ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Ich nochmal,


    eben habe ich Leo gebürstet und gesehen das er unten am Bauch eine Zecke hat aber der Körper garnicht mehr dran war. Der Kopf steckt noch drin und die vorderen Füße schauen raus! Denke das Leo sie abgekratzt hat.


    Hab versucht mit einer Pinzette den Rest rauszuziehen aber es geht nicht!


    Meine Frage ist es gefährlich wenn der Kopf noch steckt?? Und was soll ich machen?? Oder kommt der von alleine raus??


    LG Bernadette :nixweiss:

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    unserem Nachbarhund ist etwas ähnliches passiert, meine Nachbarn sind zum Arzt gefahren. Das würde ich auch raten, Zeckenköpfe sind nicht ohne, das kann sich schlimm entzünden,selbst wenn Du den Kopf rausbekommst würde ich zum Arzt fahren.
    Sicher ist Sicher!


    Gruss Knubu

  • Hi
    Ich würde Dir raten, den Kopf drinnen zu lassen! Bei Menschen ist es wahr, dass die Köpfe raus müssen, da er sonst drin bleiben würde und es sich entzündet. Bei Hunden kann ich Dich beruhigen. Die haben eine Art Sicherheitssystem in ihrem Körper. Wenn der Kopf drinnensteckt, bildet sich eine Kruste drum herum, die dann nach einiger Zeit mitsamt Kopf abfällt. Bei meiner Kleinen lasse ich den Kopf immer drinnen (wenn ich das auch nicht tun würde, wäre ich mit Sicherheit heute durch den Tierarzt arm geworden) und der fällt dann auch wirklich ab!
    Lasse ihn drin und schau mal was passiert. Wenn er wirklich nach einiger Zeit immer noch nicht ab ist und auch keine Kruste dran ist, würde ich auch zum Tierarzt fahren!
    LG Maren und Sydney

    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.


    (Roger Caras)

  • ANZEIGE
  • Guten Morgen,


    kann mich Maren nur Anschliessen. Als noch keine Menschen da waren um die Hunde zu Tierärzten zu bringen, sind die Hunde i. d. R. auch nicht dran erkrankt.


    Einfach beobachten. Solltest du sehen das es sich doch entzündet (ist bei uns noch nie vorgekommen) dann natürlich ab zum Tierarzt.


    LG
    Sue

  • Ich nochmal, bei unserem nachbar Hund hat sich das schon oft entzündet, vielleicht ist er anfällig dafür. Der hund einer Klassenkamerdein hatte das auch schonmal. Das mit der Kruste habe ich auch schon gehört aber ich geh immer lieber auf Nummer sicher.Sollte es bei meinem Hund passieren, bin ich beim Arzt und wenn er danach nur etwas bekommt, damit ich mir sicher sein kann, dass da wirklich nichts mehr ist oder irgendwas übertragen wurde.
    Gruss Knubu

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,
    als dies bei meinen Hunden das erste Mal passierte, bin ich auch gleich zum Arzt gegangen ( der ist bei uns um die Ecke). Der hat mich aber auch beruhigt und gesagt, dass sich der Kopf von alleine herausschafft. Und so war es dann auch.
    Man sollte nur gehen, wenn es rot und heiß wird.
    Grüße Rita

  • Hallo,
    hatten letztes Jahr das Problem auch ,ganz extrem! Unser "dicker", hatte teilweise 3-4 Stück aufeinmal. Lag bestimmt daran ,das wir so nah am Wald wohnen. Auch wenn ich jetzt bestimmt wieder Proteste und Contra erhalte, mach ich mal "Schleichwerbung". Uns wurde das "exspot" emtpfohlen und wir sind damit ,absolut zufrieden! Tapsy, hat keine Zecken mehr! :biggthumpup: Wird einfach nur aufs Unterfell aufgetragen.


    Gruß Tapsy,Denise und Maik


    -Auch der größte Hund, war einmal ein Welpe!-

    --Auch der größte Hund war einmal ein Welpe--

  • Hallo zusammen,


    danke für eure Antworten :flower:


    Hab mir heute die Stelle angeschaut und sie ist überhaupt nicht rot oder hart. Ich hab auch nur noch einen kleinen schwarzen Punkt gesehen.


    Werde das noch ein paar Tage weiter beobachten.


    Eure Antworten haben mich aber wieder Sicherer gemacht, danke!!


    LG Bernadette

  • Hi Knubu
    Soweit ich weiß kann allein durch den Zeckenkopf nichts übertragen werden. Dies geschieht nur, wenn sich das Sekret der Zecke mit dem des Hundes vermischt. Wenn die Zecke saugt lässt sie ein Sekret in den Hund hinein, dass das Blut etwas verdünnt und sie es besser aufnehmen kann. In diesem Sekret sind die gefährlichen Bakterien (natürlich nicht bei jeder Zecke) enthalten. Wenn nur der Kopf steckt, kann auch nichts zirkulieren und die Zecke kann kein Sekret mehr abgeben. Daher kann ich Dich diesbezüglich auch beruhigen.
    LG Maren und Sydney

    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.


    (Roger Caras)

  • Maren
    Ziehstt du Sydneys zecken immer ohne Kopf raus :gruebel: oder habe ich das jetzt falsch verstanden :nixweiss:


    Wir haben unseren Dackel immer so die Zecken gezogen das alles mit dran noch war.

    Liebe Grüße von Hundi Joys und Femke

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE