Leinenführigkeit, Hund will nicht spazieren gehen

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich habe das Problem mit Maya, das sie schon immer ein Hund gewesen ist, der ungern spazieren geht, jedenfalls vermute ich das!? Ich hab mich damals so gefreut, ich wollte auch gern einen Hund, mit dem ich spazieren gehen kann, die Umwelt erkunden eben. Aber Maya mag am liebsten Ihren kleinen Radius..sie kann stundenlang über den Boden schnüffeln, ewig an Büschen schnuppern und dabei lässt sie sich auch nicht davon stören, dass ich irgendwann auch mal weiter möchte.


    Oft ist es so, eigentlich fast immer, dass Maya anfängt zu bocken, wenn sie merkt, das wird ein längerer Spaziergang, dann werden die Hinterläufe in den Boden gestemmt und ich könnte sie quasi wie einen nassen Sack hinter mir her ziehen :( Ich hab schon einiges versucht...Leckerlies z.b...no way..sie ist keine große Esserin...dann liest man ja oft "dem Hund ist es langweilig, Du bist ihm langweilig" ..was haben wir schon alles probiert..Bälle, Hundeangel...nichts lockt diesen Hund hinter dem Ofen her....erst wenn wir ein bisschen gelaufen sind, ich die Leine abmachen kann...dann läuft Maya...in Ihrem Tempo..aber zumindest doch mit mehr Elan...als mit Leine.


    Es gibt viele Videos wie man einen Hund dazu bringt nicht mehr nach vorne zu ziehen...aber es gibt kaum etwas darüber, wie man es schafft, einen Hund dazu zu bewegen, auch spazieren gehen zu wollen....ich verstehe es auch einfach nicht....vielleicht weiß ja Jemand einen Rat oder hat Tipps woran es liegen könnte? Und ja, wir sind Maya bestimmt zu langweilig...aber alle versuchen, von Welpe an, sie für uns zu begeistern scheitern, weil Maya wenig Interesse am spielen draußen hat. In der Wohnung allerdings sehr wohl...sie liebt es Bälle zu holen, zu apportieren und hat richtig Spaß...nur draußen nicht. Das kann doch nicht normal sein, oder?

  • Hat sie vielleicht einfach Angst draussen, gerade in Gegenden, die sie nicht kennt? Ich würde nochmal gaanz langsam anfangen, immer die gleiche Runde gehen, sodass sie die kennen lernt und sehen wie sie sich dort verhält, wenn sie die Runde wirklich kennt und weiss, was da kommt. Und dann laaangsam vergrössern.

    Spyro, Labrador-Mix

    *06.08.19, bei mir seit dem 6.10.19

  • wurde Sie mal untersucht/geröntgt? Eventuell hat Sie Spondilose oder Problem mit der Hüfte, die Ihr das Gassi gehen vermiesen.

    Wenn von der Seite alles okay ist, würde ich auch noch mal von vorne anfangen. Kleine Runde, viel spielen und ggf das viele Schnüffeln mal unterbinden.

    LG

    Fenarfy

    Man kann nur für die Zukunft lernen - niemals für die Vergangenheit

  • ANZEIGE
  • Ich würde sie auch erstmal gründlich untersuchen lassen. Könnte ja durchaus sein, dass sie Schmerzen hat und darum nicht gern große Runden geht.


    Wäre aber gut, noch zusätzliche Infos zu haben. Wie alt ist sie, woher habt ihr sie, wie ist sie aufgewachsen? Wie ist sie charakterlich allgemein?

    "and into the forest I go, to lose my mind and find my SOUL" (John Muir)

    Liebe Grüße von Lina &

    dem kleinen "Tyrannosaurus" Rex *29.10.2014, Langhaar-Chihuahua sowie Yorkie-Maus Jasmin, *03.12.2014

    Teilzeit-Fellnasen: Juli, *2010, Deutsch-Kurzhaar-Ballkönigin & Luna, *ca 2013, bulgarische Straßenhundprinzessin

  • Hallo,


    ja sie wurde tierärztlich untersucht, aber körperlich ist tatsächlich alles in Ordnung, zum Glück!


    Ich hab noch vergessen zu erwähnen, dass das Phänomen nicht spazieren zu wollen nicht auftritt, wenn wir zu zweit mit Ihr spazieren gehen, dann geht sie ganz normal. Maya mit mehreren super..Maya und 1 Person, furchtbar! Und leider können wir uns wirklich nicht erklären woran es liegt...und sie hat das wirklich schon von klein auf an....hmm

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • ja sie wurde tierärztlich untersucht, aber körperlich ist tatsächlich alles in Ordnung, zum Glück!

    Würde ich so nicht sagen. Sie leidet (wie lange schon?) an mehreren Allergien, bekommt täglich Apoquel, hat Übergewicht, ist ein kleiner, kurzhaariger Dackelmix.
    Bitte such dir einen passenden Leih-Hund für die Spaziergänge, die für dich sein sollen. Die Spaziergänge für Maya müssen für Maya passen, nicht für dich. Da wird dann eben in Ruhe geschnüffelt, statt gelaufen.

  • Kommt es für dich in Frage Maya an die Schleppleine zu nehmen und dich zum Beispiel mit einem Buch auf eine Bank zu setzen? Im Winter wahrscheinlich nicht, aber so wärt ihr beide gut beschäftigt. Sie kann Schnüffeln und du musst dich nicht darüber ärgern, dass ihr so lange rumsteht.


    Kann es sein, dass sie sich mit mehreren Personen sicherer fühlt? Ist sie sonst eine unsichere Hündin?

  • @Ixabel


    Ist das jetzt Dein Ernst? Noch überheblicher kann man nicht antworten, oder? Nur weil Du hier und da einen Beitrag von mir gelesen hast, kannst Du aus der Ferne gar nichts beurteilen um derartige Aussagen zu treffen.


    1. Ja, Maya ist Allergikerin...wie viele andere Hunde übrigens auch!

    2. Sie bekommt in Moment kein Apoquel mehr, denn wir haben Ihre Ernährung komplett umgestellt, barfen und kochen für Sie und verzichten auf alle Fertigprodukte. Was übrigens den tollen Nebeneffekt hat, das mein Hund kein Übergewicht mehr hat. Soviel mal dazu!


    3. Und das ich mir einen LeihHund holen soll, um Spaziergänge zu machen, wie ich sie will, ist ja wohl eine Frechheit...als würde mir Maya nicht passen, weil Sie nicht will wie ich will. Ich habe hier Rat gesucht um zu gucken, ob ich vielleicht etwas verändern sollte, oder es Hundehalter gibt, die ähnliches an Problematik haben, um vielleicht für Maya mehr Freude am spazieren gehen zu finden.


    Ja, die Spaziergänge müssen für Maya passen....aber stell Dir vor, hin und wieder gibt es Situationen...z.b das man Jemanden besuchen muss und der wohnt vielleicht ein paar Ecken weiter und das macht keinen Spass, wenn man dann einen Hund hat, der sich komplett quer stellt.


    Aber vielen Dank für so unqualifizierte Antworten wie Deine!!!!

  • ist ja wohl eine Frechheit...als würde mir Maya nicht passen, weil Sie nicht will wie ich will. Ich habe hier Rat gesucht um zu gucken, ob ich vielleicht etwas verändern sollte, oder es Hundehalter gibt, die ähnliches an Problematik haben, um vielleicht für Maya mehr Freude am spazieren gehen zu finden.


    Ja, die Spaziergänge müssen für Maya passen....aber stell Dir vor, hin und wieder gibt es Situationen...z.b das man Jemanden besuchen muss und der wohnt vielleicht ein paar Ecken weiter und das macht keinen Spass, wenn man dann einen Hund hat, der sich komplett quer stellt.

    Du widersprichst dir hier selbst. Es geht um deinen Spaß, auch wenn du es dir schönreden willst.

  • Du sagst, dass sie tadellos läuft, wenn ihr 2 Menschen seid. Ist das egal wer, oder nur bei bestimmten Personen? Hast du denn vielleicht irgendwelche Leute in der Nachbarschaft mit denen du dich regelmäßig verabreden kannst?


    Könnte dieses ununterbrochene Rumschnüffeln so ne Verlegenheitshandlung sein, weil sie sich aus irgend nem Grund draußen unwohl fühlt?

    Wenn du sagst das macht sie schon immer kanns ja auch sein, dass beim Züchter, oder wo auch immer sie vor euch war, was falsch gelaufen ist (schlimmes Erlebnis, wurde nicht Gassi geführt, etc.).

    Dann wär das aber eher ein Fall für nen Hundetrainer.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!