Rütter, Millan und Co

  • ANZEIGE

    Hallo, mich würde mal eure Meinung zu den Hundeexperten aus dem TV interessieren...hab es bisher nur so nebenbei, aber interessiert laufen lassen. Nun sind wir ja selber "betroffen" :D

  • Am besten alle vergessen und nicht am eigenen Hund nachmachen. :ugly:


    Rütter mag ich nun noch als Comedian.


    Hier gibt es viele Threads über alle möglichen TV-Trainer. Schau doch da doch mal um.

    Viele Grüße von Katha
    Lina ~25.5.2012~ & Ylvie ~23.01.2015~ Labrador Retriever &
    Jack ~15.05.2011~ Katerchen



    A Labrador Retriever says: Show me what you want, forget the why and I will get out to do it my way.


    Oreoschnute und Schokokugel

  • ANZEIGE
  • Einen seriösen Trainer der effektiv mit einem Mensch-Hund Team arbeitet wo es wirklich ernste Probleme gibt werden sie nicht im TV zeigen, da das langweilig und unspektakulär ist, den Zuschauern viel an Erklärungen zumuten würde und keine reisserisch vermarktbaren Schnellheilungen bietet.

  • Ich denke, je länger man selbst Hundehalter ist, es zuläßt das man sich als solcher weiter entwickelt und mit seinem Hund lernt und ihn beobachtet, wird man schnell irgendwann auseinander halten können, was ein echter Hundetrainer ist und was ein Symptombehandler ist, der es nur auf Zuschauer hält.


    Es ist klar, dass selbst ein supertoller Trainer im TV nur die knackigen Kurzlösungen zeigen könnte, weil alles andere von der Zuschauerschaft nicht lange geschaut werden würden.


    Daher ist lernen von den Trainern im TV eher ungünstig. Nur selten wird mal ein wirklich wichtiger Satz raus gehauen. Da ist es dann auch egal ob es Rütter oder Milan ist.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Rütter find ich meistens ganz unterhaltsam, Milan einfach nur zum Kotzen. Lernen kann man von beiden Sendungen nichts. Liegt aber auch einfach am Format, da müssen einfach schnelle, simple Lösungen her und alles ist töfte.

  • Ich kann keinen von denen beurteilen weil ich bei keinem weiß wie er wirklich arbeitet.
    Auf Grundlage von gescripten, gestellten, zusammengeschnittenen und synchronisierten Sendungen mit reinem Ziel Quote kann ich keinen beurteilen

    LG Tamara und die Shelties und Spitze

  • Stimme meinen Vorrednern absolut zu, jedoch muss ich eins noch dazu loswerden: Es gibt Ansätze, die ich bei den TV Trainern nicht schlecht finde. Milan z.B. redet ja immer viel von der eigenen Energie. Und damit hat er, wie ich finde, recht. Es macht viel aus, mit welcher Einstellung man an die Sache rangeht. Ebenso die Auslastung, die Milan oft anspricht. In Amerika scheint es tatsächlich oft üblich zu sein, dass die Hunde nicht großartig beschäftigt werden. In dieser Hinsicht liegt er schon richtig finde ich, wobei Milan ja damit das Rad nicht neu erfunden hat, sondern es nur immer wieder in seinen Shows sagt.


    Den Rest übrigens kannste in die Tonne treten, nicht das jetzt hier falsche Schlüsse gezogen werden :headbash:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!