ANZEIGE

Rottweiler als ersten Hund + eure Meinungen!

  • Meine Mali-Hündin wiegt 25 kg, müsste ich die in den 2. Stock tragen, käme ich an meine Grenzen. Regelmäßig und mehrmals täglich ginge das nicht.


    Ja, das sehe ich auch so. Mein letzter Rüde wog 85 kg und ich konnte ihn natürlich nicht tragen. Daher ist bei schweren Hunden Erdgeschoss wichtig. Leih dir doch mal den Rotti deines Freundes aus, lade beide zu dir ein und dann trägst du seinen Rotti hoch und auch wieder runter. Dann weißt du was damit gemeint ist.

  • Aus eigener leidvoller Erfahrung würde ich persönlich mir keinen Hund jenseits der 15kg holen wenn ich nicht im Erdgeschoss wohne.

    Man kann einen 35-40kg-Hund schon mal 1 Stockwerk rauf und runter tragen, aber nicht längere Zeit mehrmals am Tag und vor allem nicht, wenn der Hund durch das Tragen Schmerzen hat.

    Man sieht ja wegen des Hundes die Stufen nichtmal was das Tragen nicht gerade vereinfacht.

    Da ich auch einige Rottis mit Kreuzbandriss kannte, denke ich, sind sie evtl. anfälliger als andere Rassen.

  • KBR ist beim Rottweiler recht weit verbreitet. Mein Hund hat ja auch gerade einen und beim Informieren und Sprechen mit mehreren Fachärzten bin ich auch immer wieder drauf gestoßen, dass diese Rasse eine Neigung dazu hat. Ich kenne selbst auch 3 Rottweiler.

    Dazu muss man noch bedenken, dass KBR einfach sehr teure und langwierige Geschichten sind und wenn das eine durch ist, sieht man sich in der Regel innerhalb von 1-2 Jahren mit der 2. Seite wieder. Eine Tplo bei so einem großen Hund kostet rund 2500Euro plus Nachsorge (für 1 Knie).

    Da versteht sich von selbst, dass es nicht möglich ist einen so großen Hund ohne Fahrstuhl nicht ebenerdig zu halten.

  • Never würde ich mir einen grossen Hund jenseits des EGs zulegen ohne Fahrstuhl.


    Es ist eben eine Sache einen 15 KG Hund mal 10 Tage 5/6 mal am Tag rauszutragen, oder vor einem 30 kg Hund zustehen, der ein körperliches Problem hat und getragen werden müsste.

    Da bleibt nur noch Balkon....oder Katzenklo. Und eins sag ich mal: meine müsste man Kathederisieren, ehe sie dann pinkleln täten.


    Und da mal nach einer mässig harmlosen Op, evt. im Winter nachts...


    Sieht alles toll aus, einen gesunden Welpen kann man tragen, aber einen kranken Hund.........



    Ich höre auch von jedem neuen Hundebesitzer oder zukünftigem: Der Hund muss dieses und jenes, auch hier, man lese sich die Welpenthreads vor, was Hund alles müssen müsste und dann beisst der 9 wöchige wild in alles rein...und dann folgt "Welpenblues"....ich würde eher sagen: "der harte Realitätsabgleich".


    Ich kann auch sagen, mein nächster Hund wird ein Rotti, den erzieh ich dann gut und der ist ganz lieb dann.

    „Der Hund ist taub!“

    "Och, dann kann die ja gar nichts sehen."


    Zitat: "Ein Bekannter"

ANZEIGE