ANZEIGE
Avatar

Welche Rassen würdet Ihr mir empfehlen? - Teil 2

  • ANZEIGE

    Also ich habe mich ja total in die Pudel und in die Wasserhunde verliebt (muss da erst die Unterschiede zwischen den Spaniern, Italienern und Portugiesen rausfinden), also wenn irgendjemand noch Infos/Links usw zu den Rassen hat, gerne her damit :cuinlove:

  • ANZEIGE
  • Es wäre bestimmt ne Idee da mal auf ein Rasstreffen zu gehen ( zumindest beim Porti gibt es regelmäßig Treffen).

    Großartig was zu sagen kann ich nicht, ich kenne Lagotto und Porti nur aufm Groomer-Tisch.

    LG von Lisa mit Schnauzpubertier Lilo und Westie-Omi Susi :)

  • Ich jage selber gar nicht.


    Mein Mann hat jetzt erst vor einem Jahr wieder angefangen und jagt insbesondere Truthähne und Wachteln.blushing-dog-face


    Viszla sind auch richtig schöne Hunde. Ich kannte nur einen und der war ein sehr angenehmer Hund. Ich müsste da auch erst schauen ob ich mal einen Züchter besuchen kann. Ich glaube es gibt bei uns wenige bis jetzt.


    Die meisten Jäger züchten hier Labrador oder "German Pointer", was glaube ich der Deutsch Kurzhaar ist.


    Ich neige doch sehr zum Labrador. Da sehe ich einfach auch sehr viele und der Charakter sagt mir sehr zu.

  • ANZEIGE
  • Also ich habe mich ja total in die Pudel und in die Wasserhunde verliebt (muss da erst die Unterschiede zwischen den Spaniern, Italienern und Portugiesen rausfinden), also wenn irgendjemand noch Infos/Links usw zu den Rassen hat, gerne her damit :cuinlove:

    Ich versteh dich vollkommen :herzen1:

    Es gibt ein Pudelforum, aber da ist wenig los. Im DF gibt es einen Pudelthread, den hab ich vor Paulis Einzug gelesen.

    Und wenn du mal einen Zwergpudel kennenlernen magst, bieten sich Pauli und ich gern an :smile:

    Zwergpudel Pauli 25.04.2018

    Katze Cindy 26.04.2001-18.06.2017

  • Also ich habe mich ja total in die Pudel und in die Wasserhunde verliebt (muss da erst die Unterschiede zwischen den Spaniern, Italienern und Portugiesen rausfinden), also wenn irgendjemand noch Infos/Links usw zu den Rassen hat, gerne her damit :cuinlove:

    Ich versteh dich vollkommen :herzen1:

    Es gibt ein Pudelforum, aber da ist wenig los. Im DF gibt es einen Pudelthread, den hab ich vor Paulis Einzug gelesen.

    Und wenn du mal einen Zwergpudel kennenlernen magst, bieten sich Pauli und ich gern an :smile:

    Uii seid ihr denn aus Wien (Umgebung)? Klingt toll, dann werde ich mir den Pudelthread mal durchlesen :herzen1:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich versteh dich vollkommen :herzen1:

    Es gibt ein Pudelforum, aber da ist wenig los. Im DF gibt es einen Pudelthread, den hab ich vor Paulis Einzug gelesen.

    Und wenn du mal einen Zwergpudel kennenlernen magst, bieten sich Pauli und ich gern an :smile:

    Uii seid ihr denn aus Wien (Umgebung)? Klingt toll, dann werde ich mir den Pudelthread mal durchlesen :herzen1:

    Stimmt, du bist ja auch aus Wien. Vergess ich immer Sarah42

    LG Astrid

    mit Alana - Altdeutscher Mops (geb. am 30.10.2019)

    ---> zum Pfotothread: Alana entdeckt die Welt


    .... und allen anderen tierischen Weggefährten für immer im Herzen <3

  • Ich versteh dich vollkommen :herzen1:

    Es gibt ein Pudelforum, aber da ist wenig los. Im DF gibt es einen Pudelthread, den hab ich vor Paulis Einzug gelesen.

    Und wenn du mal einen Zwergpudel kennenlernen magst, bieten sich Pauli und ich gern an :smile:

    Uii seid ihr denn aus Wien (Umgebung)? Klingt toll, dann werde ich mir den Pudelthread mal durchlesen :herzen1:

    Wir sind aus NÖ, Bezirk Neunkirchen 😊

    Viel Spaß beim Lesen 😍

    Zwergpudel Pauli 25.04.2018

    Katze Cindy 26.04.2001-18.06.2017

  • Oh, mit Federvieh ist der Vizsla SEHR glücklich, genau sein Ding. Versuch mal welche kennenzulernen (gibt FB Gruppen. Oder Hands4Paws anfragen). Grad mit dem Labbi haben sie einiges gemeinsam. Können auch gern Clowns sein, sind oft eher bollerig, gern distanzlos, fiddeln schnell. Vizslas haben meines Erachtens mehr will to please. Haaren weniger. Dafür sind sie etwas wetterempfindlicher. Verglichen mit dem Show Labbi haben sie mehr will to work. Und sind meines Erachtens deutlich verschmuster. Am liebsten dir auf dem Schoss. Der Labbi ist tendenziell weniger reizoffen und erträgt mehr Party. Gibt aber bei beiden Ausreisser in beide Richtungen.


    Versuch mal einen Züchter kennenzulernen (Jagdliche Zucht, keine Hobbyzüchter!).

  • Das hört sich gut an und optisch finde ich den Viszla eh wahnsinnig toll.


    Da müssen wir wirklich mal zu einem Züchter und die Hunde persönlich kennenlernen.blushing-dog-face

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE