Hund akzeptiert Partner nicht

  • ANZEIGE

    Hallo ihr lieben, ich habe mal eine Frage. Es geht um unsere 6 Monate alte Hündin aus Rumänien und meinen Partner. der Hund gehört uns beiden zusammen und kennt das Leben auch nur mit uns beiden zusammen. Jetzt haben wir folgendes "Problem". Auf mich hört sie mittlerweile ziemlich gut, auf meinen Freund eher weniger. Das kommt daher, dass ich mit ihr einfach mehr Zeit verbringe als mein Freund, da ich von zuhause aus Arbeite. Nur ist es vor ein paar Tagen so extrem geworden, dass sie nach ihm gebissen hat (ins Gesicht!) und das geht absolut gar nicht. Sie sieht ihn nicht als Chef an.. aber was können wir daran ändern? Mehr zuhause sein ist beruflich einfach nicht drin außer im Urlaub.. und ich kann ja auch nicht einfach weg..

    Hattet ihr sowas schonmal?

  • Mir wir schon flau im Magen, wenn ich lese:

    ie sieht ihn nicht als Chef an.

    Wie habt ihr oder viel mehr er denn bisher versucht, zu klären, dass er "der Chef" ist?

    Und in welcher Situation hat sie geschnappt?

    Seit wann ist der Hund bei euch?

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    She was not looking for a knight, she was looking for a sword. - atticus

  • ANZEIGE
  • Das hat so gar nichts mit Chef sein zu tun.


    Viele Tierschutzhunde haben ein Thema mit Männern.

    Meine ungarische Schissbüx hat 2 Jahre gebraucht um sich .mit meinen Mann halbwegs anzufreunden.

    Und auch jetzt nach fast 5 Jahren ist es ne Wackelnr. je nach Tagesform.


    Wie war die Situation?

    Wo war der Hund das er ins Gesicht schnappen konnte?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Es gibt den Thread "Schönes und Schweres - zeigt Eure Rumänen". Da gibt es bestimmt hilfreiche Tipps. Meine Hündin, die wir vor 7 Jahren aus Rumänien nahmen, hatte ebenfalls ein Problem mit Männern. Mein Mann nahm sich extrem zurück, hat sie nie bedrängt, sondern "kommen" lassen und sie gefüttert, so oft es ging. Es hat eine Weile gedauert, bis sie ihm vertraute. Und niemals hat er sie von sich aus gestreichelt, sondern gewartet, bis sie ihm gezeigt hat, dass sie dazu bereit war. Chefs gibt es bei uns nicht. Geduld ist das Zauberwort.

    Das Dreierrudel Bondi. Teddy und Louis - und Ali, Gusti und mein Sternchen Seppi im RBL

  • Du beschäftigst dich mehr mit ihr, sagst du dass sie auf dich hört.
    Wie geht er denn im vergleich mit ihr um? Und in welcher Situation hat sie gebissen?

    LG, Kathrin und Bliss

    Für immer im Herzen das Seelenhundrudel Tex, Joy und Luna

  • Liest sich eher nach "Angriff ist die beste Verteidigung".

    So war meine Hündin auch und wäre auch immer noch so wenn ich manche Situationen nicht umgehen würde.

  • Sie ist jetzt seit Januar bei uns. Ja ich weiß, dass ich keine lange Zeit. Aber am Anfang war das gar nicht so. Da dachte ich eher sie wird ein "Papahund", aber irgendwie hat sich das dann geändert.

    Also ich finde er geht genau so mit ihr um wie ich und sie liebt ihn eigentlich sehr. Aber hören tut sie halt nicht. Da stellt sie total auf Durchzug.

    Bei der Situation lagen wir abends gemeinsam aufm Sofa, sie lag neben ihm (hat also seine Nähe gesucht) und er hat dann seine Hand auf sie gelegt und dann hat sie nach ihm Geschnappt. Da er halt lag war das Gesicht sehr nahe

  • Hast Du Dich mal schlau gemacht, was das Auflegen der Hand von oben - ggf. sogar noch mit Liegenlassen - aus Hundesicht heißt? Das ist gerade für Hunde, die nicht von klein auf die Zusammenarbeit mit Menschen kennengelernt haben, meistens erstmal eine unangenehme Geste. Ich würde das auch nach dreieinhalb Jahren mit meiner Angsthündin nicht machen. Streicheln seitlich, kuscheln so, dass sie sich ihre Position selbst suchen kann und sich jederzeit ungehindert zurückziehen kann, wenn es ihr zu viel wird.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!