ANZEIGE

Die ominöse "große Runde"...

  • Was bedeutet bei euch "große Runde"? 290

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Hallo zusammen,


    beim Gassigehen fällt mir immer wieder auf, das verschiedene Hundehalter unter dem Begriff "große Runde" doch teilweise gänzlich andere Distanzen verstehen. Deswegen hier mal interessehalber eine kleine Umfrage: Was versteht IHR unter dem Begriff "große Runde"?


    Und als kleine Zusatzfrage: Wie oft lauft ihr dieses Runde? Gibt es bei euch DIE EINE große Runde und dann "nur" noch kleinere Löserunden? Oder wie handhabt ihr das?


    Mit Newton laufe ich zweimal am Tag eine "große Runde" von ca. 4 bis 5km. Eine klassische Löserunde gibt es bei uns selten. Höchstens mal am Abend, wenn die zweite "große Runde" etwas früher stattfand als sonst. Ansonsten kommt Newton mit unseren zwei "großen Runden" gut aus.


    Wie sieht's bei euch aus? Bin gespannt.


    LG,
    Rafaela

  • Meistens 1 mal am Tag so 8-10 KM. Ich brauche hier nur raus gehen und habe Wald und wiesen vor mir, sodass solch eine Strecke kein Problem ist. WANN ich diese Strecke am Tag gehe entscheide ich auch Lust und Laune meiner Hunde. Meistens kommen wir auf diese eine große Runde und 2 kleinere Runden.

    Leidenschaft Fotografie klick


    Pudelpower

  • Eine große Runde bin ich 1 x täglich unterwegs und die dauert in der Regel mindestens 1,5 Stunden und wir sind dabei flott unterwegs.

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben! ♡

  • Eine große Runde ist bei Juno und mir alles ab 1 Std. (in der Zeit laufen wir normalerweise 5-6 km).
    Die gibt's in der Regel einmal am Tag, dann noch eine kleine Runde und bei Bedarf Löserunde bzw. Garten. Wochenende und freie Tage sehen wieder anders aus :rollsmile:

    Ich fand heraus, dass einem in tiefen Kummer von der stillen, hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet.


    Doris Day



    LG von dem Familienrudel
    Juno (*23.03.2014)
    Dante (*05.01.2013)
    Nala (*13.11.2009)
    Baghira (*20.11.2006)

  • Hier sehr unterschiedlich, da Rex wochentags betreut wird. Ich mach ne große Runde aber eher weniger an Kilometerzahlen fest als an der Länge der Tour. Die große Runde des Tages ist hier mind. 1 Stunde lang. Meist geht er aber länger, auch mit der Sitterin und Family.


    Am WE mach ich meist ne ziemlich lange große Runde von mind. 2 Stunden reiner Gehzeit (oft mehr). Dafür sonst nur kleiner Löserunden von max. 30 Min.

    "Questions of Science, Science and Progress/Do not speak as loud as myHEART" (Coldplay, "The Scientist")
    Liebe Grüße von Lina & dem kleinen "Tyrannosaurus" Rex *29.10.2014, Langhaar-Chihuahua sowie Yorkie-Mix Jasmin, *Dezember 2014

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Unsere Runde dauert so um die 1,5 h. Wir wohnen außerhalb und der Hund kann eigentlich die komplette Zeit frei laufen. Dazu gibt es noch 2 kleinere à 30 Min und eine ganz kurze vor dem Schlafen.
    An den Tagen an denen wir auf dem Hundeplatz sind fällt die Mittagsrunde kürzer aus.
    Am Wochenende ist sie länger.


    LG Terrortöle

    A home without a dog is just a house. ;)

  • Ach so: Sowohl mit der Sitterin alsauch mit mir am WE kommen wir kilometermäßig sicher meist auf mind 8 km. Ich schätze mal, so 8-12 km werdens meist sein. Manchmal mehr :p

    "Questions of Science, Science and Progress/Do not speak as loud as myHEART" (Coldplay, "The Scientist")
    Liebe Grüße von Lina & dem kleinen "Tyrannosaurus" Rex *29.10.2014, Langhaar-Chihuahua sowie Yorkie-Mix Jasmin, *Dezember 2014

  • Unsere große Runde von ca. 8 km laufen wir nicht mehr täglich, da die beiden Senioren das nicht mehr täglich schaffen. Zumindest im Sommer nicht mehr. Diese laufen wir nur noch am Wochenende und innerhalb der Woche ist die große Runde nur noch so 4 km lang

  • Große Runde sind hier so 7-10 km. Die gibt´s wenn ich über den Tag mal viel Zeit habe, sprich das Kind anders untergebracht ist. So einmal die Woche ungefähr. Die normalen Runden haben so 2,5 - 5 km, die gibts 1-2 mal täglich, je nach dem wie viel Arbeit gerade zu anfällt. Pipi-Runden zum lösen zwischendurch, so 3 oder 4 kurze Gänge um den Block dazu.

    Tyler *22.11.2016
    Kira *24.03.2018
    Lucky *11.2003 +10.2016

  • Ich teile ja zwischen Rentner-Gerecht und Mädels auf und es gibt quasi mehrere Standards:


    Die "große Runde" kann also so aussehen:


    - nen paar mehr Kilometer ZHS für die Mädels, anschließend noch gemeinsam Bummelrunde mit Opi zu Fuß, meist so 45-60 Minuten. Manchmal auch länger - hängt vom Opi ab und für die Mädels ist es ein schönes Cool down.


    - nen paar Kilometer ZHS mit den Mädels und anschließend im Opitempo gemeinsam neben dem Rad noch ne kleine Runde. Hängt seeeehr stark davon ab, wie gut der Opi drauf ist, da kann ich nicht mal die Zeit bemessen. Da gibt es kein Minimum oder Maximum...


    - 60-90 Minuten über freies Feld oder durch den Wald, mal mit Beschäftigung, mal ohne (Pausetag im Training)


    - mal 2 Stunden Wanderung der Teilabschnitte meiner für 2018 geplanten Tour


    - mal mit allen mitm Rad zur Wiese, da rumhüpfen, rumschnüffeln, im Bach plantschen, Dummy suchen, mitm Rad wieder zurück (45Minuten)


    - aufm Platz flitzen, machen und tun, während einer longiert wird und dann 45 Minuten durchs Feld


    Ansonsten ist es wirklich nur reines Pippi machen, Haufen setzen, Bettgehen. :D


    Mehr würden se zwar mitmachen, aber das Ergebnis davon will ich dann nicht.
    :ugly:
    So sind sie alle entspannt, keiner garstig und keiner überdreht oder so. Und es ist jeden Tag anders. :D

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE