ANZEIGE
Avatar

Unser Rüde markiert plötzlich im Haus

  • ANZEIGE

    Bis Sonntag wäre mir zu lang, ehrlich gesagt. Wenn das eine Blasenentzündung ist, kann das in der Zeit bis in die Nieren wandern ...

  • ANZEIGE
  • Stimmt, da hast du Recht. Bei einer Blasenentzündung reicht es ja, wenn ich Pipi einsammle und bei meinem Tierarzt vorbei bringe...
    Ich werd mich mal mit einer Schale bewaffnen und vor die Tür gehen.


    Ehrlich gesagt glaube ich aber noch nicht so recht an eine medizinische Ursache, aber ausschließen sollte man es besser.


    Filou ist ein ganz schön schlaues Kerlchen und ich vermute, dass er das macht, weil ihm irgendwas nicht passt.


    Vor ein paar Wochen hat er in den Keller gekackt. Da waren wir gerade 30 MInuten lang draussen und es regnete, da hat er nicht Kacki gemacht. Dann bin ich kurz in den Keller um etwas zu holen, und er ist mit runter gekommen. Macht er sonst nie, er ist so faul, er mag keine Treppe laufen. Auf einmal stinkts - da hat er in die Waschküche gekackt. Ich dachte ich werd nicht mehr.

  • ANZEIGE
  • Filou ist ein ganz schön schlaues Kerlchen und ich vermute, dass er das macht, weil ihm irgendwas nicht passt.

    Du meinst, Dein Hund weiß, dass Du es blöd findest, wenn er auf den Teppich pullert und er hat Freude daran Dir eine reinzuwürgen?


    Also, ich habe ja schon Hunde kennengelernt, die sehr schlau sind. Aber derart abstraktes Vorgehen mit bösartigen Hintergedanken gegenüber seinem wichtigsten Sozialpartner, nein, das schreibe ich ihnen nicht zu. In der Regel ließen sich für ein derartiges Verhalten auch immer andere Ursachen aufspüren.


    Ich persönlich hätte z.B. schon längst dafür gesorgt, das der Dauerkonflikt der beiden Hunde so nicht läuft. Das würde ich keinem meiner Hunde langfristig antun. Das ist einfach - tschuldigung - scheiße, denn Dein Hund hat keine Wahl. Er muss das schlucken, weil Du das willst.

    Macht er sonst nie, er ist so faul, er mag keine Treppe laufen.

    Und Du bist Dir sicher, dass er gesund ist? Für mich klingt es an vielen Stellen durch, dass das evtl. nicht der Fall ist. Das sind z.B. typische Anzeichen für Schmerzprobleme. Rücken könnte der Fall sein. Ich kann Dir ein Lied davon singen, dass man da manchmal ganz schnell ein Klo braucht, wenn da ein Nerv akut klemmt ...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • so ein kleines Schwein

    Allerdings. Aber eigentlich ist er ein lustiges Kerlchen.
    Man kann immer über ihn lachen.
    Er macht total viel Blödsinn, macht aber nie was schlimmes, und ist mega kuschelig.
    Ich liebe ihn total - aber reinpissen und kacken geht zu weit.

  • Wieso bösartige Hintergedanken und warum soll Filou denken er würde Frauchen damit eine reinwürgen? Es kann tatsächlich so sein dass er es nur der Aufmerksamkeit halber macht, denn egal ob negativ oder positiv, sein Frauchen ist in dem Moment ganz dolle mit ihm beschäftigt. Jeder halbwegs gute Trainer wird dir bestätigen dass unsere Hunde uns manipulieren. Nur eben nicht wie der Mensch es interpretiert um damit böses oder schlechtes zu bewirken, sondern um gutes dabei für sich selber raus zu schlagen und mit uns im Kontakt zu bleiben. Was ja wiederum nur verdeutlicht, wie hoch sozial dieses Spezies ist.

  • Allerdings. Aber eigentlich ist er ein lustiges Kerlchen.Man kann immer über ihn lachen.
    Er macht total viel Blödsinn, macht aber nie was schlimmes, und ist mega kuschelig.
    Ich liebe ihn total - aber reinpissen und kacken geht zu weit.

    ...es gibt ja Hundetrainee die würden dir jetzt raten über seinen Duft deine eigene Marke zu setzen :shocked: :flucht: .

  • Es kann tatsächlich so sein dass er es nur der Aufmerksamkeit halber macht, denn egal ob negativ oder positiv, sein Frauchen ist in dem Moment ganz dolle mit ihm beschäftigt.

    ?


    Wenn ich eine Pipipfütze, die der Hund gemacht hat, während ich nicht dabei war, aus dem Teppich rubbele, dann bin ich in erster Linie mit dem Teppich beschäftigt. Du meinst, der Hund überträgt die Aufmerksamkeit, die ich dem Teppich widme ihm selbst?

  • Du meinst, Dein Hund weiß, dass Du es blöd findest, wenn er auf den Teppich pullert und er hat Freude daran Dir eine reinzuwürgen?

    Nein, das habe ich anders gemeint! Klar macht er das nicht, um mir eine reinzuwürgen. Ich glaube eher, dass er das macht um klar zu stellen, dass das hier immernoch "sein Haus, sein Teppich" ist.


    Dass wir diesen Pflegehund nun schon so lange haben, war nicht geplant. Es war auch nie geplant, überhaupt einen dritten Hund aufzunehmen. Er kam in einer Nacht und Nebelaktion mit einem faustgroßen, geplatzten, blutenden und grausam nach Verwesung stinkenden Tumor zu uns, wurde aus einem Nachbarort vom Tierschutzverein beschlagnahmt. Da man mich und unsere Wohnsituation (gefliester, heller offener Wohnkeller) kannte bat um schnelle Hilfe und ich hab gedacht, komm mach. Er lebte 2 Tage so im Keller, wurde dann operiert und sollte eigentlich direkt umziehen. Das zerschlug sich - niemand wusste wohin mit dem kleinen süßen Kerl. Also wieder zurück zu uns. Und da er ja nun nicht allein im Keller wohnen konnte, kam er hoch zu uns und lebt nun als vollwertiges Familienmitglied hier. Nun haben wir (endlich) ein passendes zu Hause für ihn gefunden und er darf hoffentlich noch ein paar schöne Jahr genießen (ist schon 13).



    An so gravierende körperliche Umstände habe ich ehrlich gesagt aber noch nicht gedacht. Donnerstag kommt die Physiotherapeutin meiner Hündin (Beinamputiert seit 15 Tagen) wieder vorbei. Sie soll sich seinen Rücken direkt mal mit ansehen. Er ist ja so ein Dackelmix, mit langem Rücken. Das kann wirklich sein...


    Filou war schon immer sehr faul und träge, hatte vor ein paar Monaten ein Blutbild machen lassen, war alles gut (Niere, Leber etc), Herz abhören lasssen etc. Hatte dann, weil er aus Rumänien kommt auch Blut einschicken lassen. Und er hat Titer auf Borreliose, Anaplasmen und Babesiose. 2 unterschiedliche Tierärzte meinten aber unabhängig voneinander (hatte das Blutbild zu meiner anderen TÄ mitgenommen) dass man nicht behandeln muss.


    Jetzt mach ich mir Sorgen :-(

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE