‘Stop‘ aufbauen

  • ANZEIGE

    Futterbeutel etablieren und den dann werfen geht auch.

    Stimmt, das wäre auch eine Idee. Den kennt er vom ‚Bring‘, dass der potentiell etwas Leckeres enthält ist allerdings noch nicht angekommen 😂 Ihm den dann sozusagen vor die Füße werfen in einer auf-mich-zu-Bewegung und mit ‚Stop‘ kombinieren also?

  • Ich habe das "Stop" (ich nenne es allerdings "warte") rein über die Leine aufgebaut indem ich beim Gassi beim Stehenbleiben immer "wart" dazugesagt habe.

    Uiii, auch ein Dackelchen! 😍

    Hast du sie da neben dir stoppen lassen oder wenn sie am Ende der Leine angekommen war?

    Unterschiedlich, mal so, mal so.

    Grüße aus Niederbayern von mir und Dackelmädchen Sina.

    Im Herzen:

    DSH Dorli, Eyka, Falko und Una

    Dackel Benny und Tamy

  • ANZEIGE
  • und dann an der Leine entlanghangeln bis zu ihm während er stehen bleibt —> belohnen)

    Das finde ich jetzt den falschen Ansatz. Dabei lernt der Hund doch nix und leisten tut er auch nix, wofür er sich den Keks verdient. Er wird verankert und du gehst hin.


    Ich habe sie neben mir anhalten lassen, wenn ich auch angehalten habe. Das haben wir erstmal verinnerlicht. Dann bin ICH einen halben Schritt von ihr während sie stehenblieb.

    Zur ihr zurück, Keks. Da hatte sie auch was für geleistet.

    Später immer weiter weg vom Hund, auch mal seitlich weg, dass er mich nicht mehr sieht.

    Und wenn das klappt, kann man mit diesem Signal auf ner kleinen Distanz versuchen, ob das klappt. War bei uns kein Problem mehr. Inzwischen steht sie, egal in welcher Richtung von mir und egal wie weit weg. Aber beim Aufbau sollte man dem Hund schon klar machen, was man von ihm will, und zusehen, dass der Hund die Aufgabe auch "selbst" meistert, nicht ne Mogelpackung draus machen...

    Es grüßen Schneewittchen und die beiden Zwerge
    Silver, die stets gut gelaunte wilde Aussi-Hilde
    Pumuckl & Amun, das quirlige Schopfi-Power-Duo

  • Aber beim Aufbau sollte man dem Hund schon klar machen, was man von ihm will, und zusehen, dass der Hund die Aufgabe auch "selbst" meistert, nicht ne Mogelpackung draus machen...

    Och du, bei mir hat's schnell und wirklich gut geklappt mit dem ranhangeln.
    Depends on the dog, würd ich sagen. Aber warten konnte Lotte wirklich ziemlich sahnig, auch wenn der Aufbau vielleicht nicht elegant war.

    Momo (w) mit Bolle (Wolfsspitzmix), Alma (Parsonmix) und Pflegi Elsa (Miststückmix)

    immer im Herzen Lotte, Toktok und Luna

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das finde ich jetzt den falschen Ansatz. Dabei lernt der Hund doch nix und leisten tut er auch nix, wofür er sich den Keks verdient. Er wird verankert und du gehst hin.

    Es hat aber wirklich hervorragend funktioniert, ‚warte‘ hat heute im Freilauf mehrfach auf ca. 20 m Entfernung geklappt 😊

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!