Das Mädchen macht genau einmal pro Spaziergang - ordentliche Konsistenz und Farbe und fertig.:ka:

    Gleiche Bedingungen, gleiches Futter.

  • Ist bei meinem Rüden (kein Franzose) auch immer so gewesen. Bis heute noch. Und das auch bei völlig entspannten und unaufgeregten Spaziergängen. Je kürzer Stuhlgang im Darm verbleibt, umso mehr Wasser befindet sich noch im Kot und dementsprechend flüssig ist er.


    Wenn der Hund zu anderen Gelegenheiten nicht ständig Durchfall hat, würde ich mir darüber nicht so viele Sorgen machen.

  • Könnte auch eine Folge von Aufregung (ist er aufgeregt draußen?) und/oder des Brachycephalen Syndroms sein.


    Also er ist nicht mehr aufgeregt als ein anderer Hund würde ich sagen. Mal mehr, mal weniger, je nachdem was gerade so passiert (andere Hunde, Pferde, usw.) im Großen und Ganzen ist er aber ein sehr sehr entspannter Hund der sich nicht wirklich aus der Ruhe bringen lässt ?

    Und zu der Atmung und der Kopfform, ich will nicht leugnen, dass er natürlich eine verkürzte Schnauze hat, allerdings sind wir super happy, dass er in allem ein bisschen größer geraten ist. Für einen franz. Bully fast schon zu riesig. 19kg (schlanke Figur) und schnarcht bis auf beim schlafen manchmal gar nicht. Also kann ich mir nicht vorstellen, dass der Kot durch die Schnauze o.Ä. kommt ? aber danke für den Tipp!

  • Ist bei meinem Rüden (kein Franzose) auch immer so gewesen.

    Wenn der Hund zu anderen Gelegenheiten nicht ständig Durchfall hat, würde ich mir darüber nicht so viele Sorgen machen.

    Gut das ist beruhigend zu hören. Vielen Dank für die Info!☺️??

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!