Überlegungen zur Stubenreinheit

  • ANZEIGE

    Hallo,


    Komme jetzt leider auch mit der Stubenreinheit ums Eck.

    bräuchte mal eure Einschätzung/ Erfahrungen :

    bis zum Welpen isses ja noch etwas ( ja und es kann sich auch ändern) aber ich denke grad schon etwas vor:tropf:


    Wäre es komisch für den Welpen, die Nacht mit mir in nem anderen Stockwerk/ Wohnung (EG gleiches Haus) zu verbringen? Und tagsüber in meiner Wohnung ?

    Oder lieber von Anfang da im u Ww

    enn's evtl gut klappt mit der Stubenreinheit, in meine Wohnung?


    Würde mich über eure Meinung / Erfahrung freuen:applaus::applaus:

    LG Newstart

    Waiting for Kooikerhondje


    unvergessen:

    Kater Felix *Okt 2018 - Okt 2019

  • Ich würd von Anfang an in deiner Wohnung trainieren.

    Für ne Woche hatte ich mal einen Welpen zur Betreuung da - war kein Problem. Wenn was daneben ging, dann, weil ich die Signale nicht wahrgenommen habe... waren bestimmt 6-7 Pfützen, die in die Wohnung gingen.

    Nachm Schlafen, Fressen und Spielen hab ich mir den Zwerg einfach geschnappt, hab ihn die drei Treppen runtergetragen und bei der nächsten Grünfläche abgesetzt. Hat vielleicht 2-3 Minuten gedauert - Geschirr war immer an Welpi dran, Leine hing an der Türklinke ... so waren wir dann immer relativ fix draußen. Obwohl ich im dritten Stock wohne.


    Also wenn dich der Faktor Zeit/Weg beunruhigt - keine Sorge, meistens können die Zwerge durchaus ein bisschen einhalten.

  • Wo du mit dem welpi bist, ist ganz gleich. Der lernt. Alles. "Logisch" ist dabei keine Kategorie, sondern nur "Gewohnheit". Also auch, dass ihr woanders schlaft als wacht. Und ob das Schlafzimmer die Treppe rauf, runter oder im haus gegenüber ist, macht keinen Unterschied.

  • ANZEIGE
  • Also für den Hund dürfte das keinen Unterschied machen, wo du jetzt schläfst.

    Aber was ist die Intension dahinter? Also ich würde ja lieber bei mir zu Hause schlafen und wegen dem Hund jetzt nicht so einen "Aufriss" machen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Naja im Erdgeschoss kann man den Hund in Garten schicken?! Er kann schneller raus.....

    Wohnen da deine Eltern? Im Winter ist das praktisch. Wann kommt der Welpe?

    Unten ist Familie, da kann man das schon machen, um den Weg ab zu kürzen. Solange er nachts noch muss bzw. oft. Wenn es für dich bequemer ist, mach es.

  • Also wir wohnen im ersten Stock und Welpi wurde am Anfang immer runtergetragen, inzwischen weiss er, wenn wir zum eingang gehen kann er eh gleich pinkeln. Nachts unten tut niemandem weh, aber ich verstehe den Sinn dahinter nicht. Ich hab die ersten Nächte einfach in Jogginghose geschlafen und sehr bald hat er eh durchgeschlafen (worauf man ja auch aus sein sollte, geweckt zum rausgehen wurde er nie von mir)

    Spyro, Labrador-Mix

    *06.08.19, bei mir seit dem 6.10.19

  • Hallo und vielen vielen Dank für eure Antworten! :applaus::applaus:


    Das beruhigt mich schonmal sehr, das es dem Welpen theor. nichts ausmacht.


    Und einige haben es ja schon richtig erkannt, es geht ums praktische, da EG tiefer liegt als meine Whng. (3.OG)

    Aber das hat eher gesundheitliche Gründe.

    Ist das dann im Haus nicht uuviel hin umd her?


    Oder wären so Pads oder Erde, aufm Balkon was für Nachts?


    Ob Sommer- oder Winterwelpe weiss ich nicht, dass kommt auf, welche Züchterin es letzlich wird.


    Lg Newstart

    Waiting for Kooikerhondje


    unvergessen:

    Kater Felix *Okt 2018 - Okt 2019

  • Welpenunterlage auf Balkon ginge auch für nachts . Aber ich würde nix aus dem Tierhandel nehmen , ist zu teuer. Eher bei Amazon gucken bei Krankenunterlagen. . Was wird es denn fürn Hund? Erde würde ich nicht nehmen....

    3. OG ist schon schwierig nachts rechtzeitig raus zu kommen. Hängt vom Welpen ab. Meine mussten praktisch sofort.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!