ANZEIGE
Avatar

Die Achse des Bösen: lebendiger Wald, Pubertät und Jagdtrieb?

  • ANZEIGE

    RafiLe1985


    Ich hab Dich da schon verstanden und kenne auch das theoretische Konzept hinterm Reizangeltraining. Und ich habe es schon oft in der Praxis gesehen. Und schon so einige Leute, die es anfangs sorgfältig nach dem theoretischen Konzept aufbauen wollten und bei Murks gelandet sind. Und zweimal bei verletztem Hund.


    Reizangeltraining hat eine eigene hohe Verführbarkeit für Hund und Mensch. Ich bin an sich ein sehr impulskontrollierter Mensch und würde mir da trotzdem nicht ganz über den Weg trauen. Deshalb lasse ich die Finger davon und würde es nur in Ausnahmesituationen empfehlen.


    ChatSauvagee


    Meine alte Dame (Mischung halb AussieLabbi, halb Cairn Terrier) war auch so. Geil auf jeden schnellen Bewegungsreiz, außenorientiert, „zielbeharrlich“ (xD). Dabei auch sehr selbstbewusst und eigenständig. Die hätte Heidenspass daran gehabt.


    Die sonst so gut funktionierende Unterordnung hat bei Wild ausgesetzt (was hieß, dass sie nicht ganz funktioniert hat). Mit noch mehr Unterordnung hats definitiv nicht funktioniert und ich hab mir und ihr eine Zeit lang mit immer mehr Druck den Spaß an der Zusammenarbeit versaut.


    Wie alt ist Deine denn und wie lange ist sie schon bei Dir?

  • ANZEIGE

  • ChatSauvagee


    Meine alte Dame (Mischung halb AussieLabbi, halb Cairn Terrier) war auch so. Geil auf jeden schnellen Bewegungsreiz, außenorientiert, „zielbeharrlich“ (xD). Dabei auch sehr selbstbewusst und eigenständig. Die hätte Heidenspass daran gehabt.


    Die sonst so gut funktionierende Unterordnung hat bei Wild ausgesetzt (was hieß, dass sie nicht ganz funktioniert hat). Mit noch mehr Unterordnung hats definitiv nicht funktioniert und ich hab mir und ihr eine Zeit lang mit immer mehr Druck den Spaß an der Zusammenarbeit versaut.


    Wie alt ist Deine denn und wie lange ist sie schon bei Dir?

    Nicki wird diesen Sommer 8 und ist seit Welpe an bei mir.


    Mit mehr UO erreiche ich auch gar nichts. Das hat den gleichen Effekt wie bei euch und würde bei direktem Zusammenstoß mit Wild auch nichts helfen.

    Es ist halt faszinierend, flitzende Katzen, wegrennende Hühner und anderes schnelles Getier wird nur ganz kurz fokussiert wie Wild im ersten Moment auch, ist dann aber wieder vergessen. Hat sie gelernt, darf sie nicht. Umorientierung zu mir geht da 100%. Bei Rehen ist sie abrufbar, solange es nicht direkt vor der Nase auftaucht. Hasen waren schon immer der absolute Oberwahnsinn, seit sie vergangenes Jahr den einen gerissen hat, (in Teamwork), würde sie wahrscheinlich IMMER durchbrettern. Da schaltet alles andere ab. Aber seitdem hatten wir auch keine solche Sitiation mehr mit einem Hasen.


    Vielleicht geh ich das Thema grade nochmal ein, weil ich das Gefühl habe, der Hund verändert sich nochmal. Nach 8 Jahren 90% ohne Leine laufen, keinerlei Probleme mit anderen Hunden usw. fängt sie mir jetzt an, bestimmte Hunde im Dorf am liebsten gleich zerstückeln zu wollen. Sie entzieht sich generell immer öfter meinen Ansagen bzw. müssen die jetzt plötzlich viel direkter und konsequenter sein, obwohl Frau Hund eigentlich ein Obersensibelchen ist. War bisher sehr verwöhnt und hab Angst, dass mir die Olle bald auf der Nase rumtanzt :ugly:

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE