Normale Züchter, Züchter die Abweichungen von der Rasse einzüchten (Fellfarbe z.B.) und ungewollte Welpen

  • ANZEIGE

    Hallo alle miteinander,


    ich hab mich schon seit langen mit der Thematik "Hund" beschäftigt. Welcher Hund zu uns passt, was wir von dem Hund erwarten, was die eine oder andere Rasse für Krankheiten hat etc.

    Da mein Freund und ich jetzt relativ gut vorbereitet sind, sind wir jetzt auf der suche nach Züchtern.


    ------------------------------------------------------------------------

    Warum Züchter und kein Tierheim Hund?

    Das hat mehrere Gründe für uns. Die meisten Tierheime in der näheren Umgebung haben fast ausschließlich Problematische Hunde, die nicht in die Hände von Anfängern gegeben werden sollen. Auch verlangen manche Tierheime, die wir besucht haben, ein Grundstück mit Garten für den Hund. Was wir derzeit leider nicht erfüllen können.

    Des weiteren wollen mein Freund und ich uns irgendwann den Kinderwunsch erfüllen und da wäre es uns lieber einen Hund zu haben, denn wir von Kindesbeinen an kennen, als einen Hund, mit (eventuell) Problematischen Hintergründen. Wir wollen nur auf Nummer sicher gehen und ein potenzielles Risiko vermeiden.

    ------------------------------------------------------------------------


    Die Rasse für die wir uns entschieden haben ist der Spitz, um genau zu sein der Großspitz oder Wolfsspitz. Es wird unsere erste Hunderasse werden. Wir selbst haben nicht all zu viel Hundeerfahrung gemacht. Wir kennen beide Bekannte und Verwandte und deren sowohl gut als auch nicht so gut erzogenen Hunde (z.B. Wadenzwicker).

    Eine gute Hundeschule in der Nähe haben wir auch schon gefunden und wenn es nötig sein sollte, auch einen HuTa Platz.

    Über Versicherung haben wir uns auch schon schlau gemacht und könnten diese abschließen, wenn es soweit ist.


    Dennoch gibt es ein paar Dinge, um die wir uns noch kümmern müssen. Das wichtigste dabei ist der Hund selbst.

    Eigentlich hätten wir einen guten Züchter in der Nähe gehabt, aber da beim letzten Wurf die Nachfrage zu gering war, hat er jetzt zu seinen beiden Hündinnen (Oma in Ruhestand, und die Mutter) noch 3 quirlige Junghunde. Da er schon sehr alt ist, wird er wohl nicht weiter züchten. Es hätte alles gepasst, nur ums Chippen hätten wir uns kümmern müssen, schade :(


    Wir suchen, wie bereits gesagt nach einen Groß- oder Wolfsspitz, hätten aber auch nichts gegen jemanden, der die derzeitigen Farben des Großspitzes mischt.

    Kenn ihr solche Züchter? Und wenn ja, wo und wie findet man solche? Gibt es Risiken, wenn solche Leute Hunde Züchten? (ich denke beim Thema Risiken an so etwas wie weiße Hunderassen die z.B. blind geboren werden können)


    Bei uns in der Nähe gibt es wirklich wenige Züchter für diese beiden Rassen, der nächst beste ist 70-100km entfernt.

    Was ist eigentlich mit Hunden die nicht unbedingt gewollt waren, also wenn eine Hündin aus versehen gedeckt wurde? Was haltet ihr von solchen ungewollten Deckakt Welpen und wo findet man solche Hunde am besten, falls man Interesse daran hat, ohne an einen Verkäufer zu geraten, der seine Welpen aus dem Kofferraum verkauft?


    Ich denke das reicht erstmal für den Anfang. Ich freue mich schon auf eure Antworten :)

  • Was ist eigentlich mit Hunden die nicht unbedingt gewollt waren, also wenn eine Hündin aus versehen gedeckt wurde? Was haltet ihr von solchen ungewollten Deckakt Welpen und wo findet man solche Hunde am besten, falls man Interesse daran hat, ohne an einen Verkäufer zu geraten, der seine Welpen aus dem Kofferraum verkauft?

    "Versehentlich gedeckt" wirst du aus seriöser Quelle (und reinrassig) vermutlich bei einer so seltenen Rassen nie bekommen.

    Da wirst du immer die angeblichen Ups Würfe finden, bei denen man halt mal "aus Versehen" Fiffi in der Standhitze mit Nachbarslumpi hat spielen lassen.


    Ja, so etwas kommt auch mal beim seriösen Züchter vor, aber so extrem selten, dass du vermutlich nie im Leben einem solchen Hund zu Gesicht bekommen wirst, schon gar nicht bei einer Rasse wie dem Spitz.

    Lasst die Finger von solchen angeblichen Ups Würfen, denn meist ist das nur eine Ausrede um irgendetwas anderes zu verschleiern, sei es die Vermehreranstalt in Slovenien oder dass man da mal ohne jegliche Gesundheits- und Wesensprüfung mal bisserl Geld mit süßen Welpen machn wollte.

  • ANZEIGE
  • Zum Spitz selbst kann ich nichts sagen, da kenne ich mich einfach nicht gut aus. Kommen aber sicher noch Rückmeldungen.


    der nächst beste ist 70-100km entfernt.

    Aber das ist doch keine Entfernung. Viele Leute fahren hunderte von Kilometern für einen passenden Welpen, eine Stunde Fahrt finde ich persönlich nun wirklich kein Ding.


    Wir hatten uns einen maximalen Radius von 250 km gesetzt, weil wir den Welpen auch besuchen wollten und die Kinder dabei hatten. Letztendlich war unsere Züchterin 180 km entfernt und wir waren insgesamt 4 mal da.


    Die meisten ups Würfe sind keine, sondern gezielte Vermehrungen, weil sich damit so schön Geld verdienen lässt. Da würde ich auf Nummer sicher gehen und einen Welpen vom seriösen Züchter holen (VDH), da hast Du zumindest gewisse Standards, die eingehalten werden müssen, z.B. Untersuchungen auf rassetypische Krankheiten der Elterntiere, eine ordentliche Sozialisierung etc.

  • Zur Rasse kann ich nichts sagen, aber zur Entfernung: 100 Kilometer sind doch gar nichts. Entweder möchte ich einen Hund von einem Züchter, dann ist die Entfernung zweitrangig (ich meine nicht komplett unwichtig aber kommt nach Qualität) oder die anderen Variante wie ungewollter Sprung. Das widerspricht sich aber komplett mit "Zucht".

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich hätte auch den VDH vorgeschlagen und mal geschaut welche Züchter es da gibt. Mit denen könnt ihr dann mal telefonieren und vielleicht findet ihr da ja jemanden, der euch sympathisch ist und wo alles passt.


    Ein seriöser Züchter impft und lässt chippen vor Abgabe. Ebenso wird der Wurf vom Zuchtwart abgenommen und bewertet.


    Darf ich fragen warum ihr euch für den Großspitz entschieden habt?

  • Eigentlich hätten wir einen guten Züchter in der Nähe gehabt, aber da beim letzten Wurf die Nachfrage zu gering war, hat er jetzt zu seinen beiden Hündinnen (Oma in Ruhestand, und die Mutter) noch 3 quirlige Junghunde.

    Wenn der Züchter bereits älter ist, warum gibt er jetzt nicht wenigstens einen Junghund ab? Oder wollt ihr keinen Junghund?

    Was ist eigentlich mit Hunden die nicht unbedingt gewollt waren, also wenn eine Hündin aus versehen gedeckt wurde?

    Beim verantwortungsvollen Züchter wird es eher weniger oft ein Versehen geben. Beim Vermehrer wirst Du da eher fündig werden. Ob dann tatsächlich die Hunde reinrassig sind -- darauf hast Du keine Garantie!

    Was haltet ihr von solchen ungewollten Deckakt Welpen und wo findet man solche Hunde am besten, falls man Interesse daran hat, ohne an einen Verkäufer zu geraten, der seine Welpen aus dem Kofferraum verkauft?

    Na ja, wenn Dir Tierschutz wichtig ist, dann kauft man aus seriöser Quelle und das ist in der Regel der Verbandszüchter, der sich bestimmten Zuchtbestimmungen unterwerfen muss, der eine überprüfte Zucht hat und wo eben Kontrollen da sind und zudem das Muttertier geschützt wird. Außerdem gibt es da als Zuchtzulassung meist auch Überprüfungen bestimmter Erbkrankheiten oder Erkrankungen.


    Schwarzzüchter - ohne jegliche Verbandsnachweise oder Kontrollen - verlangen in der Regel den gleichen Kaufpreis und nichts ist genau geschützt. Das Muttertier bleibt ungeschützt; keinerlei Kontrollen. Da geht es in der Regel um einen schnellen Verkauf, mehr nicht!

  • Ich wurde gerufen :lol:


    Spitze sind wahnsinnig tolle Hunde, also erstmal habt ihr da keine schlechte Wahl getroffen :herzen1:


    Zuerst mal kann ich mich anschließen, wenn der Züchter nicht selbst chipt, dann ist er nicht seriös. Punkt.


    Es gibt beim Spitz zwei Vereine zu denen man gehen kann.

    Zum einen der Verein der Deutschen Spitze, das ist der RZV unter dem VDH.

    Der andere ist der VSNH, das ist die Dissidenz.

    Es gibt noch einen dritten Verband, aber der ist ganz neu und mir fällt der Name gerade nicht ein.

    Im Gegensatz zu manchen anderen Rassen ist die Dissidenz beim Spitz sogar sehr gut und in manchen Bereichen fast sogar mehr zu empfehlen (der VDH hat besonders beim Großspitz mit der Farbreinzucht wirklich Mist gemacht).


    Auch muss ich mich meinen Vorrednern anschließen - beim Spitz, insbesondere beim Großspitz ist die Entfernung von max 100km wirklich nichts. Es gibt dafür einfach nicht genügend Züchter.

    Beim Wolfsspitz hätte man eher Chancen, aber auch da kann es sein, dass man weiter fahren muss.

    Nichtsdestotrotz hab ich damals auch erstmal im näheren Umfeld geschaut - das waren allerdings auch schon bis 3h Entfernung. Irgendwo muss man ja mal anfangen.


    Achten muss man beim Spitz hauptsächlich auf den Inzuchtwert. Insbesondere beim Großspitz, der hat ein recht starkes Inszuchtproblem.

    Insofern ist ein Züchter der bunte Großspitze züchtet sogar sehr empfehlenswert.

    Ansonsten sind die Spitze eigentlich ziemlich gesund.


    Falls mehr Fragen da sind, nur her damit.


    Hier gibt es auch einen Speziellen Spitz Thread:


    Spitze sind spitze! Gibt's noch welche hier?


    Da wird recht viel geschrieben und Fragen beantworten wir gerne :)

  • Erstmal danke für eure vielen Antworten :)


    Der Züchter dürfte mit im Verein der Deutschen Spitze sein, ich glaube zumindest, dass wir ihn dort entdeckt haben.

    Als wir ein paar Mal bei ihm waren, konnten wir uns einen Hund noch nicht leisten, da mein Arbeitsplatz noch ungewiss war (heute weis man ja manchmal nie). Das Chipen ist das einzige, was er nicht von Haus aus anbietet, doch zu dem Zeitpunkt waren die Hunde bereits Junghunde gewesen und dementsprechend gechipt. Er sagte nur, dass das bei ihm sonst nicht üblich ist. Bei einem kauf ist der Hund dann auch etwas teurer, wenn er gechipt ist (bin mir nicht mehr sicher ob es 50€ oder 100€ mehr waren mit dem Chip).


    @SabethFaber
    Die Gesundheit der Rasse ist einer von vielen Gründen, warum die Entscheidung auf einen Spitz fiel.

    Also gibt es auch Großspitze die wie die kleinen inzwischen bunte Fellfarben haben? An sich hab ich nichts gegen ein einfarbiges Fell, aber mehr Farbe macht eben optisch mehr her, darum auch die Frage im Startpost, ob es so etwas beim Großspitz bereits gibt :)


    @Grinsekatze1

    Zitat

    Wenn der Züchter bereits älter ist, warum gibt er jetzt nicht wenigstens einen Junghund ab? Oder wollt ihr keinen Junghund?

    Er würde ihn schon gerne abgeben, aber mein Freund besteht auf einen Welpen der 8-12 Wochen alt sein soll.

    Zitat
    Zitat

    Was haltet ihr von solchen ungewollten Deckakt Welpen und wo findet man solche Hunde am besten, falls man Interesse daran hat, ohne an einen Verkäufer zu geraten, der seine Welpen aus dem Kofferraum verkauft?

    Na ja, wenn Dir Tierschutz wichtig ist, dann kauft man aus seriöser Quelle und das ist in der Regel der Verbandszüchter, der sich bestimmten Zuchtbestimmungen unterwerfen muss, der eine überprüfte Zucht hat und wo eben Kontrollen da sind und zudem das Muttertier geschützt wird. Außerdem gibt es da als Zuchtzulassung meist auch Überprüfungen bestimmter Erbkrankheiten oder Erkrankungen.


    Meine Schwester hat mich auf die Idee gebracht, weil sie meinte, man könnte kosten sparen (kosten sparen hört sich so schlimm an, wenn es um das leben eines Lebewesens geht :gelbekarte:). Sicher wird es das ab und an geben, aber ich wollte mir lieber eine Meinung dazu einholen und ich muss feststellen, dass meine Grundmeinung vom seriösen Züchter die bessere Wahl ist auch wenn sie meist mehr kostet. Es geht ja auch um das Tier und seine Gesundheit.

    Auch wenn man im Internet versucht nach so etwas zu googeln, weiß man 1. nicht, ob wirklich ein seriöser Züchter dahinter steht oder ein Vermehrer und 2. weiß man nicht, ob die Leute das Wissen und die Kompetenz haben Hunde zu züchten.


    Wobei ich auch sagen muss, dass manche Züchter für manche Hunderassen Utopische kosten haben. Woher kommen diese, wenn die Züchter nicht unbedingt Geld damit verdienen wollen :???:? Impfen entwurmen, Wesenstest, chipen etc. ist ja schon klar, da kommt einiges zusammen, aber während manche Züchter mit rund 800-900€ einsteigen muss man bei anderen 2.000€ und noch mehr zahlen für manche Rassen. Spontan fällt mir da nur der Eurasier ein, der Laut einem VDH Stand auf einer Hundemesse bei 1800€ einsteigen soll.


    @Schaefchen2310

    Wir haben uns für die beiden größten Rassen entschieden. Einerseits wollte mein Freund keinen Hund haben der unter 30cm Widerristhöhe hat und andererseits wollten wir auch etwas größeres robusteres haben. Bei einem Klein- oder Zwergspitz haben wir die Befürchtung, dass er sich durch einen dummen Zufall leichter und schneller eine böse Verletzung zuziehen könnte.

    Ich kenne es noch früher von den Katzen, dass man über sie manchmal drüber gestolpert ist, weil sie einem vor den Beinen herum gehüpft sind oder manchmal beim Tür schließen noch fix irgendwo hinwuseln wollten und die Schwanzspitze oder Pfote eingeklemmt wurde. Manchmal hat man, je nach Situation, nicht immer alles im überblick. Wir wollten dem vorbeugen.

    Der Wolfsspitz hat eine tolle Fellfarbe, der einzige Nachteil der mir an der stelle einfallen würde wäre, dass sie auch manchmal übertrieben plüschig sind. Ich gehe davon aus, dass die besonders plüschigen Wolfsspitze auch mehr Fellpflege benötigen, als wenn sie ganz dem ursprünglichen Typ entsprechend, weniger Wolle haben.

    Beim Großspitz kann man Mmn nicht viel falsch machen, sie sind nicht zu plüschig, sie sind groß, sie sind schön Ausproportioniert (etwas was mir an den größeren Spitz Vertretern sehr gut gefällt, ich bin kein großer Freund vom Kindchenschema) und man kann einiges mit Ihnen machen.

    Gerade beim zu plüschigen Fell mache ich mir sorgen, mit dem Hund auch mal am Wasser zu spielen. Ein vollgesaugtes Fell ist auch mehr Gewicht und der Spaß daran könnte deswegen darunter leiden.



    Also wenn es normal ist in einem größeren umkreis zu suchen, dann stellen wir uns darauf ein. Aber es hätte ja sein können, dass jemand einen Tipp hat, wo man noch nach Spitzen, in der näheren Umgebung suchen kann, wo man nicht gerade daran denkt. VDH wird wohl den meisten über den Weg laufe, wenn man nach Züchtern sucht. Leider ist in unserer näheren Umgebung kein Züchter.

    Auf einer Messe haben wir von einem sympatischen Züchter eine Karte bekommen. er ist zwar auch ca. 200km entfernt, aber da er sympatisch war, wäre er vielleicht schon die nächste Anlaufstelle :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!