ANZEIGE
Avatar

Qualzuchten III

  • ANZEIGE

    Also ich denke, dann ist es eher umgekehrt. Eigentlich würde man lieber einen AmStaff haben (also nicht wirklich als 1. Wunsch FB). Aber die Liste steht dem zuvor, also wird es die Schrumpfversion.


    Denn schau Dir die Beschreibung von Ann an. Das empfinde ich als repräsentativ und ehrlich. Nicht nur wegen Ann, sondern wegen vieler Rasseanfragen und Aussagen der FB-Halter. Das passt nicht wirklich zum Staff & Co. Und würde nur bestätigen: Ein Hund, der zwar wollen würde, aber nicht kann, was Staff & Co. gerne auch umsetzen, weil sie es können.

    "Warum er immer so vergnügt? Weil er die anderen für dümmer hält als sich selbst."
    Wilhelm Busch ( 1832 - 1908)
    - Quelle: Busch, Aphorismen, Reime und Sinnsprüche. Sprikker -

  • ANZEIGE
  • All das ist er aber nur, weil er so gebaut ist, wie er gebaut ist und in den Mengen vermehrt wird, wie er vermehrt wird. Was soll er auch jagen? Und als würde sich ein Rocky nicht für Wild interessieren, müsste man nicht daran arbeiten ...


    Aber, sobald er mehr kann, mehr Körper bekommt, macht er auch mehr. Und sobald die Zucht in kontrollierten Bahnen laufen würde, müsste man sich auf die Warteliste setzen lassen. Und schon ist er uninteressant.

    Ich sage dir ja nur, was ich denke, wonach die Menschen suchen.


    Und ich bin da ehrlich, mir wäre auch lieber, wäre ihm das Wild wurscht. Und auf einen Agilityplatz müsstest du mich auch hinzwingen.

  • Hier in Sachsen ist der StaffBull bspw kein Listenhund. Es gibt verhältnismäßig viele "SoKas" ( StaffBull, AmStaff, evtl Pitbulls, aber Pit und AmStaff zu differenzieren ist finde ich wirklich schwierig, und ich gehe davon aus dass die meisten Pitbulls AmStaff sind, weil mir nicht bekannt ist dass man Pits offiziell hier züchtet) und "Bulls" ( American, und viele Rückzüchtungen) aber eben trotzdem sehr viele Frenchies.

    In Hessen hab ich nie so viele Bull-Rassen gesehen.

    Es ist nur die Frage ob es noch mehr Frenchies und Möpse wären, wäre die Regelung zwecks Listenhunden bspw so streng wie in NRW oder Bayern.

    Dann könnte man bestimmt eher was dazu sagen.

    LG von Lisa mit Schnauzpubertier Lilo und Westie-Omi Susi :)

  • ANZEIGE
  • Ich sage dir ja nur, was ich denke, wonach die Menschen suchen.

    Siehste, genau deswegen stehst Du eigentlich bei mir auf Ignore. Muss ich mich jetzt rechtfertigen? Gibt es einen Grund für diesen Einwurf, wenn ja, welchen?


    Denn ich habe Dich dafür nicht kritisiert, pflichte Dir doch bei, das ist genau das, was sich der FB-Liebhaber wünscht und wie sie denken. Steht gar nicht infrage. Deswegen kauft er sich diese Rasse. :nicken:

    "Warum er immer so vergnügt? Weil er die anderen für dümmer hält als sich selbst."
    Wilhelm Busch ( 1832 - 1908)
    - Quelle: Busch, Aphorismen, Reime und Sinnsprüche. Sprikker -

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Es ist einfach eine so dermaßen unnötige Tierquälerei und die Leute KAPIEREN es einfach nicht. Es macht mich fertig. Man kann das wirklich schwer ertragen manchmal. Und die Besitzer sind einfach betriebsblind, oder einfach ... keine Ahnung ... manche heulen Krokodilstränen, manche wissen es einfach nicht besser oder es ist ihnen egal ... ich weiß es nicht.

    Mich würde mal interessieren, was die Besitzer dann dazu sagen. Oder sprecht ihr mit denen nicht weiter über die Ursachen?


    Also naja, im Umgang mit Patientenbesitzern ist schon ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt. Wenn mir da jemand morgens den Hund zur Narkose bringt für einen Einriff und bei Abgabe schon vor Sorge heult, dann sitze ich bestimmt nicht da und zeige ihm noch Videos von erstickenden Bulldoggen ... hier geht es ja um Menschen, die ihre Hunde - trotz der ziemlich bescheuerten Rassewahl - lieben. Das darf man nie vergessen.


    Natürlich kläre ich auf und je nach Situation werde ich da auch sehr deutlich. Ich färbe da nichts schön.

    Die Reaktionen sind gemischt. Manche sind einfach überrascht aber einsichtig, wenn man ihnen mal erklärt was sie da eigentlich für eine Großbaustelle haben. Manche versuchen die Schuld dann auf "den bösen Züchter" zu schieben, der ihnen das kranke Tier verkauft hat (den Zahn zieh ich den Leuten aber direkt, da sie nämlich mit ihrer Rassewahl ganz alleine verantwortlich sind!) und dann gibt es leider auch die, bei denen gar nix ankommt, und die dann einfach nicht mehr wieder kommen, weil der "böse Tierarzt ja die Fellnase nicht mag, nur weil es ein Bullie ist".


    Ich hatte aber auch schon sehr konstruktive Gespräche und ich denke einige Halter, die mit ihren Tieren durch die Hölle gegangen sind - die haben genug Lehrgeld bezahlt und werden so eine Rasse nicht mehr kaufen. Viele informieren sich einfach nicht oder nur selektiv. Und manche sind einfach unbelehrbar und bleiben es auch, auch wenn die dritte FB in die Bandscheiben-OP geht. Man hat ja ne Versicherung und "das ist bei denen halt so".


    Hauptargument bei allen Haltern, wenn man mal kritisch nachfragt warum es denn ausgerechnet SO ein Hud sein muss: "Sie haben so ein tolles Wesen!"

  • Hier in Sachsen ist der StaffBull bspw kein Listenhund. Es gibt verhältnismäßig viele "SoKas" ( StaffBull, AmStaff, evtl Pitbulls, aber Pit und AmStaff zu differenzieren ist finde ich wirklich schwierig, und ich gehe davon aus dass die meisten Pitbulls AmStaff sind, weil mir nicht bekannt ist dass man Pits offiziell hier züchtet) und "Bulls" ( American, und viele Rückzüchtungen) aber eben trotzdem sehr viele Frenchies.

    In Hessen hab ich nie so viele Bull-Rassen gesehen.

    Es ist nur die Frage ob es noch mehr Frenchies und Möpse wären, wäre die Regelung zwecks Listenhunden bspw so streng wie in NRW oder Bayern.

    Dann könnte man bestimmt eher was dazu sagen.

    Nun, wenn sie nicht auf der Liste stehen, dann kaufen sich die Menschen in der Regel die Rasse, die sie dürfen und können.

    Im Nachbarkanton stehen m.W.n. gar keine Hunde auf der Liste. Man sieht wenig FBs, aber viele von den anderen. In meinem Kanton ist es genau anders herum.


    Und es spielt irgendwie keine Rolle. Ann hat doch beispielhaft ausgeführt, warum sie den FB vor zieht (und das deckt sich 1 zu 1 mit den Aussagen anderer FB-Halter), bezweifle, dass sich Ann einen AmStaff anschaffen oder Pitbull anschaffen wollen würde. Persönlich, also bis auf den Trainer, der viel Second-Hand aufnimmt, kenne ich keinen, der das kombiniert. Jow, vll. als Alibi-Quoten-Zwerg drunter gemischt ... weils witzig aussieht.

    "Warum er immer so vergnügt? Weil er die anderen für dümmer hält als sich selbst."
    Wilhelm Busch ( 1832 - 1908)
    - Quelle: Busch, Aphorismen, Reime und Sinnsprüche. Sprikker -

  • Nachtrag zu meinem Beitrag:


    Viele wähnen sich halt auch in falscher Sicherheit, wenn sie den Versprechen der "Züchter" in punkto "freiatmend" glauben.

    Ja, weil sie es glauben wollen, getrieben von der Hoffnung, dass dem so sei. (Also Wunschdenken)

    "Warum er immer so vergnügt? Weil er die anderen für dümmer hält als sich selbst."
    Wilhelm Busch ( 1832 - 1908)
    - Quelle: Busch, Aphorismen, Reime und Sinnsprüche. Sprikker -

  • Ja zu Beginn. Schau Dir die Würfe doch mal der Reihenfolge an. "Mehr" Nase ist hier relativ. Ziel ein kleines, winziges Bitzeli mehr Nase.

    Hab ich doch :denker:


    Genau darauf bin ich in meinem ersten Beitrag zu diesem Thema auch eingegangen:


    Außer dem F1-Wurf haben alle nachfolgenden Würfe wieder diese typische Nasenfalte, mal in mehr, mal weniger starker Ausprägung; Ein Hinweis auf eine wieder eingetretene Verkürzung des Fangs. Deshalb sehe ich da keinen wirklichen Fortschritt, zumal das Äußerliche ja keine Garantie für die Beseitigung der inneren, Atemprobleme verursachenden brachycephalen Aspekte ist.

    "Hunde sind Lebewesen, die meine Seele berühren. Meine Jungs berühren meine Seele dabei besonders." (In Anlehnung an ein Zitat von Montagsmodell)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE