ANZEIGE
Avatar

der Abspeck-Thread

  • ANZEIGE

    Also ich kann schon, aber mit welchem Zweck?

    Das Diätfutter hat ja nur mehr Füllstoffe :ka:, d.h. du hast mehr im Napf.

    Aber am Ende liegt es ja immer am Kaloriendefizit (mal irgendwelche Krankheiten ausgenommen) ob abgenommen wird oder nicht.

    Achja KH setzen je nach Hubd auch gut an. Deshalb ist sowohl Trofu als auch Nass ohne Getreide oder Mais.



    Ich kann mal gucken, wenn der Sack hier alle ist, dass ich auf Diätfutter umstelle.

    Ich hab schon von Trofu auf morgens Nass umgestellt. Weil ich das Gefühl hatte nur Trofu morgens und abends hat noch mehr angesetzt und hat sie irgendwie auch hunger schieben lassen.

    Seit sie Nass bekommt ist das zumind weg (Fressen könnte sie aber immer, aber sie ist jetzt nicht irgendwie auf der Suche nach Fressbarem oder ähnliches).

    Multikulti in der CH


    Alma - Senfhund- Herder-Breton-Mix seit 05.2017

    Milly - Schäferhund-Mix seit 06.2019

    ----

    Melia - griech. Senfhund-Mix gepatchworked seit 01.2020

  • ANZEIGE
  • Hat sie vielleicht noch irgendeine andere Futterquelle?

    Du meinst eine weitere Person?

    Nein.


    Und Futter ist weggepackt. Sie müsste 2 Türen öffenen und unten im Keller das Futter direkt aus dem Sack klauen :tropf:.



    Ich werd es mal weiter beobachten, vielleicht schrumpft das Gewicht, wenn die Mukis sich fertig aufgebaut haben. Mir fällt nämlich wie gesagt nicht mehr ein.

    Sie wurde beim TA auf Links gedreht (Herz, Leber, Niere, Blutbild) und das einzige auffällige war ein niedriger VitB12 Wert.

    Multikulti in der CH


    Alma - Senfhund- Herder-Breton-Mix seit 05.2017

    Milly - Schäferhund-Mix seit 06.2019

    ----

    Melia - griech. Senfhund-Mix gepatchworked seit 01.2020

  • ANZEIGE
  • Also ich kann schon, aber mit welchem Zweck?

    Das Diätfutter hat ja nur mehr Füllstoffe :ka: , d.h. du hast mehr im Napf.

    Nein, der primäre Zweck ist für mich, dass ich damit die Fütterungsempfehlung einhalten kann und dadurch alle Nährstoffe in ausreichendem Maß in den Hund bekomme.

  • So, heute morgen haben wir das Projekt Futterzellulose gestartet! Anfangsgewicht (frisch gewogen) 29,6 kg.

    Heute bekommt er zweimal 5g und wir werden es von Tag zu Tag bis auf zweimal 15g steigern.


    Ich werde berichten, wie es läuft:winken:

    Viele Grüße von Hannah & Mozart (Labrador-Retriever/11.08.2012)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Futterzellulose hat bei uns - trotz Anwendung nach Vorschrift bzw sogar etwas weniger - leider nur Bauchweh gebracht nauseated-dog-face


    Ich bin mir unsicher, wie viel weniger ich ihr vom Futter geben kann/darf (um den Rest mit Salat etc aufzufüllen). Die Mengenangaben auf den Futterdosen beziehen sich ja auch darauf, dass der Hund entsprechend seiner Größe/Gewicht/Aktivität alle Nährstoffe bekommt, die er braucht. Bei weniger Futter also auch weniger Nährstoffe, und da ich ja nicht will, dass sie da dann einen Mangel hat, frage ich mich halt, wie kann ich diese kalorienfrei (und über was) dem Hund entsprechend zuführen?


    Im Moment liegen wir beim Futter an der unteren Grenze dessen, was sie bekommen sollte und es wird mit Salat, Gemüse etc aufgefüllt, denn eine hungrige Franzi mutiert halt zum absoluten Staubsauger :emoticons_look:.

    Seniorenfutter bringt von den Kalorien etc ja nicht so den Unterschied zu ihrem normalen Futter (da ist ja wohl nur der Fettgehalt etwas reduziert).

    Mannomann, dass bald das Futter ein Hauptproblem werden wird, das habe ich nie gedacht :ka:


    Wie macht ihr das denn? Futterzellulose gaukelt ja nur ein Sättigkeitsgefühl vor, aber was ist mit den Nährstoffen?

  • Ich bin mir unsicher, wie viel weniger ich ihr vom Futter geben kann/darf

    Ganz genau müsste man das Futter kennen und deinen Hund und das kannst du dir ausrechen lassen.


    Die Pauschalaussage! unser Veterinärmedizinierin für Diätetik im Betrieb war, dass mit 50% Industriefutter (nach Fediaf) mind 80% des Bedarf locker abgedeckt werden. Voraussetzung ist, dass keine Aufnahmestörung beim Hund gibt.


    Das soll jetzt keine Empfehlung sein, dass Futter um bis zu 50% zu reduzieren. Da hast du dann eh das Problem des dauerhungrigen Hundes. Aber ein erwachsener(!) Hund rutscht nicht so schnell in einen Mangel, nur weil man das Futter reduziert.


    Wenn du dir trotzdem unsicher bist, würde ich mir eine Mischung aus dem BARF-Bedarf oder zum Kochen angucken (Futtermedicus) und das hinzugeben.

    Multikulti in der CH


    Alma - Senfhund- Herder-Breton-Mix seit 05.2017

    Milly - Schäferhund-Mix seit 06.2019

    ----

    Melia - griech. Senfhund-Mix gepatchworked seit 01.2020

  • Ganz lieben Dank, da werde ich mal nachlesen. Als Ersthundbesitzer macht man sich halt doch noch viele (manchmal überflüssige) Gedanken - und da ist es einfach toll, dass hier immer wieder so geduldig auf diese "Anfängerfragen" geantwortet wird :applaus::applaus:

  • Bei weniger Futter also auch weniger Nährstoffe, und da ich ja nicht will, dass sie da dann einen Mangel hat, frage ich mich halt, wie kann ich diese kalorienfrei (und über was) dem Hund entsprechend zuführen?

    Was ich bisher probiert habe: Stichproben rechnen, Vitamin-Mineral-Pulver, Diätfutter

    Seniorenfutter bringt von den Kalorien etc ja nicht so den Unterschied zu ihrem normalen Futter (da ist ja wohl nur der Fettgehalt etwas reduziert).

    Welches Futter gibst du denn? Fett hat mit Abstand die meisten Kalorien pro Gramm.

    Aber ein erwachsener(!) Hund rutscht nicht so schnell in einen Mangel, nur weil man das Futter reduziert.

    Schnell nicht, aber bei meinem Hund wird der Kalorienverbrauch in den nächsten 10 Jahren wohl nicht mehr großartig hoch gehen, eher noch weiter runter.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE