ANZEIGE

Hund nimmt kein Bett an

  • Der Hund ist sehr gross und schwer, daher würde ich auch mal drauf achten, wie die Hundeplatz-Unterlage sich bei Belastung tatsächlich anfühlt. Wenn du dich auf das Hundebett fallen lässt und dich darauf legt und dich darauf bewegst. Oft sind die zu schlapp und es ist dem Hund unangenehm. Ebenso bei geflochtenen Körbchen.

    Ausserdem darf man den Hitzefaktor echt nicht unterschätzen. Ich nehm daher für fellige eher wenig kuscheliges (und bitte kein vollsynthetisches zeug, wird irre warm da drauf)), sondern Badmatten oder teppich als oberste Schicht. Seit dem ( im Sommer seitdem mein grosser Senior eine Kältematte auf seinem orthopädischen Bett hat), legt er sich auch bei über 15 Grad lieber da drauf als auf die Fliesen.

  • Hey :winken:

    Meine Leonberger- Hündin liegt immer da, wo es kalt ist - auf den Fliesen oder hinterm Haus auf der Nordseite. Im Winter gern auch im Schneetreiben irgendwo auf den Steinen auf der Terasse, sie lässt sich dann gerne zuschneien :lol:

    Angangs dachte ich, Mensch, nicht dass die was an der Blase kriegt, oder an den Nieren... auch an die Knochen hab ich natürlich gedacht... nö, die liegt einfach gern hart und kalt. Der Kleine hier (Westie- Dackel- Mix) dagegen bevorzugt weiche Materialien, gern auch die Couch :roll:.


    Ich hatte schon vorher bei anderen Hunden völlig umsonst viel Geld ausgegeben für tolle Hundebetten, inzwischen liegen für die Große unter der Treppe, wo ihr "offizieller" Platz ist, wo sie hingeschickt wird, zwei große Schmutzfangmatten quer übereinander, dazu 2 bezogene große Kissen - wo liegt sie? Genau, auf den kalten Fliesen daneben.

    Inzwischen mag sie auch einen hochflorigen Gabeh- Teppich, der im Wohnzimmer liegt, aber ich vermute, nur, weil man von da die Gartentür und den Zugang zum Haus im Blick hat :D


    Für die Gelenke, wenn dir das Sorgen macht,


    Ich würde den Hund selbst wählen lassen, was er mag, und wenn er nicht gern im Bett oder weich liegt, dann würde ich ihn lassen.


    PS: Abends zB zieht sich die Große auch gern einfach komplett zurück. Sie mag dann nicht beim Fernseher liegen, wo wir uns unterhalten und noch Action ist. So ab acht kommt bei ihr das Sandmännchen, sie geht weg von allem, auf ihren Platz, rollt sich ein und schläft ihren Schönheitsschlaf, nur um 10 nochmal kurz unterbrochen von kurzem Beinheben im Garten. Vielleicht ticken die Neufundländer so ähnlich, dass die irgendwann nachts dann einfach auch ihre Ruhe haben möchten und dann auch nicht so die Nähe zu ihren Menschen suchen?

    Du hast vielleicht recht... aber meine Meinung gefällt mir besser :)

ANZEIGE