ANZEIGE
Avatar

Kleiner Hund - dumme Sprüche

  • ANZEIGE

    Minipin-Jack ich gehe mit ihm erst durch ein Wohnviertel, dann an einem See. Das Wohnviertel ist bunt gemischt, sowohl vom kulturellen Hintergrund her als auch vom Einkommen.

    Bisher hat niemand doof auf eine Nachfrage reagiert, aber da ich mich nicht angegriffen fühle denke ich fühlt sich das Gegenüber von einer neugierigen Nachfrage auch nicht angegriffen. Da spielt die Ausstrahlung schon eine Rolle, die Leute spüren ja ob sie Erfolg hatten beim trietzen. Und wie gesagt, kommt selten vor.

    Das schlimmste war mal vor vielen Jahren, da hat mich eine alte Frau an einer Bushaltestellen aus dem Nichts heraus angespuckt. Da war ich so verdattert, dass ich gar nichts gemacht habe...


    Wie geht es euch denn inzwischen, hast du die Kopfhörer mal ausprobiert?

  • ANZEIGE
  • Meine Erfahrungen bestätigen das voll und ganz. Alles was irgendwie aus der Reihe tanzt und in keine Schublade und Norm(vorstellung) passt, bekommt öfters Vorurteile, Abwertungen, Ablehnungen und sonstige feindselige Geisteshaltungen zu spüren.

    So ist es. Es kann ja mal jemand mit mir durch die Stadt laufen, wenn ich alle meine sechs Hunde mit habe. Da schaffe ich keine zehn Schritte, ohne, dass irgendwer mich beschallt.

    Einfach sehr mühsam, solche Menschen, welche meinen, ohne ihre blöden Bemerkungen geht es nicht und sie müssten immer überall und zu allem ihren abfälligen Senf ablassen. Was tun die Leute so saublöd, wenn jemand mit sechs Hunden daherkommt? Und ausserdem geht es diese ja gar nichts an. So ein Verhalten ist sehr unverschämt, frech, distanz- und respektlos.

  • Ich habe bis jetzt noch keine dummen Sprüche gehört, sondern viel eher "jööööö, wie süss!"


    Der "schlimmste" Spruch, wenn überhaupt, war der, dass die Leute finden, dass ihre Katze ja sogar noch grösser sei als meine Hunde, was ich nur bestätigen kann.

    Aber ansonsten werden meine Hunde entweder ignoriert oder gekuschelt.

    Wobei das ja sehr harmlos ist und ich darin keine Abwertung erkennen kann.

    Und es ist ja auch eine Tatsache: Ein Chihuahua ist nunmal kleiner als ne Hauskatze. ;-)

    Trotzdem ist auch ein Chihuahua in meinen Augen genauso ein Hund wie es auch grössere Artgenossen sind.

    Hätte dieser Mensch einen Spruch à la "das ist doch kein Hund" abgelassen, das fände ich dann schon sehr abwertend und vorurteilbehaftet.

  • ANZEIGE
  • Ich habe bis jetzt noch keine dummen Sprüche gehört, sondern viel eher "jööööö, wie süss!"


    Der "schlimmste" Spruch, wenn überhaupt, war der, dass die Leute finden, dass ihre Katze ja sogar noch grösser sei als meine Hunde, was ich nur bestätigen kann.

    Aber ansonsten werden meine Hunde entweder ignoriert oder gekuschelt.

    Wobei das ja sehr harmlos ist und ich darin keine Abwertung erkennen kann.

    Und es ist ja auch eine Tatsache: Ein Chihuahua ist nunmal kleiner als ne Hauskatze. ;-)

    Trotzdem ist auch ein Chihuahua in meinen Augen genauso ein Hund wie es auch grössere Artgenossen sind.

    Hätte dieser Mensch einen Spruch à la "das ist doch kein Hund" abgelassen, das fände ich dann schon sehr abwertend und vorurteilbehaftet.


    Im Übrigen würde ich von meinem feinen Gespür her sogar behaupten, auch Männer finden kleine Hunde süss, die meisten geben es aber nur nicht zu.

  • Im Übrigen würde ich von meinem feinen Gespür her sogar behaupten, auch Männer finden kleine Hunde süss, die meisten geben es aber nur nicht zu.

    Oh ja, das kann ich bestätigen... ich habe zu meinen Büro-Zeiten mehrfach erlebt, dass 2m-Männer zu Boden sanken und dahinschmolzen wie Käse in der Sonne beim Anblick meiner Kleinen (damals noch Morelka und Smilla).

    Smilla, KH Chihuahua, geb. ca. 2009, seit Weihnachten 2017 bei mir

    Bongo, LH Chihuahua, geb. 18.4.2011, am 12.5.2020 eingezogen


    Und im Herzen... Morelka, KH Chihuahua, geb. ca. 2006, gest. 19.6.2018

    Vicky, "katalanisches Windspiel", geb. ca. 2010, gest. 17.4.2020

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat

    Im Übrigen würde ich von meinem feinen Gespür her sogar behaupten, auch Männer finden kleine Hunde süss, die meisten geben es aber nur nicht zu.

    Kann ich nur bestätigen. Der Traum-Zweithund meines Freundes wäre ein Zwergspitz. :D


    Wir sind auch wieder zwei Chis im Wald begegnet, wovon einer meine Hira ganz schön angegiftelt hat. Meiner Freundin, die dabei war, ist direkt ein: "Kleiner Giftzwerg" rausgerutscht. Ich hab nur mit den Schultern gezuckt und gesagt, dass es mir lieber ist, meine Schäferhündin wird angebellt als dass sie jemanden anbellt. Zumal meine Hündin kleine Hunde eh liebt. Ich finde das auch nicht verwerflich. Bei Lucky habe ich sehr lange gebraucht, bis er das rumstänkern gelassen hat.

    Glaube manchmal ist es auch einfach ganz gut, wenn man in beiden Welten zu Hause ist: In der mit großen, aber auch kleinen Hunden.

    Hira aka weiße Hexe - Weißer Schweizer Schäferhund - *02.04.2019

    Ab-und-an-Hund (der meine große Hundeliebe weckte) Lucky aka schwarzer Teufel - Pekinesen-Terrier-Mix - *14.05.2009


    Unsere Geschichten

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE