Welche Rassen würdet Ihr mir empfehlen? - Teil 2

  • ANZEIGE

    Mein Freund hätte auch gerne einen Golden Retriever, ich liebäugle ja auch total mit einem Collie.

    Ich finde die beiden Rassen eigentlich super passend! Okay, weniger haarend sind sie jetzt nicht, aber so ist das halt mit Hunden :D Man könnte jetzt natürlich weitere Rassen vorschlagen, aber wenn ihr Favoriten habt und die auch noch gut passen, dann ist es doch eigetnlich schon perfekt. Golden Retriever sind ja etwas bolleriger und Collies eher feiner tendenziell von der Art, aber da würde ich sagen ihr lernt die Rassen mal am besten kennen und schaut dann mal, was euch am besten liegt.

  • Wenn euch der Berner Sennenhund gefällt, könntet ihr euch auch mal Entlebucher Sennenhunde anschauen. Die haben weniger Fell und sind etwas agiler als Berner, könnte für das Ausreiten besser passen.

    Mali Madness, der ganz normale Wahnsinn *11.03.2019


    Unvergessen:

    Diva die immer alles richtig machen wollte (gest. 2012) - Askari hoppla hier bin ich (gest. 2017) - Jasiri Seelenhund in allen Lebenslagen (gest. 2019)

  • ANZEIGE
  • Die Sennenhunde finde ich von dem was gewollt ist auch gar nicht passend.

    GR, Collie (auch Kurzhaar), ggf noch der Dalmatiner… würde ich mir an eurer Stelle anschauen bei verschiedenen Züchtern…

  • Hm, da Sennenhunde auch gerne treiben, klingt das mit dem Ausritt auf dem Pferd nicht so sehr nach "gemütlich".

    Collie und Golden (eigene Vorschläge) klingen da schon ganz gut passend!

    Auch für den "normalen", also Langhaar Collie ist es okay.

    Schöne Grüße noch

    SheltiePower

    In ewiger Erinnerung: Cheyene


    Fehler sind hervorragende Lehrer, wenn man ehrlich genug ist, sie sich einzugestehen, und gewillt, aus ihnen zu lernen.        Alexander Solschenizyn

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich finde Collies schon recht passend, evtl. eher den Kurzhaarcollie, die sind etwas sportlicher als die LHC.

    Kurzhaarcollie sehe ich hier weniger als den Langhaarcollie. Beim Kurzi ist (irgendein) Hundesport mMn schon Pflicht, auch wenn es "nur" hobbymäßig ist. Ich kenne auch keinen mit dem nichts gemacht wird :denker:

    Caelan(*27.2.2020), Kurzhaarcollie

  • Sennenhunde seh ich hier auch überhaupt nicht.

    Ich kenn mich mit "gemütlichen Ausritten in allen Gangarten" nicht aus, aber die wenigsten Berner, die ich kenne, sind glücklich am Rad zu laufen (verzeiht mir, dass ich das mit dem Pferd vergleiche xD )

    Die kleineren Sennenhundrassen haben durchaus Jagdtrieb und sind meiner Erfahrung nach hibbeliger.

    Große Schweizer wären mir wegen des Wach- und Schutztriebs zu heikel.


    Vom Charakter kann man Berner Sennenhund jedenfalls nicht mit Entlebucher vergleichen. Das sind keine "Berner in klein und kurzhaarig".

  • Ich finde Collies schon recht passend, evtl. eher den Kurzhaarcollie, die sind etwas sportlicher als die LHC.

    Kurzhaarcollie sehe ich hier weniger als den Langhaarcollie. Beim Kurzi ist (irgendein) Hundesport mMn schon Pflicht, auch wenn es "nur" hobbymäßig ist. Ich kenne auch keinen mit dem nichts gemacht wird :denker:

    Es war ja von hobbymäßigem Hundesport durchaus die Rede. Nur halt nicht im Verein.

  • Reicht auch mit einem "normalen" Collie :ka:

    Die wollen ja auch gerne was machen, ganz besonders mit und für ihren Menschen.

    Klingt wirklich passend!

    Schöne Grüße noch

    SheltiePower

    In ewiger Erinnerung: Cheyene


    Fehler sind hervorragende Lehrer, wenn man ehrlich genug ist, sie sich einzugestehen, und gewillt, aus ihnen zu lernen.        Alexander Solschenizyn

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!