ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Buchenholzteer wird für sowas gern genommen, das kann man dann an einen Baum schmieren z.B. Als Mensch riecht man das auch, aber für Sauen ist es schon recht verlockend.

  • ANZEIGE
  • Eher andersrum.

    Wahrscheinlich weiß der Jäger dass dort häufig Sauen Durchwechseln und wollte deswegen dort eine kirrung einrichten

    Ich bin überzeugt,
    dass Hunde im Grunde denken,
    die Menschen seien verrückt.

    John Steinbeck

  • ANZEIGE
  • Gerade kocht mein erstes selbstgemachtes Wildfond aus den Knochen :D
    Und Hackfleisch hab ich auch schon gewolft - ebenfalls zum ersten Mal :tropf: Ich komm mir echt wie ein totaler Noob vor, aber gleichzeitig macht es mir mega viel Spaß das alles auszuprobieren!

    Habe es auch gestern recht gut hinbekommen den Rücken auszulösen sowie eine Keule - vorher habe ich das maximal bei Hühnchen gemacht, aber es gibt wirklich tolle Anleitungsvideos im Netz zu finden :gut:


    Z.B. das hier:

    [Externes Medium: https://youtu.be/R1QcA6wPe1A]




    Am Wochenende wollen wir dann eine Keule im Ganzen schmoren, wobei mir eine befreundete Jägerin gesagt hat sie fände es dafür zu schade und würde das eher bei älteren Stücken machen. Naja ich werde mit da rantasten :)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Geschmorte Keule hatten wir auch letzte Woche :nicken: so super und macht sich ja fast selbst.


    Mann hat am Anfang auch recht lange für das Auslösen usw gebraucht, das wird aber mit der Zeit :smile:

    Man merkt das ganz arg, wenn er befreundete Jäger hier hat, die zum ersten/zweiten Mal so etwas machen.

    Das dauert ungefähr doppelt so lange, als wenn Mann und ich das machen.

  • Ich muss mich gerade ein bisschen amüsieren :D Ich hatte ja geschrieben, dass ich nicht so ganz zufrieden mit der Anleitung war, eben weil es kaum eine gab. Das habe ich nun vor ein paar Tagen dem Förster mitgeteilt, der eigentlich dafür zuständig sein müsste. Ihm fehlt allerdings die Zeit und er meinte ich müsse mir das dann eben selbst erarbeiten. Kein Problem, ist auch ne Ansage, aber anscheinend hat es in ihm etwas gearbeitet und so rief er mich an und gab mir einige Tipps. Ich habe mich darüber sehr gefreut und es hat mich bestätigt, dass ich mit meinen Ansichten gar nicht so verkehrt liege. Das haben die anderen Begeher bisher eher nicht so gesehen. Außerdem hab ich jetzt mal rumtelefoniert wem die Wildkameras gehören und erreicht, dass mir die Frau des Besitzers/Jägers in Zukunft die Bilder zuschickt :lol:

    Das ist so witzig, weil irgendwie keiner gewohnt ist, dass man mal offen miteinander spricht. Fragt, auf den anderen zugeht, sich hilft usw. So entstehen halt echt auch einige Missverständnisse in diesem Männerhaufen :hust: Aber die positiven Rückmeldungen bestätigen mich schon und so schnell lass ich mich nicht unterkriegen! Wär doch gelacht, wenn ich in diesem Alt-Herren-Verein nix verändert bekomme :lol:

  • Das ist so witzig, weil irgendwie keiner gewohnt ist, dass man mal offen miteinander spricht. Fragt, auf den anderen zugeht, sich hilft usw. So entstehen halt echt auch einige Missverständnisse in diesem Männerhaufen :hust:

    Das ist bei uns genauso. Ich finde das so furchtbar. Es gönnt auch irgendwie keiner dem anderen was, schrecklich...

    Viele Grüße Katha :)


    Gypsi - ESS - *01.07.2019

  • Das ist so witzig, weil irgendwie keiner gewohnt ist, dass man mal offen miteinander spricht. Fragt, auf den anderen zugeht, sich hilft usw. So entstehen halt echt auch einige Missverständnisse in diesem Männerhaufen :hust:

    Das ist bei uns genauso. Ich finde das so furchtbar. Es gönnt auch irgendwie keiner dem anderen was, schrecklich...

    Ja und halt mega unnötig. Aber zum Glück bin ich auch noch Sozialpädagogin und den Umgang mit schwierigen Klienten gewohnt :D

    Morgen gehts ins Revier um mit Leo zu üben, bin schon gespannt!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE