ANZEIGE
Avatar

Urlaub mit Hund - Wohnmobil oder Wohnwagen?

  • ANZEIGE

    Hejhej

    Sehr ihr das wirklich so krass mit unbedingt Diesel u Minimum 2to Anhängelast? Vor dem suv boom sind doch auch hauptsächlich Kombis mit wowa im zug unterwegs gewesen. Logisch sollte man nie grenzwertig anhängen u ausreizen was laut Papier geht. Aber die Angaben (Anhängelast bei 12% Steigung zb) haben ja auch ihre Berechtigung

    Und es kommt ja auch immer auf den wohni an.

    Klar isses komfortabel wenn man genug Puffer hat bzgl Gewicht u Motorisierung, aber wenn man bissl drauf guckt kann man ja auch ohne große Autos nen wohni ziehen.

  • ANZEIGE
  • pettersson : Ich habe schon in meiner aktiven Turnierzeit viel zu viele untermotorisierte Gespanne gesehen.

    Gruselig.

    Das prägt.

    Auch heute noch komme ich auf der AB häufig aus dem Kopfschütteln nicht raus, was dort für Gespanne unterwegs sind.


    Der Verkehr war "früher" deutlich langsamer und sehr viel geringer.

    Heute muss man schon mal zackig aus den Puschen kommen können und wenn man am Limit ist, kann es schnell gefährlich werden.

    Ausserdem verschleisst das Auto schneller, wenn man es regelmäßig so an's Limit fährt.

    Verglaste Bremsen, blaue Kupplungen, alles Folge von klassischer Überlastung.

    Denn es geht ja nicht nur darum, eine Last adäquat gezogen zu bekommen, daß Auto muss diese auch abbremsen können! (auch wenn der Anhänger mitbremst)

    Die Zwergenwohnwagen (nicht abwertend gemeint, ich finde die toll!) in Teardropform und die kleinen Falter und Klapper sind für "normale" Autos deutlich eher geeignet.


    Unser Auto hat 2,5t Anhängelast. Das brauchten wir damals für Pferde und Kutsche. Außerdem Allrad, um auch auf der modderigen Wiese anziehen zu können.


    Niedriges Drehmoment ist mMn auch wichtig. Das findet man nur beim Diesel.


    Alles andere kann man machen, braucht sich dann aber über die Konsequenzen nicht zu wundern.

  • Zucchini ja, gerade im Pferdebereich bin ich da auch eher der Sicherheitsfanatiker. Schon allein wg der dynamischen Ladung im höheren Gewichtsbereich. Da bin ich bei allen Kriterien bei dir.


    Bei wowa seh ich es in gewissen Grenzen "entspannter"

    Aber, auch deswegen schon zu Beginn hier auch mein Hinweis, auf einen leichten wohni

    Eriba

    Qek

    Kleiner t@b

    Sowas schafft auch nen normalo Benziner. Außer man möchte zu 90% in den Alpen o vergleichbar unterwegs sein.

  • ANZEIGE
  • Wir fahren auch Benziner, erst einen Kombi, jetzt einen SUV

    Diesel ist für uns im Alltag einfach nicht das Richtige

    Rückwärts eine Schräge hoch, dann qualmte die Kupplung beim Kombi. Das darf man nicht unterschätzen.

    Im normalen Zugbetrieb funktioniert das bislang gut, wir wohnen allerdings auch im eher flachen Norden.

    Beim SUV kann man in den SportModus schalten, da merkt man überhaupt nicht mehr, dass der Wowa dranhängt (Anhängelast 2t, Gewicht des Wowa 1,8t)

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Bist Du in der Entscheidungsfindung schon weiter? :-)

    Leider nicht wirklich. Ich finde es nach wie vor doch recht teuer, zumindest wenn man alleine verreist. Da hat man kaum Ersparnis gegenüber einer "normalen" Ferienwohnung, z.B.


    Mal gucken. Es ist absehbar, dass in den kommenden drei Jahren einige finanzielle Erleichterungen für mich kommen. Zum kommenden Schuljahr fällt das Pendeln weg. Das werden insgesamt 1,5 Monatsgehälter pro Jahr Ersparnis sein. 2023 werden die Wohnungskredite teilweise abgelöst. Wieder 450€ gespart pro Monat.


    Eventuell dann. :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE