ANZEIGE

Mein Hund hat eine vergrösserte Milz

  • Hab nun bereits 3.000 € ausgegeben für meinen kleinen mischlingsrüden. Bin Rentnerin und mein Hund geht mir über alles. Aber jetzt geht nichts mehr.Dürfte ich ihnen kurz meinen Fall schildern?


    Mein beppi bekam plötzlich vor 3 Monaten einen erschreckend grossen Bauch. Ich tippte auf Wasser. Nach der ersten Untersuchung stellte sich heraus Erlichiose. Dann wochenlange Behandlung mit Cortison und Antibiotika. Milz war zum 3 fachen vergrössert. Bauch ging nicht weg. Dann -

    Behandlung blutkörperchen waren fast keine mehr vorhanden ( rote) - weitere behandlung mit tabletten, auch die leber war angegriffen, tabletten. Dann stellte sich heraus - Bauchspeicheldrüsenentzündung. Infusionen 4 x. Zwischendurch natürlich mehrere Ultraschall und Röntgen. Milz immer gleich. Noch immer riesig. Ging dann zur heilpraktikerin, 3 verschiedene schüsslersalze, Spritzen usw.
    Ihm geht's inzwischen eigentlich gut, Bauch gross, aber nur die Seite wo die Milz sitzt. Eigentlich geht er nicht mehr gerne spazieren. Muss aber auch das alter erwähnen, er ist 14 jahre alt.Totale Ernährung umgestellt, hat nur abgenommen, sonst nichts. Anschliessend wurde noch cushing syndrom getestet, negativ. Fresshunger, trinkt mehr wie normal, pinkelt natürlich auch mehr.


    Jetzt weiss ich nicht mehr weiter. Tierärztlichen kann ich im moment nicht noch mehr aufbringen.loudly-crying-dog-face


    Können sie mir helfen? Wäre ihnen sehr sehr dankbar.

  • Wurde die Milz denn mal genauer untersucht? Weil wenn der Hund nen riesigen Milztumor oder Ähnliches hat ist ist es logisch, dass sich da durch Schüsslersalze und co nichts verändert.

    Eddy, Parson Russell Terrier *13.5.09

  • Die Milzvergrößerung wird ein Resultat der Ehrlichiose sein. Zusammen mit der Blutarmut und Mattigkeit spricht eigentlich alles für das chronische Stadium dieser Zeckenerkrankung. So schlimm es auch gerade klingt ausser wieder mit den Antibiotika anzufangen (Doxycyclin über mindestens 28 Tage) kann man eigentlich kaum was machen. Auch wenn es sehr schwer fällt solltest du anfangen Abschied zu nehmen. Da kann dir leider kein noch so gut gefüllter Geldbeutel helfen.


    Ich weiß dass meine Worte sehr hart sind aber ich kenne diese ständige Angst dass es irgendwann nicht mehr geht. Unser Baccio hat Anaplasmpse und Borreliose und wir kämpfen seit 1 1/2 Jahren. Momentan ist er fit und seit 8 Wochen AB-frei aber das kann morgen leider schon ganz anders aussehen.


    Fühl dich gedrückt!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Liebe Beppi, Du hast geschrieben, wie alt Du bist und ich denke mal, es wird Dein letzter Hund sein. Deinen Zeilen entnehme ich, dass er sehr, sehr krank ist und von ärztlicher Seite alles für ihn getan wurde. Irgendwann müssen wir alle akzeptieren, dass unsere Hunde vor uns gehen werden. Bitte, frag Deinen Tierarzt nach seiner ehrlichen Meinung - und dann lass Deinen Süssen nicht mehr leiden. Das ist unendlich schwer, das wissen wir alle. Aber Du gibst ihm seine Freiheit - und Du siehst ihn wieder. Ganz bestimmt.

    Wenn du barfuß durchs Leben läufst, kann man dir auch nichts in die Schuhe schieben.

    Maren mit Bondi, Seppi und Louis und den Sternenjungs Ali und Gustel

  • flying-paws

    Hat den Titel des Themas von „Mein hund hat eine vergrösserte milz“ zu „Mein Hund hat eine vergrösserte Milz“ geändert.
  • leiden - das kommt für mich überhaupt nicht in frage, so schwer es mir dann fällt, er hat mich 14 jahre begleitet, so bin ich ihm das schuldig. aber wie schon gesagt, ihm gehts gut, der grosse bauch ist es, der mir soviele sorgen macht. an einem tag ist er kleiner, nächsten tag denke ich wieder, er platzt. man sieht halt direkt eine längliche ausbuchtung, dürfte die milz sein. es wurde keinerlei anzeichen einer tumorbildung gesehen. der TA sagte mir auch, seine därme wären voller gase. das krieg ich auch immer mit. dabei ist sein stuhlgang total schön. lass jetzt schon das gemüse weg (ein TA sagte nur gemsüe, der andere - weglassen)

  • Wenn sich viele Gase im Darm bilden kann es ja sein, dass er eine Futterkomponente nicht so gut verträgt. Wenn er zB Möhren gut verträgt, würde ich zB nur bei dieser Sorte bleiben, also zB Huhn+Möhren+Nudeln.


    Wie lange hat er denn das Doxycyclin bekommen? Drei Wochen?

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE