Normales Verhalten bei Scheinmutterschaft?

  • ANZEIGE

    Hallo, meine 4jährige Hündin verhält sich auffällig. Sie ist jetzt in Woche 11 nach der Läufigkeit und total verändert. Sie ist draussen total unruhig und bellt alles an was ihr zu nahe kommt. Zu hause schleppt sie alles "knautschbare" durch die Gegend und versucht sogar Kissen zu rammeln. Ich habe nun alle Stofftiere und Kissen entfernt. Aber es hilft nichts. Jetzt fängt sie an ihr Bett auseinanderzunehmen. Gleichzeitig winselt sie ständig und ist absolut anhänglich. Ist das noch normal? Oder kann da auch etwas anderes hinter stecken? Für Rüden riecht sie komischerweise plötzlich auch wieder sehr interessant. Liegt das an den Hormonen oder kann es auch auf eine Entzündung hinweisen? Wie kann ich ihr helfen zur Ruhe zu kommen? Bis jetzt waren die anderen Läufigkeiten stresslos.

  • Ich würde das sicherheitshalber tierärztlich abchecken lassen.

    Es ist ein heikles Thema, bei dem alles möglich sein kann.


    Dass sie wieder interessant für Rüden riecht, kann durchaus auf eine Entzündung hindeuten.


    Rammeln kann durchaus vom Stress kommen. Sie dürfte ja derzeit ziemlich unter der Scheinmutterschaft leiden.

    Ich würde versuchen, sie abzulenken!


    Dass Du ihr die Dinge weg nimmst, ist sehr gut.

    Lass sie sich nur nicht zu sehr in ein Verhalten reinsteigern.

  • Wenn sie für Rüden plötzlich wieder attraktiv wird, ist das schon ein Alarmzeichen. Das gehört nicht zu einer normalen Scheinschwangerschaft. Bei meiner Hündin zum Beispiel war's dann eine Gebärmutter voller Flüssigkeit, die sich dann entzündete. Ich würde vorsichtshalber zum TA gehen - ein Ultraschall kostet ja nicht die Welt.

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!