Rettungshunde - Allgemeiner Talk Thread

  • ANZEIGE

    War heute im Training. Nasse Hose, nasse Schuhe, nasse Strümpfe, nasse Socken. Als ich heimkommen, erstmal heiß geduscht.

    Aber ich bibber immer noch.... :winking_face_with_tongue:

  • Ich bin in einer freien Staffel und für die meisten Gebiete muss ich ca ne Stunde fahren ist momentan gar nicht machbar nicht nur wegen Murphys Gesundheit auch nicht wegen dem Geld.

  • Wir hatten heute wieder unser erstes richtiges Training seit Juli 😱

    Theo hat übermotiviert und laut gestartet, aber nach etwa 1/3 des trails hatte er sich im Griff uns hat so gut getrailt wie vor der Pause. Bei der richtungsentscheidung hab ich extrem Tempo rausgenommen, er hat kurz gezögert, Nase rechts, Nase links und sich dann für die richtige Richtung entschieden.

    An der Ruhe am Start müssen wir jetzt arbeiten, auch wenn er nie ein ruhiger Trailer werden wird. Aber schreien und kopflos los losbrettern muss wirklich nicht sein.

    Habe ihn danach noch 2 mal angesetzt und sobald er angefangen hat sich nicht mehr unter Kontrolle zu haben (was die heulerei angeht), ging es wieder ins Auto.

    So hab ich es beim THS und CC auch unter kontrolle gekriegt, ich hoffe so kriegen wir das hier auch hin, so dass er wieder startet wie vor dem trainingsfehler.

  • ANZEIGE
  • Bisschen spät, trotzdem noch von mir - ich fahre in der Regel 30-50 Minuten zum Trainingsgebiet. Habe vor ein paar Monaten die Staffel gewechselt, davor war es kürzer, aber das ist halt auch nicht alles!

    Ich bin bei den Maltesern - die HiOrgs scheinen hier ja auch leicht in der Mehrheit zu sein.

  • Wir haben einen schrecklich niedlichen Entschuldigungsbrief einer dreizehnjährigen bekommen, die hoch und heilig verspricht, nie wieder wegzulaufen. :smiling_face_with_heart_eyes:


    Ich habe ein langes Gespräch mit meiner Staffelleiterin geführt und gehe am Wochenende zu einem Probetraining bei der BRK Staffel in meinem Landkreis. Ich erhoffe mir dadurch eine zeitliche Entspannung, zumal die Trainingszeiten nicht so starr sind. Das kommt mir auch zu Gute. Der Gedanke "meine" Truppe nach acht schönen Jahren zu verlassen treibt mir aber ein Tränchen ins Auge :frowning_face:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • BerndFfm Zeig mal Deinen Koffer, in dem Du den ganzen Kram im Einsatz immer hinter Dir herziehst! Hast Du da nen Samsonite? :rolling_on_the_floor_laughing: :rolling_on_the_floor_laughing: :rolling_on_the_floor_laughing:

    Ich habe einen Evoc Hazard 4 Plan-B 17 Slingbag Rucksack. Der ist für beengte Verhältnisse wie Panzer und Hubschrauber. Mit dem kann ich bei der Tiersuche unter Hindernissen durchkrabbeln. Außerdem kann er nach vorne schwenken und ich komme sehr schnell an die wichtigsten Sachen ran ohne ihn abzunehmen.


    Hazard 4.jpg"

    Innen habe ich Modultaschen aus dem Rettungsdienst.

    Da ist das meiste drin was ich in meiner langen Liste habe. Nur den Helm muss jemand anders tragen.

    Grüße Bernd

  • Meine Ausstattung für Tier- und Menschensuche

    Stand : 13.10.2021


    1. Nahrung
      1. 0,5 L Wasser für Hund
      2. 0,5 L Getränk für Mensch
      3. 0,5 L Wasser für freie Verwendung (Mensch, Hund, fremder Mensch, fremder Hund)
      4. Isopulver Powerbar für Mensch
      5. Isopulver Royal Canin für Hund
      6. 2 Energieriegel (Aldi Typ Apfel)
      7. 2 Trinkbecher
      8. Messer, Gabel, Löffel (Einweg)
      9. Schlittenhundefutter (High Energy)
    2. Erste Hilfe Mensch
      1. Erste Hilfe Paket mit Pflaster / Verband / Schere
      2. Rettungsdecke für Wärmeerhalt
      3. Dreieckstuch
      4. Beatmungsmaske
      5. Pulsoximeter
      6. Fieberthermometer für Innenohrmessung
      7. Blutdruckmessgerät für Handgelenk
      8. Ersatzakkus Eneloop für die 3 Geräte
      9. Blutzuckermessgerät mit Einweg-Pieksern
      10. Tragesitz/-tuch für Mensch und Hund
      11. Hand-Desinfektionsmittel
      12. Glucose-Gel
      13. Traubenzucker-Tabletten
      14. Einweghandschuhe
      15. 2 neue OP-Masken
      16. FFP2-Maske
      17. Betaisodona Wunddesinfektion
    3. Erste Hilfe Hunde
      1. 2 Stk. wattierter Verband (für Pfotenverband)
      2. Elastischer Klebeverband (für Pfotenverband)
      3. 2 Zeckenhaken
      4. Maulkorb / Maulschlinge
    4. Für den Hund
      1. Bestätigungs-Spielzeug
      2. Bestätigungs-Futter
    5. Tiersuche
      1. Zusätzlicher Wassernapf
      2. Leine
      3. Müllbeutel
      4. Hundefutter für Fremdhund
      5. Hunde Leckerlies
    6. Technik
      1. Tablet
      2. Powerbank mit 3 Ladekabel
      3. Kartenleser mit Adapter
    7. Werkzeug
      1. Kompass
      2. Universalschlüssel (Dreikant, Vierkant etc.)
      3. Schlüssel für Schranken im MKK
      4. Messer
      5. 3 m Paracord Schnur
      6. Schreibblock wasserfest
      7. Kugelschreiber (Outdoor tauglich), Bleistift
    8. EDC (Every Day Carry)
      1. Schnur, GA-Beutel, Messer, Stifte, Schreibheft, Papier, Edding, Ladekabel, Powerbank, Ladestecker Kfz, Ladestecker 230V, Taschenlampe, 2 Zeckenhaken
    9. Lampen
      1. Taschenlampe groß (1000 m Reichweite)
      2. Kopflampe
      3. Schulterlampe
      4. Warnblinkleuchte
      5. Blinklicht für Rucksack
      6. Blinklicht für Hundegeschirr
      7. Ersatzakkus Eneloop für Blinklicht
      8. Knicklicht
    10. Schutzausstattung
      1. Feste Handschuhe
      2. Helm
      3. Schutzbrille oder Helmvisier

    11. Reserve-Rucksack im Einsatzfahrzeug
      1. Jacke
      2. Tragegeschirr für Hund
      3. 10 m Kletterseil
      4. 2 Kletter-Karabiner
      5. Bandschlinge 1 m
      6. Getränke

    12. Notfalltasche im Einsatzfahrzeug
      1. First Responder Notfalltasche oder -rucksack nach DIN 13155 oder ähnlich.
      2. Zusätzlich Stifneck für Kinder und Pulsoximeter

    Modultaschen :


    Modultaschen.jpg

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!