Schwache Bindung zum Junghund

  • ANZEIGE

    Hallo miteinander,

    ich habe eine neun Monate alte Whippet Hündin und bin mit ihren Fortschritten eigentlich recht zufrieden. Kürzlich ging ich mit einer Freundin spazieren, die zwei ältere Hunde hat und die auch sehr gut hören. Sie machte mich kürzlich darauf aufmerksam, dass meine Hündin wohl keine enge Bindung zu mir hätte. Sie begründete das damit, dass sich meine Hündin bei Sichtkontakt mit anderen nicht auf mich konzentriert, sondern auf die anderen. Und sich wohl auch im allgemeinen, an deren Hunden orientiert als an mir.

    Ich finde es allerdings normal, dass junge Hunde den Trieb haben, zu anderen Hunden zu laufen. Ich erlaube es ihr nicht immer, oft gehen wir an der Leine auch nur an anderen vorbei aber ab und an soll sie auch spielen dürfen. Wenn sie frei läuft, wartet sie immer auf mich und entfernt sich auch nicht zu weit von mir. Wenn „Gefahr droht“ kommt sie immer in meine Nähe.

    Woran erkenne ich denn, ob eine echte Bindung vorhanden ist?

    Meine Freundin hatte immer nur erwachsene Hunde bekommen und ich weiß nicht, ob sie das so gut bei sehr jungen Hunden einschätzen kann.

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Lass dich nicht verunsichern. Meine 12 Wochen alte Hündin verhält sich genauso.


    Ich selbst merke unsere Bindung daran dasss sie sich sehr freut wenn ich vom arbeiten nach Hause komme oder wenn wir bei meinen Eltern im Garten sind und ich mal kurz weggehe und sie wartet oder bellt obwohl meine Eltern in der Nähe sind :)


    Ich denke mal selbst spürt einfach so eine Bindung.

    Maltipoo Emma *12.01.2020

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ist halt ein junger, aufgeweckter Hund einer eigenständigen Rasse. Lass dich nicht verunsichern!

    "and into the forest I go, to lose my mind and find my SOUL" (John Muir)

    Liebe Grüße von Lina &

    dem kleinen "Tyrannosaurus" Rex *29.10.2014, Langhaar-Chihuahua sowie Yorkie-Maus Jasmin, *03.12.2014

    Teilzeit-Fellnasen: Juli, *2010, Deutsch-Kurzhaar-Ballkönigin & Luna, *ca 2013, bulgarische Straßenhundprinzessin

  • Lass dich nicht verunsichern. Meine 12 Wochen alte Hündin verhält sich genauso.


    Ich selbst merke unsere Bindung daran dasss sie sich sehr freut wenn ich vom arbeiten nach Hause komme oder wenn wir bei meinen Eltern im Garten sind und ich mal kurz weggehe und sie wartet oder bellt obwohl meine Eltern in der Nähe sind :)


    Ich denke mal selbst spürt einfach so eine Bindung.

    DAS ist keine Bindung, das ist Stress - weil du weg bist.


    Gute Bindung, so komisch es klingt, zeigt sich, wenn der Hund müde gähnt, wenn du kommst und sich auf die andere Seite dreht. Dann hat er nämlich unendliches Vertrauen zu dir und dazu, dass du immer wieder zu ihm zurück kommst, wenn du mal weg bist.


    Zum Eingangspost...

    Lass dich nicht verunsichern, Hunde gucken halt mal, wenn Artgenossen auftauchen und junge Hunde erst recht. Mit 9 Monaten ist dein Mädel noch ein Jungspund mit Flausen im Kopf. Wäre eher ein Grund zum Tierarzt zu gehen und sie abchecken zu lassen, wenn sie in diesem Alter lustlos und träge wäre.

    Es grüßen Schneewittchen und die beiden Zwerge
    Silver, die stets gut gelaunte wilde Aussi-Hilde
    Pumuckl & Amun, das quirlige Schopfi-Power-Duo

  • Ich glaube kaum, dass man durch so eine Momentaufnahme und einzelnes Verhalten beurteilen kann, wie die Bindung zwischen dir und deinem Hund ist.

    Woran man eine enge Bindung merkt, finde ich schwierig zu beantworten, ich würde die zwei Beispiele die du aufführst

    Wenn sie frei läuft, wartet sie immer auf mich und entfernt sich auch nicht zu weit von mir. Wenn „Gefahr droht“ kommt sie immer in meine Nähe.

    auch so einordnen.



    "Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?"
    Kurt Marti


    Sancho *12.12.2007

  • Wenn andere Hunde da sind (also in direktem Kontakt beim Spielen oder so), gucken meine auch eher nach den anderen als nach mir :ka:

    Und die sind 2 1/2 und 5 1/2 Jahre alt :hust:

    Finde ich auch normal, schließlich bedeuten die anderen Hunde in dem Moment Spaß. Was sollen meine beiden mich da die ganze Zeit anglotzen.

    Sie hören aber und kommen ohne Probleme, wenn ich sie rufe. Wenn es bei euch auch so ist, würde ich mir keinen Kopf machen.


    Edit: Wenn ich weitergehe, kommen sie auch direkt ohne dass ich sie rufen muss. Also haben sie mich schon irgendwie im Blick.

  • Ein Whippet guckt nun mal gern in der Gegend rum, das ist so - und das wird auch so bleiben. Lass dich nicht verunsichern, das klingt für mich alles völlig normal. Ich habe mit meinem Whippet immer auch viel Blödsinn gemacht, also z.B. Fangen gespielt (haha, wer hat wohl immer verloren?) oder die unsinnigsten Tricks geübt. Das hat ihm sehr viel Spaß gemacht, mir auch, und uns auch sehr zusammengeschweißt. Machen wir bis heute viel, er ist jetzt vier.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!