Club der (Hunde-)Altenpfleger & Altenpflegerinnen - Teil 3

Es gibt 9.153 Antworten in diesem Thema, welches 732.742 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von dragonwog.

  • ANZEIGE

    Und ich kann nur sagen macht euch kein schlechtes Gewissen, auch wenn noch irgendwelche Programme in der Tierklink gibt.


    Das fand ich besonders hart, das selbst bei einem über 18 Jährigen Hund kein Ende gibt.

    Das trifft zuhause immer das wäre wenn Karussell

    Nee, da muss man echt aufpassen, nicht reinzugeraten.

    Mich fragt auch ständig irgendwer (auch TiermedizinerInnen), ob man das Sarkom an Maus Pfote nicht doch irgendwie operieren könnte. Oder wir irgendwas anderes machen. Und ich muss dann immer sagen „Nein, wir machen da jetzt nix mehr“.

    Als ich da allerdings die metronomische Chemotherapie ausprobiert hatte, waren die Reaktionen auch nicht durch die Bank weg super. Also wie mans macht,…



    Ich drücke alle, die gerade ihren Hund gehen lassen mussten. Eine harte Zeit ist das.

  • Ja am meisten er stand kurz vor ner Lungen Empbolie und die wollten den noch Röntgen und zum Ultraschall schieben.


    Dabei lag er schon wie zum schlafen auf den Tisch und trotzdem hat er seine letzten Kräfte genommen.

    Und sich gegen die Kanüle gewehrt das ne 2 Person rein kommen musste.

    Er hatte einfach kein Bock mehr auf den Scheiß..


    Ich musste auch erstmal nachfragen ob man Einschläfern könnte und dann kam man erst mit der Wahrheit auf den Tisch.

    Das er ja eh ein Alter Hund wäre und die Chancen nicht grade hoch sind.


    Letztes hätte man mir nicht gesagt wenn ich nicht nachgefragt hätte.. :loudly_crying_face:

    Flauschige Abenteuer mit Mr Flauschig

  • Ich habe mich letztlich auch gegen einen Diagnose- und Therapiemarathon entschieden. Zumal Sancho das letzte Röntgen übelst wehgetan hat. Narkose hätte er keine mehr überlebt.

    Es hätte ja auch nichts mehr geändert. Dann lieber noch ein paar mehr oder weniger unbeschwerte Tage, statt ein paar mehr voller Stress und Hetze. So traurig es auch sowieso alles letztendlich ist.



    "Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?"
    Kurt Marti


    Sancho, mein Seelenstern *12.12.2007-+11.11.2021

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Und ich kann nur sagen macht euch kein schlechtes Gewissen, auch wenn noch irgendwelche Programme in der Tierklink gibt.


    Das fand ich besonders hart, das selbst bei einem über 18 Jährigen Hund kein Ende gibt.

    Das trifft zuhause immer das wäre wenn Karussell

    Mein herzliches Beileid.


    Das hat unser Pferdetierarzt zu uns im August auch gesagt nachdem ich meinte dass die Besitzerin leider nicht im Lotto gewonnen hat. Er meinte das es manchmal für das Pferd doch besser ist, wenn die Besitzer nicht im Lotto gewonnen haben oder so viel Geld haben.

    Das Pferd um das es geht lebt immer noch und es geht ihm noch gut. Seine Aussage war nur allgemein gemeint und nicht auf das Pferd bezogen.


    Ich muss sagen das ich echt froh bin das unser Tierarzt in der Tierklinik immer ehrlich zu uns ist und uns sagt was Sinn macht oder nicht in seinen Augen.


    LG
    Sacco

  • Und ich kann nur sagen macht euch kein schlechtes Gewissen, auch wenn noch irgendwelche Programme in der Tierklink gibt.


    Das fand ich besonders hart, das selbst bei einem über 18 Jährigen Hund kein Ende gibt.

    Das trifft zuhause immer das wäre wenn Karussell

    Mein Herzliches Beileid und viel Kraft für die nächste Zeit.


    R.I.P.



    Ich bin sehr dankbar das ich TÄ habe die immer nur das Wohl der Hunde sehen. Wir reden immer über alles und vor allem sehr direkt und ehrlich.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!