ANZEIGE
Avatar

Würdet ihr euren Hund für 100.000€ verkaufen?

  • ANZEIGE

    Nein, definitiv nicht.


    Wenn ich daran denke, wie viel Schweiß und Tränen es mich gekostet hat, mit diesem (damals noch) schwierigen Hund zusammenzuwachsen ...

    Elke mit dem kleinen Chaoten Basko
    und Rocko & Timmy für immer im Herzen

  • ANZEIGE
  • Also, vorausgesetzt euer Hund würde super gehalten werden, würdet ihr euren Hund verkaufen?

    Solange es keine "Zwangshochzeit" wird und der Hund dort gerne lebt, warum nicht?

    »Ich brauche keine Bequemlichkeit. Ich will Gott, ich will Liebe, ich will wirkliche Gefahren und Freiheit und Tugend. Ich will Sünde!«

  • Für kein Geld der Welt...
    Ich lebe schon 20 Jahre mit wenige Geld (Gesundheitliche Gründe)
    und Geld spielt keine wichtige Rolle in meinem leben...
    Klar ist es schön wenn man es hat aber meiner Meinung nach ist ware Hundeliebe unbezahlbar...

    Drago - Louisiana Catahoula Leopard Dog *15.04.2015

  • ANZEIGE
  • Moin,


    auch wenn es Momente gibt, wo ich unseren Hund am liebsten verschenken möchte - Nein.


    Aber ich könnte mir einen sehr guten Deal vorstelle. Ich bürste unseren Hund und verkaufe die Haare für 50.000 - da kann sich der neue Besitzer einen eigenen, individuell gestalteten Hund stricken :lol:

    Viele Grüße Kerstin und
    Prinzessin Leja


    Ich mag die doch sehr eigene Art von Labbis. So eine Mischung aus Zirkusclown, Mittelstreckenrakete, Biotonne, Schmusekatze und Esel. Dazu ein Augenaufschlag, der Kühlschranktüren zu öffnen vermag.

  • Viele schreiben ihr Hund wäre ein vollwertiges FAMILIENMITGLIED, daher ist es für mich unverständlich, dass manche ein FAMILIENMITGLIED für Geld verkaufen würden.



    Man verkauft auch schließlich nicht seinen Bruder oder die Mutter! Oder etwa doch ? :0

    Das ist halt Ansichtssache. Wer Kastriert seine Familienmitglieder oder verkauft deren Babys für unter 100.000€, verweigert nach der pubertät die Gründung einer familie, benutzt sie zum züchten usw.? Warum möchte man für immer mit seinem Bruder und Mutter zusammen unter einem Dach leben und meint es gibt gibt keine alternativen? Weil Familienmitglied? Weil nur ich?


    Das kann man noch ein weilchen so weiter spielen..


    Bringt aber nichts..

    »Ich brauche keine Bequemlichkeit. Ich will Gott, ich will Liebe, ich will wirkliche Gefahren und Freiheit und Tugend. Ich will Sünde!«

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also ich würde 100.000 € zahlen wenn einer meinen Hund nimmt.


    Nein, Spaß beiseite, im ersten Moment hört sich das nach sehr viel Geld an. Aber diese Summe ist schneller weg als man bis drei zählen kann.


    Abgesehen davon würde ich lieber unter einer Brücke schlafen als meinen Hund abzugeben.

    LG
    Andrea


    Das zärtlichste Wesen auf der ganzen Welt ist ein nasser Hund!

  • Also ich würde 100.000 € zahlen wenn einer meinen Hund nimmt.


    Nein, Spaß beiseite, im ersten Moment hört sich das nach sehr viel Geld an. Aber diese Summe ist schneller weg als man bis drei zählen kann.


    Abgesehen davon würde ich lieber unter einer Brücke schlafen als meinen Hund abzugeben.

    Wenn 100.000 schon bei "Drei" durchgebracht sind, dann würde ich mir das mit dem "squatting" aber gut überlegen ;)

    »Ich brauche keine Bequemlichkeit. Ich will Gott, ich will Liebe, ich will wirkliche Gefahren und Freiheit und Tugend. Ich will Sünde!«

  • Für 100.000,- €?
    Ich kann mir ja noch nicht mal vorstellen, meinen Hund über's Wochenende wegzugeben, wenn wir sie mal nicht mitnehmen könnten.
    Und dann für ganz? Diesen Hund für kein Geld der Welt.
    Uns gibt es nur im Doppelpack und dann müsste man mit meinem Mann verhandeln, ob der uns für 100.000,- € hergeben würde.
    :???:
    Schlechte Idee, am Ende behält er den Hund und legt noch was drauf... :lol:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE