Leinenpflicht im Südtirol - really? Alternativen?

  • ANZEIGE

    War jemand kürzlich im Südtirol/Italien? Meinen die das ernst mit der 100% Leinenpflicht von 1.5m, egal wo? Wir wollten da biken/wandern, aber mit 1.5m Leine unmöglich. Da fliegt uns Vespa nach einem Tag um die Ohren. Schleppleine ginge ja, aber kurz?


    Sölden wäre auch gut und nur partiell Leinenpflicht, aber wohl noch zu hoch um zu biken (nur einer vin uns, der andere guckt zum Hund).


    Habt ihr andere Ideen?

  • Ist das kürzlich erst so dort? Wir waren vor 2,5 Jahren dort, da ist mir nicht aufgefallen, dass großartig Hunde angeleint waren (meine auch nicht), also auf Spazierwegen ohne besonderen Grund.

  • ANZEIGE
  • Also ich hatte auch mal wegen eines Urlaubs geschaut ( vor 2 oder 3 Jahren) und da hieß es im Internet, dass überall Leinenpflicht herrscht. Wir sind dann nicht hin gefahren. Wie wäre es mit einem Urlaub in Deutschland? In der Pfalz gibt es viele Mountainbike- Strecken.

  • Ja, falls das wirklich so umgesetzt wird, brauchen wir Alternativen. Das Problem dabei ist, dass wir eine Gondel/Shuttle oder sowas brauchen, da ich leider gesundheitlich derzeit nicht weit (hoch) fahren kann. Deshalb wollten wir in die Region Vinschgau - viele andere schöne Gebiete mit Gondel/Shuttle sind in der Woche nach Ostern einfach noch zu hoch oben und haben noch Schnee.


    Dazu sind wir im VW Bus unterwegs (Camping) und nicht zu kaltnasses Wetter wäre schön.


    Falls Jemand alternative Tips in die Richtung hat, gerne!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • In ganz Italien gilt ausnahmslos Leinenpflicht, wobei die Leine nicht länger als 1,5 Meter sein darf.
    Ein Maulkorb ist jederzeit mit zu führen, in öffentlichen Verkehrsmitteln muß der Maulkorb aufgesetzt werden (Ausnahme sind hier sehr kleine Hunde).

    Wie scharf das jetzt umgesetzt wird ist Glückssache, die gesetzliche Lage ist so. Diese gilt offiziell auch auf dem höchsten Gipfel und im letzten einsamen Tal.

    Wegen Seilbahn würde ich mich an deiner Stelle auch vorher schlau machen, die meisten Bahnen in Südtirol fahren im April (noch) nicht wieder.


    Zudem ist zu Zeit in den Bergen noch viel Schnee, ich persönlich gehe da mit den Tourenski rein, aber nicht mit Wanderschuhen oder Fahrrad. Damit bleibt man im April besser in den niedrigen Lagen ;)

    In meinem VW Bus würde ich je nach Wetter auch noch nicht mehr als 1-2 Nächte im April hier stehen wollen... Kann gut gehen, kann aber auch fies kalt werden.

  • Ich wohne in Südtirol und sehe selten bis nie Tourist der den Hund an einer 1,5 Meter Leine führt.

    Auch ich führe meinen Hund nicht an der 1,5 Meter Leine sondern lass ihn frei laufen oder eben an der Flexi. Habe aber immer eine kurze Leine mit mir weil es angenehmer ist wenn ich irgendwo einkehre oder was weiß ich.

    Das jemand gestraft wurde weil der Hund frei oder an der Flexi lief hab ich ehrlich gesagt auch noch nie gehört, geschweige denn, dass irgendjemand darauf geachtet hat wie ich meinen Hund führe.


    Vielleicht kann dir ja JediRitter mehr dazu sagen.

  • Zur Veranschaulichung, das Foto war letzes Jahr am 8. Juni auf 2300 Metern (also nicht wirklich hoch, alles deutlich da drunter wird eher nicht mit Seilbahn erreichbar sein), auf dem Weg dahin mußte ich einige Schnee und Eis-Felder überwinden. Der Weg (Langkofel-Runde) gilt eigentlich als "Familiewanderung" und ich hatte den ausgesucht, weil ich dort mit wenig Schnee gerechnet hatte.

    1c87cd78713dce23431515e6.jpg



    Pepper. ich habe meine Hunde auch selten an der Leine, also zumindest Cati. Tatsächlich ist die Gesetzeslage aber so, also 1,5 Meter. Ich vermute das wird bei euch in etwa so gründlich kontrolliert wie bei mir. Von Leuten hier aus dem Tal höre ich aber immer wieder, daß dort tatsächlich die Leinenpflicht durchgesetzt wird.

  • War jemand kürzlich im Südtirol/Italien? Meinen die das ernst mit der 100% Leinenpflicht von 1.5m, egal wo? Wir wollten da biken/wandern, aber mit 1.5m Leine unmöglich. Da fliegt uns Vespa nach einem Tag um die Ohren. Schleppleine ginge ja, aber kurz?


    Sölden wäre auch gut und nur partiell Leinenpflicht, aber wohl noch zu hoch um zu biken (nur einer vin uns, der andere guckt zum Hund).


    Habt ihr andere Ideen?

    Ich bin fast jedes Jahr in Südtirol, immer mit Hund. Von einer Leinenpflicht habe ich nichts bemerkt, viele Hunde sind auf den Wanderwegen nicht angeleint.


    Ich würde mir daher keinen Kopf machen. Zu beachten sind allerdings die Kühe auf der Alm, die Weiden sind häufig nicht eingezäunt. Da gab es schon ziemlich schlimme Angriffe von beiden Seiten. Ich leine Lili grundsätzlich da an, wenn ich Kühe sehe oder vermute.

  • In ganz Italien gilt ausnahmslos Leinenpflicht, wobei die Leine nicht länger als 1,5 Meter sein darf.

    Ah, ok xD. Ich war schon sehr oft mit Hunden in Italien in sehr unterschiedlichen Regionen und von der Regelung hat offensichtlich weder ein Einheimischer noch ein Tourist irgendwo je was gehört :pfeif:. Also in den Dolomiten brauchst du dir mal gar keinen Kopf machen! Hier ab S. 15 sind ein paar Bilder: RE: on the road again

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!