Welpe ab wann im "Zwinger"

  • ANZEIGE

    Hallo liebes DF


    Unsere Freya ist jt 12 Wochen alt und seit3 Wochen bei uns. Momentan ist es so, dass sie in einem eigenen Raum bleibt wenn wir weg müssen. Das alleine bleiben klappt super und ich würde sie gerne an unseren Zwinger gewöhnen. Hört sich nicht prickelnd an aber unser Zwinger hat 30m2 Wiese und noch ne große Hütte.

    Unser Ersthund ist im Garten wenn wir nicht daheim sind,bei ihr traue ich mich das aber noch nicht. Ich weiß sie lieber sicher verwahrt, wo sie nichts anstellen kann.

    Was meint ihr, ab welchen Temperaturen kann sie draußen bleiben? Sie kann natürlich auch in die Hütte, bezweifle aber das sie reingeht, da sie so auch lieber in der Wiese liegt.


    Dankeschön

  • Ich denke als aller erstes müsste sie das alleine bleiben im Zwinger genauso lernen wie das alleine bleiben im Haus. Bis das sitzt, ist es bestimmt schon recht warm. Ich würde den Ersthund im Übrigen dann für diese Zeit mit in diesem Zwinger ... verwahren.


    Ich finde es mutig dass du deine Hunde so alleine im Garten lassen willst^^

    Liebste Grüße, Dani mit Inuki, Skadi und Eve


    Inuki (DSHxBSH/RS *2012)

    Skadi (Spaniel Mix *2013)

    Eve (Working Cocker Spaniel *2020)

    und Ghandi (BC-Mix), Wara (DSH) sowie Cindy (DSH) im Herzen

  • Der Hund einer Freundin, ein Großer Schweizer Sennenhund, lebt seit seinem 5. Lebensmonat fast vollständig draußen. Die Tür stand immer offen und er kam dann immer seltener ins Haus. Seinen Zwinger haben sie einfach sehr ansprechend ausgestattet. Außerdem bekam er darin immer Futter, etc. Er hat das ganz gut angenommen.

  • ANZEIGE
  • Ich glaube auch, dass ein junger Hund die Unterbringung im Zwinger gleich lernen muss, wie das alleine bleiben in der Wohnung.

    Wie ist denn das Verhältnis zum Ersthund?

    Ally & Raven

    when the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives - George R.R. Martin


    im Bonnie . Nico . Luna

  • Wenn der Welpe sich mit dem Ersthund gut versteht würde ich das einfach mal probieren und über Kamera beobachten was die Kleine macht.

    Vielleicht gibt es da gar nicht viel zu trainieren (alleine bleiben fällt mit Zweithund ja oft viel, viel leichter) und vielleicht geht sie ja doch rein wenn ihr kalt ist.


    Falls sie permanent draußen bleibt würde ich das auf den Sommer verschieben und sie vorher nur draußen lassen wenn es warm und sonnig ist, damit sie sich nichts weg holt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ghandi ^^ warum denn mutig? Sind hier seeehr ländlich und sie sollen ja hier auch alles bewachen. Hunter war als Welpe/junghund auch im Zwinger und jt darf er sich im garten frei bewegen bzw den Vormittag auf der Terrasse verschlafen. Er war allerdings ein Sommerwelpe. Da müsst ich mir über die Temperaturen keine Gedanken machen.


    Also drinnen funktioniert das alleine bleiben super. Hab die beiden getrennt.erstens damit sie Hunter nicht zu sehr nervt und zweitens damit sie lernt,dass sie auch wirklich alleine ist.


    @Syrus die beiden verstehen sich sehr gut. Hunter lässt alles über sich ergehen. Möchte sie allerdings noch nicht zusammen alleine lassen. Manchmal ist sie schon sehr penetrant.

    Permanent ist sie nicht draußen. Unsere wuffis leben grundsätzlich mit uns im Haus. Wenn wir Arbeit sind, soll die kleine raus. Ist für sie sicher auch angenehmer als drinnen.

  • warum denn mutig?

    Vermutlich, weil man im ersten Anlauf immer vom eigenen Hund ausgeht, wenn man über solche Fragen nachdenkt.

    Meine Hunde schnappen Wespen/ Bienen aus der Luft und würden sich aus Langeweile unter dem Zaun durchgraben, wenn sie unbeaufsichtigt wären. Wenn man solche Dinge im Kopf hat, ohne den Hund zu kennen, um den es geht, kommt man schnell zu so einem Schluss. :smile:


    Ansonsten würde ich den Zwinger, wie schon von mehreren geraten, auch so aufbauen, wie das Alleinsein und gucken, wie der Zwerg damit klarkommt.

  • Achso ok stuck-out-tongue-and-winking-eye-dog-face nein da denk ich mir weniger... Zumindest bei Hunter ist es so, dass er sich auf die Terrasse verkrümelt und alles verschläft, bis wir wieder da sind... Toller wachhundstuck-out-tongue-and-winking-eye-dog-face


    Ja bleibt nur noch die Frage wegen der Temperaturen... Ab wann ist es für Welpi nicht mehr zu kalt? thinking-dog-face

  • Also mit 12 Wochen war bei uns das Fell am Bauch noch arg dünn und wenn Madame ne Pfütze mitgenommen hat, musste ich schauen dass sie in Bewegung bleibt.


    Inzwischen hat sich das verwachsen. Denke mal die kurzen Zeiten zum Üben (ist ja wahrscheinlich erstmal 30-90 Minuten?) gehn auch jetzt schon. Länger würde ich rein aus dem Bauch heraus so einen Wurm bei Regen und Temperaturen unter 15 Grad nicht unbeaufsichtigt draußen lassen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!